Aufrufe
vor 11 Monaten

Wann & Wo 11.02.2018

Theaterabend im

Theaterabend im Landesmuseum Liechtenstein in der Regie von Georg Rootering «Der Brennnessel ganz nah ist oft die Rose“ Ein erotischer Ratgeber aus der Antike mit Texten aus der «Liebeskunst (Ars amatoria)» und dem Kapitel Narziss aus den «Metamorphosen» von Ovid Mit Cordula Trantow und Siemen Rühaak Erotik bei Ovid wird zum Gegenstand eines kunstvollen und unterhaltsamen Spiels! In seinem berühmten Werk gibt Ovid (43 v. Chr. bis 17 n. Chr.) Männern und Frauen Ratschläge in Liebesdingen. Wo findet man den geeigneten Partner? Wie wirbt man erfolgreich? Ovids Empfehlungen sind bisweilen frivol.Unsere Geschichte greift die Dichtung Ovids auf und erzählt von einem in die Jahre gekommenen Ehepaar, das sich mittels der Liebeskunst aber auch wirklich gar nichts schenkt, sich jedoch auch neu entdeckt. Cordula Trantow und Siemen Rühaak sind durch zahlreiche Rollen im Film, Fernsehen und Theater einem breiten Publikum bekannt. Die Einführung in das Stück erfolgt durch den renommierten Ovid-Spezialisten Prof. Niklas Holzberg. Musikalisch wird der Abend von Sam Chapman (Laute) mit Musik von Monteverdi, Purcell, Kapsberger u. a. untermalt. Schauspiel im Landesmuseum Liechtenstein. Mi., 14. Februar (Premiere), Do., 15. Februar, Fr., 16. Februar 2018 - jeweils um 18 Uhr Karten: Telefon: +423 239 68 20 info@landesmuseum.li Städtle 43 9490 Vaduz Ärzte, Zahnärzte, Apotheken – Sonntag, 11. Februar 2018 ÄRZTE Der Bereitschaftsdienst der praktischen Ärzte beginnt jeweils am Sa., 7 oder 8 Uhr, und endet am So. bzw. Mo., um 7 Uhr. BREGENZ: Dr. Hannes Künz, In der Holzbündt 8/III, 10 bis 11 und 16 bis 17 Uhr, Tel. 05574/76372 LAUTERACH, HARD, FUSSACH, HÖCHST, GAISSAU: Dr. Hans Gasser, Höchst, Eisengasse 9, 11 bis 12 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05578/73400 oder 0664/4232990 LEIBLACHTAL: Dr. Katharina Bannmüller, Hörbranz, Erlachstr. 1, 10 bis 11 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05573/ 82600 KENNELBACH, WOLFURT, SCHWARZACH, BILDSTEIN, BUCH: Dr. Rosemarie Plötzeneder, Schwarzach, Hofsteigstr. 69b, 10 bis 11 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05572/58839 VORDERWALD: Dr. Heribert Lechner, Sulzberg, Dorf 15a, 10 bis 11 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05516/2031 MITTELWALD/ALBERSCHWEN- DE: Dr. Christine Valentiny, Egg, Pister 1104, 10 bis 11 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05512/2111 HINTERWALD: Dr. Josef Schwarzmann, Bezau, Pelzrain 757, 10 bis 11 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05514/ 30000 DORNBIRN: Dr. Gabriele Sprickler, Färbergasse 15, 10 bis 12 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05572/20365 oder 0664/3044670 LUSTENAU: Dr. Martin Grabher, Schützengartenstr. 10, 10 bis 12 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05577/86561 FELDKIRCH: Dr. Ernestine Breuss, Rhetikusstr. 