Aufrufe
vor 4 Monaten

Umbruch rundschau 02-18 oM red- Kopie

BVB

BVB VERANSTALTUNGSKALENDER Termine der Wandergruppen Wandergruppe I 26. Februar 2018 Ca. 14 km von Uhlandstraße nach Bramfeld. HVV: Großbereich. Frühstück als Selbstverpflegung. Einkehr am Schluss. Teilnahme auf eigene Gefahr. Treffen um 09.40 Uhr U/S Bahn Barmbek. Info: J. Scheffer, T. 6302722 (0151-11945013) 20. März 2018 Ca. 13 km von Harburg nach Ehestorf (Kiekeberg). HVV: Großbereich, Frühstück als Selbstverpflegung, Einkehr am Schluss. Teilnahme auf eigene Gefahr. Treffen um 9.40 Uhr U/S Barmbek. Info: J. Scheffer, T. 6302722 (0151- 11945013) Wandergruppe II Die Wandergruppe II führt in der Zeit von Dezember bis einschl. Februar keine Wanderungendurch. Nächste Wanderung März 2018. 14.02.2018, 18.00 Uhr Jahreshauptversammlung Bürgerverein Bramfeld (Nur für Mitglieder) Schule Bramfelder Dorfplatz Siehe Einladung Bramfelder Rundschau Ausgabe 1/2018 15.03.2018 , 17.00 Uhr Klönabend - Filmabend, Am heutigen Abend zeigen wir Filme von unseren letzten Reisen. 23.03.2018 Hamburg räumt auf! Auch in diesem Jahr wird sich der BVB tatkräftig an der Aktion beteiligen. Wir treffen uns um 10.00 Uhr am Erinnerungsstein Bramfelder Dorfplatz, um die Reinigungsaktion zu starten. Aus organisatorischen Gründen melden sich bitte die tatkräftigen Mitglieder b. 17. 03. 18 bei Elke Kreuzmann, Tel: 6424338. Gemischte Kegelrunde (Damen und Herren) Adolph-Schönfelder-Str. 49 Info: Willi und Heidi Braak Tel: 6957519 Kartenspielrunden: Information: Frau Wöbke Tel. 27157862 (Senioren-Treff beim Kundencenter Bramfeld) Bei unseren Aktivitäten sind Gäste herzlich willkommen. Tempo 30 nachts: An sechs Abschnitten wird es leiser An sechs Haupstraßen-Abschnitten in Hamburg wird es leiser: Als Maßnahmen des Lärmaktionsplans gilt an den stark befahrenen Teilstücken künftig in der Zeit zwischen 22 und 6 Uhr eine Temporeduzierung auf 30 Stundenkilometer. Im Rahmen der Lärmaktionsplanung waren zunächst 40 mögliche Straßenabschnitte für diese Maßnahme überprüft worden. Die Prüfung hat in Abstimmung zwischen der zuständigen Umwelt-, Verkehrs- und Innenbehörde zehn geeignete Abschnitte identifiziert, an denen die nächtliche Tempobeschränkung gelten soll. Umweltsenator Jens Kerstan erklärt: „Das Thema Lärm ist für Hamburg eine große Herausforderung. Ein nächtliches Tempolimit an Hauptstraßen kann in vielen Fällen eine spürbare Reduzierung von gesundheitsschädlichem Lärm und damit Entlastung für die Menschen bringen, die hier wohnen. An sechs Abschnitten wird die Tempobeschränkung jetzt eingeführt. Vier weitere Abschnitte sollen folgen.