Aufrufe
vor 1 Woche

IdS Kirchspielzeitung Ausgabe 55 – 3. Quartal 2017

Feinkost Seelig:

Feinkost Seelig: Bewährter Kurs unter neuen Segeln Morgens wird gekocht, gegen zehn Uhr werden die Mahlzeiten abgefüllt, die dann ab halb elf Uhr auf zwei Routen ausgefahren werden. An den täglichen Abläufen ändert sich im beliebten Schafflunder Catering-Betrieb nichts. Doch die Firmierung ist eine andere. Auf Schildern und in der Werbung steht nun „Feinkost Seelig“. Inhaber Maik Seelig, der Mitte 2014 das Unternehmen übernommen hat, strahlt: „Es ist doch besonders schön, wenn man unter den eigenen Segeln fahren kann.“ Zuvor hatte es häufiger Verwechslungen mit einem Mittbewerber aus Nordfriesland gegeben, und Vorbesitzer B. Hansen war ohnehin nicht mehr in die Abläufe involviert. Seit Einführung des Mittagstisches im Jahr 2014 gab es tägliche Schwankungen. „Mittlerweile koche ich die Anzahl der Portionen nach meinen Erfahrungen der Vormonate“, berichtet Maik Seelig. Landwirte, Bauarbeiter, Berufstätige, Senioren und auch Hilfsbedürftige werden in einem Umkreis von 20 Kilometern beliefert. Alternativ kann das Essen zwischen 11 und 13 Uhr auch an der Produktionshalle abgeholt werden. Ab dem 14. August wird es unter anderem auch eine Abholstation in der Dorfstraße 29a in Ladelund geben. Bei nicht bewirteten Kantinen, Pausenräume oder bei monatlichen Gemeinschaftsessen in Sozialräumen bietet „Feinkost Seelig“ ab zehn Personen einen Preisnachlass an. Der Party-Service wurde um einige Extras erweitert, sodass auch Vegetarier, Veganer und Allergiker zum Zuge kommen. Ob zur Konfirmation, Hochzeit, Taufe oder Geburtstag „Feinkost Seelig“ setzt auf exklusive, landesbezogene Büfetts. Kalte Platten, der traditionelle Krustenbraten oder die herzhafte Suppe für das Richtfest stehen auf der Lieferkarte. „Unmögliches erledigen wir sofort, Wunder dauern etwas länger“, sagt Maik Seelig. (Büro Feinkost Seelig) 10

Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie Mit einer gemütlichen Lese-Ecke, Büchern aus allen Bereichen (Sachbücher, Krimis, Romane und Kinderbücher), sowie jeder Menge Spiele für alle Altersgruppen hat sich die kleine Bücherei vor einiger Zeit beim AGRAR-Service in der Norderstraße eingerichtet und wartet seitdem auf alle interessierten Leser, die aber leider bis jetzt noch ausgeblieben sind. Vielleicht hat die vorherige Ankündigung noch nicht alle Leseratten erreicht, daher soll dieser Hinweis noch einmal Anstoß sein, beim AGRAR-Service vorbeizuschauen. Man kann sich beim Stöbern eine kleine Auszeit nehmen und dann die ausgesuchten Bücher für die ganze Familie mit nach Hause nehmen, denn gerade jetzt, wo der Sommer mit Urlaub und Ferien bevorsteht, ist ausreichend Lesestoff einfach unentbehrlich. Es stammen zwar viele Bücher aus dem Bestand des öffentlichen Raumes, es sind aber nach einer Neusortierung eine Menge neu dazugekommen, die es wirklich wert sind, gelesen zu werden. Außerdem gibt es einige gespendete Hörbücher, die auch gerne ausgeliehen werden können. (Jutta Weiseborn) Klavierunterricht in Medelby Ab September 2017 bietet Herr Werner Schillies Klavierunterricht in Medelby an. In den Räumlichkeiten der Grundschule Medelby werden dann jeden Donnerstagnachmittag, ab 15:30 Uhr Tastenträume wahr. Ab fünf Jahren sind dem Alter keine Grenzen gesetzt. Jeder, der Interesse an diesem wunderschönen Instrument hat, ist herzlich eingeladen, ganz unverbindlich an einem Probeunterricht teilzunehmen. Die Möglichkeiten reichen von Klavierunterricht für Vor- und Grundschulkinder, aufbauender Unterricht, über Jazz, Pop, Klassik, Barock bis hin zu Feuchtwanger- Klavierübungen („Klavierübungen zur Heilung physiologischer Spielstörungen und zum Erlernen eines funktionellnatürlichen Klavierspiels"). Herr Schillies ist Musikpädagoge und war unter anderem jahrelang in der Kreismusikschule Schleswig-Flensburg als Bezirksleiter tätig. Als studierter Kirchenmusiker arbeitet er im Stadtkantorat Flensburg und leitet außerdem den neugegründeten Kirchenchor Medelby. Anmeldungen bitte unter 01516-7225665, weitere Infos finden Sie unter werner-schillies.com (Eva Johannsen) Vom Campingplatz berichtet Hans Lund, dass die Saison unglaublich gut gestartet ist. Es kommen täglich viele, sowohl alte als auch neue Campinggäste. Nachdem der Platz von Caravan „Spann An“ aus Osterrönfeld gekauft worden ist, hat die Entwicklung sich dahingehend verändert, dass wesentlich mehr deutsche Camper den Platz besuchen. So waren im Mai mehr deutsche als dänische Camper auf dem Platz, was in der Zeit, seit Anette und Hans Lund den Platz leiten, noch nicht vorgekommen ist. Über die Himmelfahrtstage fand ein deutsches Campingtreffen statt und über Pfingsten war ein dänischer Campingclub auf Camping-Mitte zu Besuch. So war der Campingplatz Himmelfahrt und Pfingsten voll ausgebucht. Für Saunabesucher ist zu berichten, dass diese wieder am Freitag, dem 22, September von 17 bis 22 Uhr und dann wieder jeden Freitag geöffnet ist. (Viggo Bjerringgaard) Kirchspielzeitung jetzt auch in Wallsbüll Ab dieser Ausgabe wird die Kirchspielzeitung auch in Wallsbüll verteilt. Von verschieden Seiten wurde die IdS angesprochen, ob das nicht möglich wäre. Da kurzfristig ein Verteiler für alle Haushalte gefunden wurde und die Finanzierung gesichert werden konnte, werden jetzt weitere 330 Haushalte kostenlos, vierteljährlich die Kirchspielzeitung erhalten. Die Auflage steigt damit auf 2200 Exemplare pro Ausgabe. Die Redaktion freut sich über diese Entwicklung und hofft, das die Kirchspielzeitung auch in Wallsbüll viele interessierte Leser finden wird. (Willi Bossen) Fahrradtreff an der Grenze Treffpunkt Jardelund Fehle ab 18:00 Uhr Grillen; um 19:00 Uhr Abfahrt Mo. 10.7.17 Fahrt zum Begelhof Bögelhuus/D Mo. 14.8.17 Fahrt zum Landwirtschafts und Lohnunternehmen Jacobsen/Sofiedal/DK 11

Ausgabe 4/ 2013 - BLLV
AQuadrat Ausgabe 3 2017
09/2017
04/2017
Klara-Vision 3. Quartal 2017
Schulzeitung Nr. 55 - Paul-Gerhardt-Schule Kahl
02/2017
Ausgabe Dezember - Europäische Mittelschule Neustiftgasse
BDKJ.POOL Ausgabe 3/2017: Segen bringen. Segen sein
Ruederblatt – 3. Ausgabe 2012 im September - Gemeinde ...
Ausgabe 23 – Dezember 2012 - Gemeinde Neftenbach
Die aktuelle Ausgabe als PDF-Datei finden Sie hier - Martfeld
3. Quartal 2005 | Awo-Echo Ausgabe 151 - AWO Baden
3. Quartal 2004 | Awo-Echo Ausgabe 147 - AWO Baden
Pfarrzeitung Ausgabe 3/2007 - Kirchen-in-refrath.de
Oberpfälzer Schule - BLLV