Aufrufe
vor 1 Woche

IdS Kirchspielzeitung Ausgabe 56 – 4. Quartal 2017

Neuer Rastplatz am

Neuer Rastplatz am Waldweg Immer, wenn Christine Hansen, Brigitte Voltelen und Gunvor Dlubatz ihre Spaziergänge in der Jardelunder Umgebung machten, stellten sie fest: Am Waldweg könnte sehr gut eine Bank stehen. Was tun? Gunvor sprach mit ihrem Mann Sven, der Jäger ist. Er riet ihr, sie solle doch das Anliegen mal bei der nächsten Versammlung der Jagdgenossenschaft vortragen. Gesagt, getan, die Versammlung stimmte zu. Nis Hermann Nissen, Vorsitzender der Jagdgenossenschaft erklärte, dass die Kosten für die Bank übernommen würden. Eine passende Bank fanden Gunvor und Sven schnell und natürlich war es auch kein Problem, ein paar Helfer zum Aufstellen der Bank zu finden. Kim Clausen stellte dann noch gutes „Befestigungsmaterial” zur Verfügung und so konnten Sven und Peter Koch die Bank sehr gut an dem ausgesuchten Platz aufstellen. Mit einem zünftigen „Kaffee und Kuchen” wurde die schöne Sitzgelegenheit „in Betrieb” genommen. (Traute Koch) Gesucht! Wer kennt diesen Ring? Der melde sich bitte bei Anke Ketelsen Tel. 04605 722 0162 5465923 Landwirtschaftliche Dienstleistungen und mehr! Spielwaren von Bruder, Siku & Schleich Dungschieber & Maisforken von Zink Lysbro (Fiskars) wieder im Sortiment Tannenbaumverkauf am 16. & 17. Dezember 2017 Tel.: 04605 / 1898320 www.agrarservice-medelby.com Mobil: 0162 / 1077676 26

Dorffest für alle an einem Tag Ein verkürztes Dorffest gab es in diesem Jahr am Sonnabend, dem 08.07.2017, in Osterby. Es fand statt auf dem Platz der ehemaligen Autowerkstatt von Peter Mackowiak, der diesen dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hatte. So konnte in einer ehemaligen Lackierhalle, die in Zukunft das neue Feuerwehrfahrzeug aufnehmen wird, die Bar eingerichtet werden, während die Gäste in einem Zelt vor den beiden weiteren Hallen, geschützt vor Regen, den Tag genießen konnten. Ein Pavillon nahm den Grill auf, der fleißig betrieben und auch ausgiebig genutzt wurde. Zur Hauptstraße hin war das Gelände umfangreich mit Bauzäunen gesichert, sodass die Kinder hier unbeschwert spielen konnten. Das Programm sah zunächst das traditionelle Fahrradringstechen am Vormittag vor. Am Nachmittag nutzten dreißig Kinder die Kinderspiele, ließen sich schminken und hatten Spaß auf der Hüpfburg. Kuchenspenden waren anschließend, wie immer in Osterby, sehr üppig vorhanden, aber es haperte am Kaffee, sodass ein paar Gäste leer ausgingen und den Kuchen trocken „herunterwürgen“ mussten. Die Siegerehrung für alle Kinder mit vielen gespendeten Preisen fand kurz danach statt und ab 19:30 Uhr gab es Schnack für die Erwachsenen. Der Festausschuss war mit dieser Variante des Dorffestes sehr zufrieden und erhielt auch vielfach positive Resonanz. Die nächste Veranstaltung in Osterby ist das Laternelaufen am Freitag, dem 03.11., zusammen mit dem Kindergarten Medelby.(Uwe Cap) „Wild auf Wild“ Wertigkeit des Nahrungsmittels WILDBRET von Jägern aus dem Hegering Medelby Wildbret ist ein gesundes Nahrungsmittel, denn die Tiere stammen aus der nächsten Umgebung. Das Wild wächst ganz ohne Mast, Arzneimittel, Schlachtstreß oder Tiertransport in der freien Natur auf, sind den ganzen Tag in Bewegung und fressen im Gegensatz zu Tieren in der Massentierhaltung nur das, was sie wirklich fressen wollen. Entsprechend mager und bekömmlich ist das feinwürzige Fleisch und liefern ein gesundes, fettarmes und vitaminreiches Fleisch. Es muss nicht immer der große Festtagsbraten sein, der auf den Tisch kommt. Wild ist eine Bereicherung des Speisezettels und findet immer mehr Genießer. Wild lässt sich - auch in kleinen Portionen - in vielfältiger Art und Weise zubereiten. Wild findet mehr und mehr den Weg auf den Grill. Spare Ribs vom Wildschwein sind eine wahre Gaumenfreude und das zarte Filet vom Hirschkalb lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Ein Steak aus der Hirschkeule oder Hambuger aus Wildhackfleisch. Rezepte für die Zubereitung findet man im Internet reichlich, aber sicherlich kann auch der ein oder andere Jäger aus dem Hegering weiterhelfen. Die Preise direkt vom Jäger sind bei weitem günstiger als die der gewerblichen Anbieter. Zudem kann man hier sicher sein, dass das Fleisch nicht aus Züchtungen oder Neuseeland stammt. „Wild vom heimischen Jäger, da weiß man wo es herkommt“ Einfach bei den Jägern in der Nachbarschaft mal nach Reh, Hirsch, Wildschwein oder Hase nachfragen. (Andreas Jordt) 27 Modellzeichnung Wohnpark Alte Meierei Medelby Wohnpark „Alte Meierei“, Medelby Durch die Informationen zum Thema Wohnpark „Alte Meierei“ in der Kirchspielzeitung, gingen bei den Bauherren reichlich Anfragen ein. Information zum Kauf oder zum mieten einer oder mehrerer Wohnungen wurden gewünscht. Für weitere Interessenten folgen hier noch mal die Kontaktdaten zur Seniorenresidenz Schellenpark, Viöler Weg 8, 24852 Sollerup Frau Doreen Thomsen und Herr Mike Thomsen, Tel. 04625/189695 und Mobil 0173/6173208 Mail: kontakt@seniorenresidenz-schellenpark.de und Herr Gonne Lorenzen Mobil 0172/4536187

Nr. 4 · April 2010 · 38. Jahrgang Informationsblatt des ... - Amt Eggebek
Contact mit Stockelsdorf - Ausgabe 125 (Ostern 2017)
Ausgabe 4-2009 - Evangelische Kirchengemeinde Hirschberg ...
Ausgabe 4 - kontakt+co Suchtprävention Jugendrotkreuz
Kastelruther Gemeindebote - Ausgabe November 2007 (4 Mb)
Ausgabe 4 / 2012 Dezember - Evangelische Kirche der Pfalz
Gemeindebrief Ausgabe 4/2011 - Ev.-Luth. Kirchengemeinde .Zum ...
Viöler Schulleiterin nach 28 Jahren Dienst ... - Grafik Nissen
Das hätte ins Auge gehen können! Unsere „Reise“ nach Frankreich...
Die aktuelle Ausgabe als PDF-Datei finden Sie hier - Martfeld
Hatzendorfer Agricola Ausgabe Nr. 25
4. Ausgabe - Katholische Pfarrei St. Peter und Paul Markkleeberg
Ausgabe 01/2011 - Ebergassing
Margareten - Melanchthon Osnabrück 5. Ausgabe August 2008 - der ...