Aufrufe
vor 5 Monaten

Wann & Wo 11.02.2018

4 Sonntag, 11. Februar

4 Sonntag, 11. Februar 2018 WANN & WO Schaust du die Olympischen Spiele? Am Freitag starteten die Winterspiele in Pyeongchang. W&W hat sich in Vorarlberg umgehört. Nicolai, 23, Bregenz: „Die Olympischen Sommerspiele interessieren mich mehr als die Winterspiele, weil ich früher selbst lange Tennis gespielt habe. Wenn ich ehrlich bin, mache ich lieber selbst Sport, als anderen dabei zuzusehen.“ Anna-Sophie, 14, Dornbirn: „Bei den Winterspielen mag ich die Skirennen am liebsten. Da sie aber so früh am Morgen schon ausgestrahlt werden, werde ich sie zusammen mit meiner Mama wohl später ansehen müssen.“ Körperverletzung: Zeugen gesucht! Ein Unbekannter attackierte gestern Nacht im Treppenhaus des Lünerseeparks zwei Männer. Die Polizei bittet um Hinweise. Gestern Nacht kam es gegen 1.30 Uhr im Treppenhaus des Lünerseeparkareals zu einer Körperverletzung zwischen drei Personen, welche sich zuvor in einem Lokal aufhielten. Im unteren Bereich des Stiegenabganges attackierte ein unbekannter Täter das erste Opfer unvermittelt und ohne erkennbaren Grund von hinten, indem er diesen zu Boden stieß, wodurch das Opfer bewusstlos liegen blieb. In weiterer Folge griff er den Begleiter des Opfers an und schlug diesem ins Gesicht. Im Anschluss begab sich der Täter abermals zu dem auf dem Boden liegenden Opfer und trat diesem mit voller Wucht gegen den Hinterkopf. Flucht zu Fuß Danach verließ der Mann zusammen mit seiner weiblichen Begleitung den Stiegenbereich des Lünerseeparks in Bürs. Die beiden flüchteten zu Fuß in Richtung Aulandweg Bürs, wo sie vermutlich in weiterer Folge von einem Mietwagen aufgenommen und zur Volksbank in Nüziders verbracht wurden. Das Opfer wurde durch die Tat unbestimmten Grades verletzt und wurde mit der Rettung in das LKH Feldkirch eingeliefert. Personenbeschreibung Die Polizei sucht nun nach einem etwa 20 Jahre alten Mann, der Vorarlberger Dialekt spricht. Zur Tatzeit trug er einen braunen Kapuzenpullover, möglicherweise ist er im Gesichtsbereich gepierct. Seine etwa gleichaltrige Begleiterin war mit einem schwarzen Lederoberteil und einem kurzen schwarzen Rock bekleidet. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bludenz, Tel. 059133-8100 entgegen. Der Unbekannte attakierte die beiden Männer von hinten. Symbolfoto: MiK Regierung fördert AMS-Projekte Im letzten Jahr wurden 73.000 Euro an Biobetriebe ausbezahlt. Symbolfoto: Stiplovsek 2017: 17 zusätzliche Biobetriebe im Land Bregenz. Für LR Erich Schwärzler ist es erfreulich, dass sich im Jahr 2017 die Zahl an Biobetrieben in Vorarlberg um 17 erhöht hat. Auf Grundlage der im Vorjahr von der Landesregierung beschlossenen Förderrichtlinie wurde im Jahr 2017 ein Kontrollkostenzuschuss des Landes in der Höhe von insgesamt ca. 73.000 Euro an landwirtschaftliche Biobetriebe ausbezahlt. „Damit wollen wir dazu beitragen, die biologische landwirtschaftliche Produktion in Vorarlberg abzusichern und das Bioangebot an Lebensmitteln zu erhöhen“, so Schwärzler. Noch nicht biologisch wirtschaftenden Betrieben wird während der Umstellungszeit von bis zu zwei Jahren ein Landeszuschuss von 65 Euro pro Hektar und Jahr für Grünland und 200 Euro pro Hektar und Jahr für Sonderkulturen gewährt, erläutert der Landesrat. Australien ist das Lieblingsreiseziel von Milanka aus Dornbirn. Mehr von der hübschen 20-Jährigen gibt’s auf Dornbirn.com. Bewirb dich unter: ww-girl@wannundwo.at; Foto und Make-up: Sams Bregenz. Neben dem starken Einsatz für beschäftigungslose Ältere hält die Landesregierung mit dem Arbeitsmarktservice auch die intensiven Anstrengungen auf dem Gebiet der Jugendbeschäftigung aufrecht. Für die Fortführung von bewährten Projekten sind von Landesseite kürzlich mehr als 550.000 Euro bereitgestellt worden, geben Landeshauptmann Markus Wallner und Wirtschaftsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser bekannt. Mit mehr als 275.000 Euro fließt der größte Teil des bewilligten Landesbeitrags in die Maßnahme „Bewerbungstraining für Jugendliche 2018“ in den Bezirken Bregenz, Dornbirn und Feldkirch. Geplant ist die Durchführung von insgesamt 54 Veranstaltungen, die in Seminarform abgehalten werden und jeweils zwischen 16 und 18 Wochenstunden umfassen. Von Seiten des AMS wird der Landesbeitrag verdoppelt. „Profitieren können von diesem bewährten Angebot mehr als 900 Jugendliche“, führt der Landeshauptmann aus. Verglichen mit dem Jänner 2017 ist der Anteil der beschäftigungslosen Jugendlichen in der Altersgruppe 15 bis unter 20 Jahre heuer im Jänner um 12,8 Prozent zurückgegangen.