“ Z.B. Bramfelder Chaussee (ab Hellbrookkamp), Fabriciusstrasse, Hellbrookkamp (Aral-Tankstelle). An den ersten sechs Straßenabschnitten haben nach Anordnung durch die Verkehrsdirektion der Polizei die Bezirke jetzt die Tempo- 30-Schilder aufgestellt oder tun dies in Kürze. Die Umsetzung an den Abschnitten 7 bis 10 (Bramfelder Chaussee) soll voraussichtlich im ersten Halbjahr 2018 erfolgen, ist aber noch nicht terminiert, da hier zunächst noch Verkehrsmessungen stattfinden. Die Wirksamkeit der Maßnahmen soll evaluiert werden. Ist diese Maßnahme wirklich sinnvoll? Der BVB bezweifelt das. Neujahrsempfang bei der Universität der Bundeswehr Der Monat Januar ist in der Regel der Monat der Neujahrsempfänge. So auch bei der Helmut-Schmidt/Universität / Universität der Bundeswehr. Rund 300 Gäste durfte der Kommandeur Landeskommando und Standortältester, Kapitän zur See Michael Selzer, begrüßen. Auch der BVB vertreten durch den 1. Vorsitzenden, Fred Kreuzmann, war unter den Gästen. In seiner Begrüßungsrede lobte er die gewachsene Verzahnung zwischen dem Landeskommando und den verantwortlichen Stellen des Senats, der Polizei, der Feuerwehren und der zivilen Hilfs-und Rettungsorganisationen die eine sehr gute zivil-militärische Zusammenarbeit hervorgebracht hat. Anschließend sprach der „Hausherr“ Prof. Dr. Wilfried Seidel, Präsident der Universität. Auszug aus der Rede: „Wenn Sie mich fragen, was sich seit dem letzten Mal verändert hat, dann fällt meine Antwort entweder sehr kurz oder sehr ausschweifend aus. Die kurze Antwort lautet: Äußerlich nichts, denn seit dem Sommer 2017 hat die hierfür zuständige Kulturbehörde unseren Campus-und damit auch das so wunderbar modern anmutende Gebäude unserer Mensa, indem Sie sich gerade befinden, unter Denkmalschutz gestellt. Die Leiterin des Hamburger Hafenmuseums verändert sich Am 05.10.2017 hatte der Bürgerverein die Leiterin des Hamburger Hafenmuseums, Frau Ursula Richenberger zu Gast. In ihrem Referat informierte sie den Bürgerverein über den aktuellen Stand des Hamburger Hafenmuseums und des geplanten Deutschen Hafenmuseums (Der BVB berichtete darüber). Nach jahrelanger erfolgreicher Leitung des Hamburger Hafenmuseums steht nun auch bei Frau Richenberger eine persönliche Veränderung an. Zum 1. Januar 2018 wechselt sie in eine neue Position der Stiftung Historische Museen Hamburg. Als Projektleiterin für den Aufbau des Deutschen Hafenmuseums wird sie den spannenden Entstehungsprozess dieses neuen Museums auf allen Ebenen begleiten und kommunizieren. „Ich freue mich auf diese Herausforderung Der Bürgerverein gratuliert herzlich zum Geburtstag 03.02. Herr Sven Callesen 09.02. Herr Philipp Hentschel 11.02. Herr Bernhard Kiehne 15.02. Frau Regina Kittel 17.02. Frau Heidi Käckell 18.02. Herr Stephan Albers 18.02. Frau Mary Klippstein 19.02. Herr Uwe Herzberg 20.02. Herr Heinz Goetzke 21.02. Frau Irma Saggau 28.02. Frau Waltraut Gohert Fred Kreuzmann 1.Vorsitzender Tel 642 4338 Jürgen Peters 2.Vorsitzender Tel 6911812 Elke Kreuzmann 3.Vorsitzender Tel 642 4338 Martin von Kampen Schatzmeister Monika Heidler Schriftführerin Geschäftstelle: Fred Kreuzmann, Karl-Müller-Ring 12, 22179 Hmb. Tel/Fax 040-6424338, E-Mail: fred.kreuzmann@t-online.de Hamburger Volksbank e.G, IBAN DE22 2019 0003 0053 0555 00 BRAMFELDER RUNDSCHAU 14

