Aufrufe
vor 7 Monaten

IdS Kirchspielzeitung Ausgabe 56 – 4. Quartal 2017

Ihr Ansprechpartner im

Ihr Ansprechpartner im Kirchspiel Medelby Klaus Eigenfeld Jardelund Tel. 04605/579 Samstag,14. Oktober 2017 Große Hallenfete in der Kirchspielhalle Medelby Pferde-Freizeit-Osterby Pensionspferdehaltung bei Tine und Holger Günstige Hallenzeiten / Hallenmitnutzung Tel. 04605 / 1076 Tine und Holger Andresen Kätnerweg 15, 24994 Osterby www.pferde-freizeit-osterby.de FRISCHFISCH-Flensburg 0461-90 94 431 Jeden Donnerstag von 8.00 bis 12.00 Uhr am Markttreff Medelby Große Auswahl an Frisch- und Räucherfischen sowie leckeren Salaten und Fischbrötchen 30

Naturschutzring beschließt Anschaffung einer Drohne zur Kitzrettung Der Naturschutzring Medelby und Umgebung e.V. hat auf seiner außenordentlichen Vorstandsitzung am 27. Juli 2017 beschlossen, die Trägerschaft für die Anschaffung einer Drohne mit Wärmebildkamera zu übernehmen. Ziel ist es, in einem Pilotprojekt für Medelby und Holt, Rehkitze frühzeitig vor der Mahd zu entdecken und vor dem Mähtod zu bewahren. Die Investitionssumme für die Anschaffung einer Drohne mit entsprechender Infra- rot- Wärmebildkamera beträgt ca. achttausend Euro. Die Hälfte davon übernehmen die ansässigen Landwirte über einen Zuschuss aus der Jagdgenossenschaft. Ebenfalls beschlossen wurde, dass sich der Naturschutzring mit tausend Euro an der Anschaffung beteiligt, sowie die laufenden Kosten für Versicherung und Pflege übernehmen. Durchgeführt wird die Suche in Zusammenarbeit mit den Jägern in den jeweiligen Revieren. Hintergrund: Jährlich werden in Deutschland zehntausende Kitze während der ersten Mahd im Frühjahr verstümmelt oder getötet. Allein in Medelby und Holt schätzen die Jäger, dass jährlich bis zu dreißig Kitze es nicht schaffen. Da die landwirtschaftliche Technik immer schneller und größer wird, haben althergebrachte Vergrämungsmethoden kaum noch Erfolg. Zudem fällt der Mähzeitpunkt immer häufiger in die Hauptsetzzeit. Die Kitzrettung mit Drohne hat bereits in vielen Gebieten Deutschlands gezeigt, dass es funktioniert. Etwa einen Hektar pro Minute kann die Drohne überfliegen und aus einer Höhe von 50 Metern die Kitze entdecken. Nun soll das Pilotprojekt auch in Holt und Medelby zeigen, ob sich die Anschaffung weiterer Drohnen Landwirte und Jäger sich lohnt. Wer sich an der Kitzrettung aktiv oder passiv beteiligen möchte, darf sich gerne beim Naturschutzring melden: Harald 04605-981; Paul Martin 0172-4359714. Foto: CopterTec (Text: Paul Martin Christiansen) „Speisekammer“ in Schafflund Vielen ist vielleicht die „Schickeria“ im ehemaligen Tennisheim am Schulzentrum in Schafflund bekannt. Dort kann jeder für wenig Geld Second-Hand-Bekleidung, Spielsachen u.ä. erstehen und unterstützt damit den gemeinnützigen Verein. Seit dem 01.07. befindet sich hier auch eine Ausgabe von Lebensmitteln für berechtigte Personen. Diese Einrichtung nennt sich „Speisekammer“ und wird vom EDEKA-Frischemarkt sowie den Discountern ALDI und LIDL mit Waren unterstützt, den Transport erledigt man mit einem passenden Anhänger, den Peter Maaßen aus Jardelund gespendet hat. Die Ausgabe der Lebensmittel ist an Einkommensgrenzen (Bedürftigkeit) gebunden, ein Einkauf kostet dann symbolische 2€. Geöffnet hat die Einrichtung montags von 10:00-12:00 und mittwochs von 15:00-18:00 Uhr. Dringend benötigte Helfer melden sich bitte bei Frau Maren Matzen unter 04639.7733. Constanze Best-Jensen/Uwe Cap) Wattspiele: Alle Jahre wieder ein großer Spaß Auch in diesem Jahr richtete die Landjugend Leck am 08. Juli 2017 die alljährlichen Wattspiele in Schlüttsiel aus. 27 Mannschaften stellten nicht nur körperlich, sondern auch geistig ihr Können unter Beweis. Die traditionelle Deichrutsche wurde mit einigen kniffligen Fragen für Zusatzpunkte optimiert. Im Watt wurde dann das geistige Auge mit dem Spiel „Figuren im Watt darstellen“ getestet. Die Zusammenarbeit im Team ist bei allen Spielen wichtig. Nur so können Hindernisparcoure, der Seifentransport mit den Füßen oder das aneinander gebundene Marschieren durch das Watt, bewältigt werden. Bei einem Würfelspiel konnte auch etwas Glück gebraucht werden. So war für jeden, ob groß oder klein, jung oder alt, etwas dabei und die vielen Schaulustigen amüsierten sich bestens. Achtruper Stoppelfete 2017: Feiern bis zum Morgengrauen In diesem Jahr war die Aufregung besonders groß, denn nach langer Zeit fand die Stoppelfete auf einem neuen Feld südlich von Achtrup statt. Ab Montag wurde sich täglich abends zum gemeinsamen Aufbauen getroffen. Es hieß Bauzäune aufstellen, Zelt aufbauen, Stromkabel verlegen, Tresen bauen, Bierpilze anschließen und noch vieles mehr, da konnte jede helfende Hand gebraucht werden. Am Samstagabend war es dann endlich soweit, die Stoppelfete 2017 wurde eröffnet und begann gleich mit einer zweistündigen Happy Hour. Mit bester Laune und vielen Besuchern wurde der neue Festplatz in der Schulstraße eingeweiht. Das Wetter konnte für ein Zeltfest nicht besser sein. Unter freiem Himmel wurden die Gewinner der Wattspiele durch den 1. Vorsitzenden Mavin Richardsen bekannt gegeben. Den 1. Platz machte das Team „Wattmuttdatmutt“ und bekam den Wanderpokal überreicht. Der zweite Platz wurde von unserer befreundeten Landjugend Wesselburen 2 belegt und der 3. Platz ging an die „First Ladies“. Es war ein tolles Fest, die Stimmung war klasse und es wurde ordentlich das Tanzbein geschwungen. Alle Mühe hat sich gelohnt! Dankeschön Ein besonderer Dank gilt den Nachbarn die am Abend der Fete und auch die Tage zuvor tolerant gegenüber der anfallenden Geräuschkulisse waren und uns nicht nur auf der Fete als Gäste, sondern auch mit der Bereitstellung von Strom und Fläche (Jörn Petersen) unterstützten. Danken möchten wir auch dem Zentralmarkt Süderlügum H. Drewniok für das Spenden von T-Shirts, dem Kirchspielkrug Ladelund für das Spenden der Cocktails, sowie Nielsen Industrietore für das Stellen der Anhänger und das Frühstück am Sonntagmorgen. Den Gemeinden Schlüttsiel/ Ockholm und Achtrup danken wir, dass sie es uns ermöglichen immer wieder die Spiele und das Fest stattfinden zu lassen. (Dominique Nissen, Landjugend Leck) 31

