Aufrufe
vor 7 Monaten

GALABAU PRAXIS Juli 2015

16 16 Neue

16 16 Neue Assistenzsysteme wie die Flächenräumfunktion für Schneepflüge erleichtern das Arbeiten mit dem neuen Multicar M31 Euro VI. tionen vorne und hinten bieten im Gerätebetrieb noch mehr Funktionalität. Bei den Schwenkfunktionen lässt sich das Ölvolumen und damit die Arbeitsgeschwindigkeit nun individuell einstellen und damit noch besser an die Zusatzgeräte anpassen. Freie Schwenkfunktionen können auch als zusätzliche Dauerverbraucher geschaltet und als zusätzlicher Arbeitskreis genutzt werden. Auch in die Rahmenkonstruktion des Fahrzeugs wurde entscheidend eingegriffen. So ermöglicht der moderne, modular aufgebaute Leiterrahmen zusätzliche Anbaumöglichkeiten für die Hersteller von Aufbauten. Sowohl beim kurzen als auch beim langen Radstand verfügt das Fahrzeug bei Bedarf über das bewährte Kugelwechselsystem, an das sich die unterschiedlichsten Aufbauten minutenschnell und sicher ankoppeln lassen. Dem Anwender bietet sich darüber hinaus auch nach der Entscheidung für ein Modell mit Dreiseitenkippaufbau ein erhöhtes Maß an Flexibilität, denn dieser ist nun zu beiden Radständen als Fest- oder Wechselaufbau möglich. Alles in allem geht Hako mit dem neuen Multicar M31 Euro VI einen weiteren großen Schritt in Richtung Zukunft und bietet seinen Kunden ein Höchstmaß an Multifunktionalität, Wirtschaftlichkeit, Leistungsstärke und Umweltfreundlichkeit.(am) ■ WEITERE INFORMationen: ► Multicar M31 ► Broschüre M31 Euro VI Reinigungstechnik · Kommunaltechnik Der neue Multicar M 31 Euro VI Multifunktionaler Profi-Geräteträger und Transporter Ergonomisch. Umweltfreundlich. Leistungsstark.

17 Die Kunst des Pflasterns Einsteigerseminar „Pflasterarbeiten“ der Junggärtner Pflasterarbeiten gehören zu den ästhetischsten, aber auch anspruchsvollsten Arbeiten im Gartenund Landschaftsbau. Bei der täglichen Arbeit auf der Baustelle bleibt den Auszubildenden aber oft zu wenig Zeit, sich in dieser Kunst ausreichend zu üben. Das Seminar „Pflasterarbeiten“ der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner vom 11. bis 13. September 2015 in der Bildungsstätte Gartenbau in Grünberg gibt die Möglichkeit, diese Handfertigkeit mit all ihren Gestaltungsformen zu erlernen. Im theoretischen Teil des Seminars werden Kenntnisse zum Unterbau und zu vorbereitenden Arbeitsschritten vermittelt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen verschiedene Pflasterbeläge und Pflasterverbände kennen und erarbeiten Informationen zur Materialkunde. In Lehrbaustellen wird das erworbene theoretische Fachwissen anschließend praktisch umgesetzt. Die zu bepflasternden Flächen werden vermessen und abgesteckt und mit unterschiedlichen Verlegetechniken gepflastert. Das Seminar ist besonders für GaLaBau-Azubis zu empfehlen, aber auch für Auszubildende und junge Gärtnerinnen und Gärtner anderer Fachsparten geeignet. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. (am) ■ WEITERE INFORMationen / Anmeldung: Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner (AdJ) e.V. Tel.: 06401/9101-79 E-Mail: info@junggaertner.de www.junggaertner.de Bild: Adj DAS RASENGITTER Schwabengitter ® I integrierte Dehnfugen längs und quer I hochelastisches Recyclingmaterial I extrem leicht und schnell zu verlegen I in vier verschiedenen Ausführungen I Lieferung innerhalb von 24 Stunden I 10 Jahre Garantie auf Materialbruch 40 Jahren Schwab Rollrasen GmbH · Haid am Rain 3 · 86579 Waidhofen · Deutschland Tel. +49 (0) 82 52 / 90 76-0 · www.schwab-rollrasen.de

GALABAU PRAXIS 08-2018
GALABAU PRAXIS 05-2018
GALABAU PRAXIS Wildkraut
FBB eNEWS 11 2017
FBB eNEWS 09 2017
FBB eNEWS 06 2017
FBB eNEWS 03 2017