WANN & WO Sonntag, 11. Februar 2018 5 Matthias, 18, Andelsbuch: „Meine Arbeitskollegen haben erzählt, dass sie sich in den nächsten Tagen die Olympischen Winterspiele anschauen werden. Ich finde die Sommerspiele cooler.“ Selina, 17, Feldkirch: „Die Wintersportarten finde ich nicht so spannend, aber die Fußballspiele bei Olympia schaue ich mir manchmal gerne zusammen mit meiner Familie an.“ Marko, 16, Dornbirn: „Manchmal bleibe ich beim Durchzappen bei der Wiederholung der Spiele hängen und schaue sie mir dann eine Weile an. Ich bin aber kein großer Fan davon. Fußball und Boxen interessiert mich im Sommer mehr.“ Keine Verletzten nach Brand in Lauterach Gestern Vormittag kam es in Lauterach zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung. Feuerwehr Lauterach war mit fünf Fahrzeugen und 40 Mann im Einsatz. Die nachalarmierte Feuerwehr Wolfurt kam mit drei Fahrzeugen und 15 Mann dazu. Aus noch ungeklärter Ursache geriet das zweite Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Brand. In der Folge kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Niemand verletzt Durch das Feuer kam es zu einer starken Rauchentwicklung im Obergeschoss. Fotos: Vlach Zwei Familien, welche dort wohnen, befanden sich zu der Zeit nicht in der Wohnung, lediglich ein paar Tiere mussten in Sicherheit gebracht werden. Der Brand konnte dann rasch gelöscht werden. Die Die Feuerwehren Lauterach und Wolfurt konnten den Brand rasch löschen. Busfahrer ruft Polizei wegen nervendem Kind Das kardiologische Team arbeitet in den neuen Räumlichkeiten. Foto: handout/LKH Feldkirch LKH Feldkirch: Neues Herzkatheterlabor Feldkirch. Ab Juli wird Vorarlbergs Herzpatienten in der Schwerpunktabteilung des Landeskrankenhauses Feldkirch ein zusätzlicher Herzkatheterplatz zur Verfügung stehen. Im November 2017 sind Prim. Doz. Dr. Matthias Frick und sein Team vom bisherigen Herzkatheterlabor samt Angiographielanlage in die neuen Räumlichkeiten umgezogen. Zwischenzeitlich werden die bisherigen Räumlichkeiten saniert. Ab Juli 2018 bietet die Kardiologie des Schwerpunktkrankenhauses zwei Katheterplätze für Herzuntersuchungen an. Rohrschacherberg. In einem Bus kam es diese Woche zu einem heftigen Streit zwischen dem Busfahrer und einem Fahrgast. Sogar die Polizei musste alarmiert werden. Auslöser war das Kleinkind des Passagiers, das mitten im morgendlichen Pendlerverkehr bei jeder Haltestelle auf die Stopp-Taste drückte, wie das St. Galler Tagblatt berichtet. Das ständige Halten, ohne dass Gäste ein- oder ausstiegen, ließ den Buschauffeur langsam die Geduld verlieren. Seine Revanche sorgte aber für Zoff: Als er dann an der Haltestelle, an welcher der Fahrgast mit seinem Kind wirklich aussteigen wollte, einfach weiterfuhr, kam es zu einem heftigen Streit zwischen dem Fahrer und dem Passagier. Da aufseiten des Fahrgastes auch Drohungen gefallen sein sollen, wurde die Polizei alarmiert. Angestellte der Kantonspolizei St. Gallen konnten die beiden Streithähne schließlich trennen. Der Passagier muss nun mit einer Anzeige vonseiten der Polizei rechnen, da Drohungen gegenüber Angestellten öffentlicher Verkehrsbetriebe als Offizialdelikt gelten. Der faire Credit der TeamBank Österreich. ZERTIFIZIERT SERVICE- UND BERATUNGSQUALITÄT ZERTIFIKAT NR. TA 290 112006676 TÜV AUSTRIA CERT GMBH www.derfairecredit.at/volksbanken ZUSAMMEN #WAHRGEMACHT

Vorarlberg-Quiz - Vorarlberg Online
FINANZKOMPASS
FINANZKOMPASS
Jahresbericht 2005
Jahresrückblick 2012 - Aha
Abfallwirtschaftsdaten Vorarlberg 2009
Leben und Arbeiten in Vorarlberg_2013.indd - Chancenland ...
Strukturdatenerhebung zur Grundversorgung - Kommunalnet
Leidenschaftlich anders. - Mein kleines Blatt
Jahresbericht 2009
WS 2013-14 Beta 7.indd - Pädagogische Hochschule Vorarlberg
Studienverzeichnis für das Wintersemester 2008/09
Welcome to Vorarlberg Willkommen in Vorarlberg - Tiscover
Vorarlberger Immobilien Preisspiegel 2011
Vorarlberger Immobilien Preisspiegel 2009
Vorarlberger Immobilien Preisspiegel 2011
Vorarlberger Immobilien Preisspiegel 2010
Lkw-Fahrverbot: Hoffnungsschimmer fürunserewirtschaft
DIWI 7-1-07.ps
DIWI 8-1-08.ps
Der aktuelle Sportterminkalender als Download - Vorarlberg