Amt Viöl AKTUELL 06-2017
Lorenzner Bote - Ausgabe April 2010 (1,48 MB
Ausgabe 93/2012 - St. Margarethen bei Knittelfeld
Scheiflinger Rauchzeichen, Ausgabe 27 (0 bytes)
Lorenzner Bote - Ausgabe April 2004 (2,6MB) (0 bytes)
Aus den 4. Klassen - Volksschule Weizberg - Weiz
Ruederblatt – 4. Ausgabe 2013 im Dezember - Gemeinde ...
Gemeindebrief Ausgabe 4/2010 - Ev.-Luth. Kirchengemeinde .Zum ...
Tuxer Prattinge Ausgabe Sommer 2014
Ausgabe 4 - 2010 Dezember 10 - Zur Luthergemeinde
Gemeindezeitung 4. Ausgabe 2011 - Gemeinde Weinzierl am Walde
16. Deutscher Mühlentag - Söruper Informationen
BGG-aktuell, Ausgabe 4 - 2010 - Baugesellschaft Gotha
Ausgabe 4/10 - Volkssolidarität Bundesverband e.V.
217. Ausgabe - Nossner Rundschau
Hatzendorfer Agricola Ausgabe Nr. 40
Ausgabe KW 47/2013 - Weissach
Hatzendorfer Agricola Ausgabe Nr. 33
Hatzendorfer Agricola Ausgabe Nr. 8
Ausgabe 52 (Januar 2009) - Gymnasium Heidberg
Bald „Family-feeling“ in der Cafeteria 4. - Konrad-Haenisch-Schule
Ausgabe vom Oktober 2010 - in Stockenboi!
Hatzendorfer Agricola Ausgabe Nr. 44
Ausgabe Dezember 2012 - Gemeinde Söding
St.Mareiner Nachrichten Ausgabe 100 (Dezember 2009).pdf
Ausgabe 10/13 - Amt am Stettiner Haff
AUSGABE 5/2012 • MAI/JUNI KOSTENLOS
Mittwoch, den 4. Mai 2011 33. Jahrgang Nummer 18 - in der ...
Ilmenau Aktuell - Ausgabe Dezember 2013 (pdf 4,67 MB)
SN-79 - FES Dresden