16, 10 bis 11 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05522/71565 GÖTZIS, KOBLACH, ALTACH, MÄDER: Dr. Hans-Karl Berchtold, Götzis, Schulgasse 7, 11 bis 12 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05523/64960 oder 0650/4014027 RANKWEIL, VORDERLAND: Dr. Stefan Walser, Sulz, Sulzhofen 14, 10 bis 11 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05522/42350 FRASTANZ, GÖFIS, SATTEINS, SCHLINS: Dr. Goran Samardzic, Satteins, Hofgut 1, 10 bis 11 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05524/8580 oder 0650/2625800 HOHENEMS: Dr. Joachim Hechenberger, G.- Maximilian-Str. 13/1, 10 bis 12 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05576/73303 BLUMENEGG/NENZING: Dr. Manfred Maier, Bludesch, Hauptstr. 28, 10 bis 11 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05550/33400 GROSSWALSERTAL/DAMÜLS: Dr. Gerlinde Schnegg, Sonntag, Sand 35, 9.30 bis 10.30 und 17 bis 18 Uhr Tel. 05554/5213 MONTAFON: Dr. Werner Bartl, Vandans, J.-Cornet- Str. 1, 10 bis 11 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05556/74828 KLOSTERTAL: Dr. Winfried Burtscher, Dalaas 145, 10 bis 11 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05585/7212 LECH/ZÜRS: Dr. Reinhard Muxel, Lech, Anger 137, 11 bis 12 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05583/3300 BLUDENZ, BÜRS, NÜZIDERS: Dr. Klaudia Scheinhütte, Bludenz, Bahnhofstr. 19, 10 bis 11 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05552/67024 oder 0664/ 1610853 KLEINWALSERTAL: Dr. Robert Eckhoff, Riezlern, E.-Kessler-Str. 2c, 11 bis 12 und 17 bis 18 Uhr, Tel. 05517/5054 Auskünfte unter der Notdienst-Nr. 141 sowie unter www.medicus-online.at ZAHNÄRZTE Bregenz: Dr. René Marian Filipowitsch, Vorklostergasse 39, 17 bis 19 Uhr Dornbirn: Dr. Marcel Nigg, Mitteldorfg. 7b, 9 bis 11 Uhr Frastanz: Dr. Christine Tscharre-Zachhuber, Beim Adler 2, 17 bis 19 Uhr Bludenz: Dr. Maad Al Soquor, Bahnhofstraße 14, 9 bis 11 Uhr vlbg.zahnaerztekammer.at APOTHEKEN 24-Stunden-Bereitschaft: BREGENZ: Löwenapotheke, Rathausstr. 15, 05574/ 42040 LINGENAU: Wälderapotheke, Hof 272, 05513/42475 BEZAU: Katharinenapotheke, Platz 39, 05514/ 20102 (während der Ordinationszeiten/Notdienst des Arztes ohne Hausapotheke) DORNBIRN: Salvatorapotheke, Marktstr. 52, 05572/ 22428 FELDKIRCH: Stadtapotheke, Kreuzg. 22, 05522/72333 Altach: Apotheke „Zum hl. Nikolaus“, Achstraße 22a, 05576/74380 NÜZIDERS: Apotheke Sonnenberg, Sonnenbergstr. 7, 05552/65814 APOTHEKEN MONTAFON: Der diensthabende Apothekennotdienst ist unter der Tel. 05556 72362 oder unter www.kurapo.at zu erfahren RIEZLERN: Walsertal-Apotheke, Ruferreichbarkeit unter 05517/5238 10 bis 12 + 17 bis 19 Uhr HARD: Lotosapotheke, Hofsteigstr. 127, 05574/ 62570 LOCHAU: Martin-Apotheke, Bahnhofstraße 25, 05574/44202 LUSTENAU: Rheintalapotheke, Hofsteigstr. 1, 05577/ 83344 RANKWEIL: Vinomnaapotheke, Stiegstr 23, 05522/ 41695 Informationen unter www.apothekerkammer.at Apotheken-Kurzruf: 1455 Alle Angaben ohne Gewähr! Kurzfristige Änderungen sind möglich. D I E J U N G E Z E I T U N G

