Aufrufe
vor 7 Monaten

IdS Kirchspielzeitung Ausgabe 54 – 2. Quartal 2017

Sonntag, 25. Juni

Sonntag, 25. Juni 2017 Vereinsringreiten, RRV Weesby Förde Slot Racer, aber was verbirgt sich dahinter? Das wollten wir vom Kegelclub, der schon lange nicht mehr kegelt, wissen. Deshalb organisierten unsere Mitglieder Helga und Marc Kunz einen Ausflug zu dem eingetragenen Verein „Förde Slot Racer“ in Handewitt im Alten Kirchenweg 54. Der Besuch lohnte sich wirklich und nach einer informativen Einführung durch das Vorstandsmitglied Martin Hansen begann ein spannendes Autorennen in gemütlicher Atmosphäre auf der 5-spurigen Holzbahn mit einer Länge von 32 m und professioneller Zeitmessung. Jeder Turnierteilnehmer musste 5x an den Start gehen, um mit jedem Slotcar so schnell wie möglich viele Runden innerhalb von fünf Minuten zu sammeln. Erbittert wurde gekämpft und die Gemüter kochten ganz schön hoch, von Langeweile war bei keinem Teilnehmer etwas zu spüren. Wer aktuell nicht am Startknüppel stand, wurde als Bandenpersonal gebraucht, um die in hoher Geschwindigkeit oder bei einer Rangelei herausfliegenden Autos schnellstens wieder auf die Bahnen zu setzen, denn die Zeit lief unerbittlich weiter. Nach zwei Stunden spaßigen Autorennens ohne gefährliche Abgase einzuatmen, konnten wir mit insgesamt 179 Runden unseren König der Rennbahn ermitteln, wobei ihm die traditionelle Sektdusche erspart blieb, auf Wunsch des Vorstandsmitgliedes. Wer auf dem Geschmack gekommen ist, der findet Infos unter www.foerde-slot-racer.de. (Frauke Sporn) Schafflunder Open Air Nach dem das Schafflunder Open Air im letzten Jahr sein 10 jähriges Jubiläum feiern konnte, geht es in diesem Jahr nun in die elfte Runde. Am 01.07.2017 öffnen sich in Schafflund wieder die Tore für alle Menschen, die Lust auf Livemusik unter freiem Himmel haben. Bisher stehen fürs Programm die Bands Heaven in Hell und 5th Avenue fest, beide versprechen handgemachten Rock vom Feinsten. Wenn jetzt das Wetter noch gnädig ist, steht einem tollen Event nichts mehr im Wege. (Daniela Grupp) 30

Eine schöne Geschichte der schwarze Punkt Eines Tages kam ein Professor in die Klasse und schlug einen Überraschungstest vor. Er verteilte sogleich das Aufgabenblatt, das wie üblich mit dem Text nach unten zeigte. Dann forderte er seine Studenten auf die Seite umzudrehen und zu beginnen. Zur Überraschung aller gab es keine Fragen nur einen schwarzen Punkt in der Mitte der Seite. Nun erklärte der Professor folgendes: „Ich möchte Sie bitten das aufzuschreiben, was Sie dort sehen.“ Die Schüler waren verwirrt, aber begannen mit ihrer Arbeit. Am Ende der Stunde sammelte der Professor alle Antworten ein und begann sie laut vorzulesen. Alle Schüler, ohne Ausnahme, hatten den schwarzen Punkt beschrieben seine Position in der Mitte des Blattes, seine Lage im Raum, sein Größenverhältnis zum Papier etc. Nun lächelte der Professor und sagte: „Ich wollte Ihnen eine Aufgabe zum Nachdenken geben. Niemand hat etwas über den weißen Teil des Papiers geschrieben. Jeder konzentrierte sich auf den schwarzen Punkt und das gleiche geschieht in unserem Leben. Wir haben ein weißes Papier erhalten, um es zu nutzen und zu genießen, aber wir konzentrieren uns immer auf die dunklen Flecken. Unser Leben ist ein Geschenk, das wir mit Liebe und Sorgfalt hüten sollten und es gibt eigentlich immer einen Grund zum Feiern die Natur erneuert sich jeden Tag, unsere Freunde, unsere Familie, die Arbeit, die uns eine Existenz bietet, die Wunder, die wir jeden Tag sehen… Doch wir sind oft nur auf die dunklen Flecken konzentriert die gesundheitlichen Probleme, der Mangel an Geld, die komplizierte Beziehung mit einem Familienmitglied, die Enttäuschung mit einem Freund usw. Die dunklen Flecken sind sehr klein im Vergleich zu allem, was wir in unserem Leben haben, aber sie sind diejenigen, die unseren Geist beschäftigen und trüben. Nehmen Sie die schwarzen Punkte wahr, doch richten Sie ihre Aufmerksamkeit mehr auf das gesamte weiße Papier und damit auf die Möglichkeiten und glücklichen Momente in Ihrem Leben und teilen Sie es mit anderen Menschen!“ Dies ist ein redaktioneller Beitrag von Peter Maaßen und Stefan Kunze. Sie waren der Meinung, dass so eine schöne Geschichte zum Denken anregen sollte. Tischreservierungen: 04605/363 Dieser Kirchspiel Medelby Aufkleber ist ab sofort in zwei Größen im Markttreff Medelby und im Drømmehus Weesby kostenlos erhältlich! 31

Hatzendorfer Agricola Ausgabe Nr. 54
Hatzendorfer Agricola Ausgabe Nr. 25
Ausgabe 2013-2 - Ev. Kirchengemeinde Bietigheim - Muggensturm
Ausgabe 01/2011 - Ebergassing
Komplett. Das Sauerlandmagazin. Zwischen Volme und Lister. Ausgabe Herbst 2017
Contact mit Stockelsdorf - Ausgabe 125 (Ostern 2017)
Koflkurier - Ausgabe 2 - in Tristach
MJC-Info 2009 Ausgabe 2