Wunschprojekt im Kindergarten St. Wilhelm umgesetzt Ein Tieryoga-Kurs, ein Barfußpfad, ein Bodentrampolin – das sind nur einige der Projekte, die im Rahmen der Aktion „Familotel erfüllt Kindergärten Wünsche“ bislang verwirklicht wurden. Zu den ausgewählten Einrichtungen gehört auch der Katholische Kindergarten St. Wilhelm: Die Kinder in Bramfeld dürfen sich über drei lang ersehnte Turnstangen im Außenbereich freuen. Mit ihrer kreativen Bewerbung überzeugten sie die Fachjury von Familotel und freuen sich nun über eine großzügige Geldspende. Die Hotelkooperation setzt sich mit der groß angelegten Aktion seit Jahren für die Umsetzung von „bewegenden Wünschen“ in Kindereinrichtungen ein. Ganz bewusst unterstützt der Spezialist für die besondere Familienhotellerie dabei Wünsche, die mit Bewegung zu tun haben, denn die motorischen Fähigkeiten von Kindern wirken sich entscheidend auf die emotionale, geistige und soziale Entwicklung aus. Und Spaß macht Bewegung außerdem, weiß auch Kindergartenleiterin Mariele Krogmann: „Die Kinder waren ganz aus dem Häuschen über die Spende. Sie haben sich schon länger eine 3- fach Reckstange für den Außenbereich gewünscht an der sie klettern und turnen können. Wir sind glücklich, dass wir dem Projekt jetzt endlich im wahrsten Sinne des Wortes ‚Beine machen’ konnten.“ Seit Beginn der Spendenaktion im Jahr 2014 wurden von der Expertenjury insgesamt 31 Kindergärten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol ausgewählt. Sie durften sich über einen Scheck in gewünschter Höhe – bis maximal 2.000 Euro – freuen und konnten so ihre Wunsch-Projekte umsetzen. Bramfelder Geschäfte laden ein: Krapfen am Rosenmotag Krapfen zum Karneval – das hat jahrhundertealte Tradition. Der Brauch reicht ins Mittelalter zurück. Am damals so genannten „fetten“ oder auch „schmutzigen“ Donnerstag wurde das letzte Mal vor der Fastenzeit geschlachtet. Dabei wurde viel Fett gewonnen, das wiederum für das Zubereiten von Gebäck sinnvoll weiterverwertet wurde. Hieraus entstand das typische Schmalzgebäck. Letztere sind als typisches Faschings-Schmalzgebäck heiß begehrt. Mit dieser süßen Geste laden Bramfelder Geschäftsleute am Rosenmontag, den 12. Februar, in ihre Geschäfte ein. Bei allen teilnehmenden BRAINMitgliedern – die Geschäfte sind mit aushängenden Plakaten kenntlich gemacht – erhalten Kunden kostenlos leckere Quarkbällchen. Nur so lange der Vorrat reicht. Hersteller der kleinen Hefekuchen ist die Traditionsbäckerei Rohlfs. Fachbetriebe in Ihrer Nachbarschaft Augenoptiker Wir schärfen Ihren Blick Hausig & Miessner Bramfelder Chaussee 237, 22177 Hamburg Tel. 641 68 46, Fax: 641 17 51, www.alsteroptik.de Glaserei Glaserei - Spiegel - Wärmeschutzglas Tel: 643 75 76 Fax: 645 26 08 Pezolddamm 105 Meisterbetrieb www.glaserei-koch.de Duschkabinen, Fenster, Türen, Insektenschutz Immobilien / Verwaltung Mitglied im Ihr Bramfelder IVD-Makler Seit 1989 in HH-Bramfeld! Verkauf • Vermietung • Verwaltung SCHUBERT IMMOBILIEN Haldesdorfer Str. 1 Ecke Bramf. Ch. 22179 Hamburg Tel. 040/6415555 • Fax 040/6411100 e-mail: schubert.immobilien.rdm@t-online.de www.schubert-immobilien-rdm.de TELL Hausverwaltung e.K. Hausverwaltung Abrechnungen Vermietungen Inhaber Manfred Schuler, Tel. 642 237 43 Trittauer Amtsweg 19, 22179 Hamburg Markisen Haldesdorfer Str. 74 • 22179 Hamburg Tel. (040) 6 41 35 46 www.markisen-jagow .de Sanitätshaus • Markisen • Terrassendächer • Sonnensegel • eigene Näherei • Stofferneuerung • Insektenschutz ORTHOPÄDIE - TECHNIK Sanitätshaus Schmidt Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00-13.00 Uhr Berner Chaussee 6 • 22175 Hamburg • Tel.: 040/6415400 • Fax: 64423853 Schädlingsbekämpfung BRAMFELDER RUNDSCHAU 15

Bramfeld - Rundschau – Für Leute mit Durchblick
Farmsen-Berne - Rundschau – Für Leute mit Durchblick
Umbruch_0209:Umbruch feb07 - Rasteder Rundschau
Bramfeld - Rundschau – Für Leute mit Durchblick
Bramfeld - Rundschau – Für Leute mit Durchblick
zu Weihnachten - Rundschau – Für Leute mit Durchblick
Bramfeld - Rundschau – Für Leute mit Durchblick
Bramfeld - Rundschau – Für Leute mit Durchblick
Bramfelder - Rundschau – Für Leute mit Durchblick
Farmsen-Berne - Rundschau – Für Leute mit Durchblick
Mitten im Leben - Rundschau Hamburg
PLEISSENTAL-RUNDSCHAU 02/2016
Bramfeld - Rundschau – Für Leute mit Durchblick
Farmsen-Berne - Rundschau – Für Leute mit Durchblick
Rundschau 02 / 2011 - Bvhu.de
Frohe Weihnachten Farmsen-Berne - Rundschau – Für Leute mit ...
Wandsbek - Rundschau – Für Leute mit Durchblick
Barmbek - Rundschau – Für Leute mit Durchblick