Aufrufe
vor 1 Woche

GALABAUPRAXIS Juli 2015

10 10 Mit dem

10 10 Mit dem intelligenten Evolution-Update Smart Connect in Verbindung mit ET-Wetterstation und Precision Bodensensoren kann die Beregnung nun voll automatisiert werden. Drahtloser Wettersensor Smart Connect – das clevere Update für die Toro Beregnungssteuerung Der nächste Schritt für Toro Evolution Nicht jeder will in seinem Garten Golf spielen. Aber jeder hätte gerne die Rasenqualität eines Golfplatzes. Und das ist machbar. Denn auf Basis seiner weltweit bewährten High-Tech-Beregnungslösungen für den professionellen Einsatz bietet Toro mit Smart Connect für Evolution eine ebenso innovative Lösung für Hausgärten, kleinere Parks oder auch Sportplätze. Evolution ist das menübasierte Steuerungssystem für Beregnungsanlagen, das alle Funktionen bietet, die für eine professionelle Bewässerung benötigt werden. Ab sofort kann damit die Beregnung voll automatisiert werden. Alles was es dazu braucht ist Smart Connect als intelligentes Update und die Steuerung lässt sich mit weiteren drahtlosen Hilfsgeräten wie Bodensensor und Wetterstation verbinden. Auf diese Weise kann die Beregnung ohne großen Aufwand ganz exakt auf die Pflanze ausgerichtet werden.

11 Die Steuerung des Gerätes erfolgt über die intuitive Bedienoberfläche. Während der Hauseigentümer nur ein Basismenü bedient, kann der Fachmann die Beregnungsanlage in einem weiterführenden Menü professionell programmieren. Smart Connect selbst ist ein kleines Zusatzgerät, welches per Plug-and-Play im Gehäuse der Evolution-Steuerung eingesetzt wird. Je nach Bedarf können damit die Zusatzgeräte Handfernbedienung, die Funk-Wetterstation mit ET-Sensor (Evapotranspiration) oder bis zu drei drahtlose Precision Bodensensoren von Toro an den Smart Connect angeschlossen werden. Der drahtlose Wettersensor EVO-WS überwacht die automatische Beregnung und passt sie an die aktuellen Beregnungsanforderungen an. Dafür erkennt er Sonneneinstrahlung, Temperatur, Windgeschwindigkeit und Niederschlagsmenge und sendet diese Informationen an das an Evolution angeschlossene Smart Connect. Das Steuergerät passt dann die Beregnungslaufzeit an, um die optimale Wassermenge für den folgenden Tag zu berechnen. Für eine weitere Präzisierung der Bewässerung sind in dem Paket darüber hinaus die Evapotranspirationswerte (ET) für die Region enthalten. Des Weiteren können bis zu drei Toro Precision Bodensensoren angeschlossen werden, die per Funk auf eine Sichtlinie von bis zu 152 m fortlaufend die Bodenfeuchte überwachen. Die Daten werden an das Steuerungsgerät übermittelt, das über Smart Connect für eine entsprechend angemessene Bewässerung sorgt. Das verringert zum einen den Wasserverbrauch und verhindert gleichzeitig ein Überwässern der Pflanzen. Die Installation der Sensoren ist denkbar einfach: Sie werden lediglich in den Boden gesteckt, nicht vergraben. Die Kalibrierung erfolgt automatisch, d. h. der Sensor erkennt selbständig den Bodentyp und passt alle Berechnungen an. Dabei ist Precision auch der einzige Bodensensor mit Frostwarnsystem, welches eine Beregnung verhindert, wenn die Temperatur nahe dem Gefrierpunkt ist. Bei aller Automatisierung behält der Nutzer dennoch die volle Kontrolle, denn mit der neuen Handfernbedienung können die Regner oder Abläufe aus einem Abstand von 305 m auch manuell aktiviert werden. (am) ■ WEITERE INFORMationen: ► Serie Evolution ® ► Regensensoren