Aufrufe
vor 6 Monaten

V3-Jean-Hotz

Parteien von links bis

Parteien von links bis rechts und die verschiedenen schweizerischen Volksteile rückten zusammen. Man geht wohl nicht zu weit, wenn man die Landesausstellung von 1939 als offensichtlichen Ausdruck einer inneren Reife von Volk und Land sieht. Der Staat hatte einen glaubwürdigen Existenzwillen gefunden. Und dieser Existenzwille zeigte sich in seiner Verteildigungsbereitschaft. Es dürfte auf der Hand liegen, dass diesem auch romantische und heroische Züge anhaften. Aber genau das schafft letztlich seinen Wert. Der «Schifflibach» an der Landi 1939. 50 Rappen kostete ein Ticket. Damit konnte man damals über 2 Kilogramm Brot kaufen. (Keystone) 28 Anhang I

Die Vereinigte Bundesversammlung wählt Henri Guisan zum General. August 1939, Keystone 29 Jean Hotz – Der Wirtschaftsführer der Schweiz im zweiten Weltkrieg

DIE DRITTE WELT - Rosa Luxemburg Stiftung Niedersachsen
Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg, 11.1. – 30.4.2013, Flyer ...
im Ersten und Zweiten Weltkrieg
Programm - institut für politische wissenschaft aachen
Jahresbericht 2010/11 - Arosa
Pos sible - Super Trooper / SUPER TROOPER
Nacht über Deutschland - Stiftung Clément Moreau
Chapter - Bni in
eraSmuS kontaktSeminar DeutSchlanD – SchweiZ - chstiftung.ch Go
Die Ausbildungspatenschaft - Opportunity International Deutschland
Jean-Claude Trichet Europas Wege aus der ... - Financebooks.de
Europa im Erdoelrausch - Daniele Ganser
Eliane Staub - Die Flüchtlingspolitik der Schweiz im Zweiten Weltkrieg
D e r E r s te H o lo c a u s t Der Erste Holocaust Don Heddesheimer
jetzt herunterladen - Güteschutzgemeinschaft Kampfmittelräumung ...
Internationale Politik und Zweiter Weltkrieg
Glunz/Pełka/Schneider (Hgg.) Information Warfare ...
Bombenkrieg und Klassenkampf - der Gruppe Arbeiterpolitik
Kapitel 2: Auseinandersetzung mit der Geschichte - Stiftung ...
Die Zukunft DeS ArbeitenS - Stiftung Produktive Schweiz