WANN & WO Sonntag, 11. Februar 2018 75 Markt & Soziales Tomaselli Bau: Familienfreundlicher Betrieb Das Land Vorarlberg zeichnete Tomaselli Gabriel Bau bereits zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit aus: Dem Integrationspreis im September folgte am Freitag die Auszeichnung als familienfreundlicher Betrieb. „Wir brauchen für unseren Erfolg gute Arbeitskräfte und die brauchen gute Arbeitsbedingungen. Darum schätzen wir die öffentliche Anerkennung“, so Geschäftsführer Philipp Tomaselli. Foto: Land Vorarlberg/Werner Micheli. Zunftmeister Sandro Preite. Versammlung der Gewerbezunft Bürs Die Mitglieder der Handels- und Gewerbezunft Bürs folgten der Einladung von Zunftmeister Sandro Preite zur 323. Jahreshauptversammlung. Diese fand Mitte Jänner im eigens aufgesperrten Restaurant Rosenegg im Bürser Ortskern statt. Neben Ehrenzunftmeister Günter Cavada und Altzunftmeister Paulus Witwer waren auch der Geschäftsfrüher der „Wirtschaft im Walgau“, Georg Geutze, Bürgermeister Georg Bucher und WK-Präsident Hans-Peter Metzler als Gäste geladen. Im vergangenen Jahr war die HGZ Bürs wieder federführend an der Organisation zahlreicher Veranstaltungen, allen voran dem Bürser Martinimarkt, beteiligt. Die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Bürs sowie die tatkräftige Unterstützung der lokalen Geschäfte und Gastronomen trugen dabei zum großen Erfolg dieser Projekte bei. Auch die regionale Einbindung der HGZ Bürs, insbesondere im Rahmen der „Wirtschaft im Walgau“ ist positiv erwähnenswert. Gemeinsam können sich die Wirtschaftstreibenden zentralen Themen der Zukunft, wie insbe-sondere (Aus-)Bildung und Digitalisierung, erfolgreich stellen. Die HGZ Bürs selbst geht mit gutem Beispiel voran: Sie ist in tragender Rolle an der Lehrlingsinitiative „Lehre im Walgau“, die landesweit als Vorzeigeprojekt im Bereich der Lehrlingsausbildung gilt, beteiligt. Foto: Handels- & Gewerbezunft Bürs Der Business Summit findet am 8. März an der FH Vorarlberg statt. Erster Business Summit „Rethink. Challenge. Innovate.“ lautet das Motto des ersten Business Summit. nende Impulse liefern. Die Trendund Zukunftsforschung ist Matthias Horx Spezialisierung. Nicht umsonst zählt er im deutschsprachigen Raum dieses Metiers zu den gefragtesten Forschern. Mit seinem Zukunftsinstitut berät er seit vielen Jahren zahlreiche Betriebe und Institutionen. Beim Business Summit diskutiert er die Wechselwirkung zwischen Mensch und Technik und erklärt, wie diese für eine bessere Prognose Foto: FH Vorarlberg technologischer Entwicklungen nutzbar ist. Der Business Summit kann auf die Unterstützung namhafter Unternehmen aus der Region zählen. Hauptsponsor sind die Vorarlberger Raiffeisenbanken. Die Industriellenvereinigung Vorarlberg, die Zumtobel Group AG, Loacker Recycling GmbH und die Julius Blum GmbH ermöglichen ebenfalls als Sponsoren die Durchführung des Business Summit der FH Vorarlberg. Im März bringt der Business Summit zahlreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. Das Netzwerktreffen soll die Gäste zum Denken anregen, neue Perspektiven aufzeigen und span- Langjährige Mitarbeiter geehrt Der Dorfinstallateur zeichnete sechs Jubilare für ihre Treue zum Unternehmen aus. Der Vorarlberger Handwerksbetrieb Dorfinstallateur ehrte zu Anfang des Jahres sechs Jubilare: Eric Mittelberger und Georg Fritz starteten beide Jubilarehrung beim Dorfinstallateur: Die Teamleiter bedankten sich bei ihren langjährigen Mitarbeitern. vor 10 Jahren ihre Karriere mit einer Lehre als Installations- und Gebäudetechniker. Johannes Hagspiel und Mile Grabic arbeiten seit 20 bzw. 25 Jahren beim Standort in Wolfurt als Installateure. Die zwei langjährigen Mitarbeiter Bernd Nicolussi und Helmut Schnetzer halten dem Unternehmen sogar bereits seit 30 bzw. 40 Jahren die Treue. Beim Jubiläumessen im Gasthaus Mohren in Rankweil wurden die sechs Jubilare für ihre langjährige Mitarbeit und ihre wertvolle Arbeit ausgezeichnet. Ein gutes Drittel aller 165 Mitarbeiter ist bereits seit der Lehre beim Dorfinstallateur beschäftigt. Alle Mitarbeiter zusammen können über 1500 Jahre stolze Zugehörigkeit zum Dorfinstallateur nachweisen. Foto: Dorfinstallateur

Vorarlberg-Quiz - Vorarlberg Online
FINANZKOMPASS
FINANZKOMPASS
Abfallwirtschaftsdaten Vorarlberg 2009
Der aktuelle Sportterminkalender als Download - Vorarlberg
Vorarlberger Immobilien Preisspiegel 2010
Jahresbericht 2005
Kulturbericht 2012 - Vorarlberg
Bodensee-Vorarlberg Freizeitkarte - Bregenz
FAHRRAD WETT- BEWERB
Pädagogische Hochschule Vorarlberg Studienverzeichnis
Jahresrückblick 2012 - Aha
Strukturdatenerhebung zur Grundversorgung - Kommunalnet
Welcome to Vorarlberg Willkommen in Vorarlberg - Tiscover
Jahresbericht 2009
WS 2013-14 Beta 7.indd - Pädagogische Hochschule Vorarlberg
Studienverzeichnis für das Wintersemester 2008/09
Leidenschaftlich anders. - Mein kleines Blatt
PDF suchbar 26,8 MB - Johann-August-Malin-Gesellschaft
Arbeiterbewegung in - Johann-August-Malin-Gesellschaft