Aufrufe
vor 5 Monaten

Dipl.Arb._FINAL-09.02.18

Lehrgang

Lehrgang Diplom TiertrainerIn – MAURITIUSHOF Zentrum für Tiergestützte und Naturgestützte Therapie An Hand des Experiments lässt sich die Kernaussage in der klassischen Konditionierung perfekt abbilden. Diese Kernaussage lautet wie folgt: Wird ein neutraler Reiz oft genug mit einem angeborenen, unkonditionalen Reiz nahezu zeitgleich gepaart, dann nimmt der neutrale Reiz die auslösende Funktion des unkonditonalen Reizes an und verwandelt sich dadurch zu einem konditionalen Stimulus. (vgl. Lind, 2015, S104ff). Zur Erklärung: Der neutrale Glockenton (=neutraler Reiz) wurde mit der Futtergabe (das Speicheln bei der Futtergabe ist in diesem Fall der unkonditionale Reiz) nahezu zeitgleich gepaart, was nach mehreren Wiederholungen schließlich dazu führte, dass der Glockenton zum konditionalen Stimulus wurde. Der Glockenton übernahm die Funktion des Futters und der Speichelfluss setzte auch ein, wenn kein Futter angeboten wurde – assoziierte Reaktion. Wird diese erlernte Koppelung nicht von Zeit zu Zeit wiederholt, erlischt die Reaktion allmählich. (vgl. Lind, 2015, S104ff) Abb. 2: Standardmodell der Klassischen Konditionierung (https://prezi.com/rsudlobbpthu/grundprinzipien-der-klassischen-konditionierung/) An diese Stelle sei zu erwähnen, dass klassische Konditionierung nur stattfinden kann, wenn mehrere Voraussetzungen erfüllt sind und dadurch bestimmte Vorgänge Seite 10

Lehrgang Diplom TiertrainerIn – MAURITIUSHOF Zentrum für Tiergestützte und Naturgestützte Therapie ablaufen. D.h. zwischen dem neutralen und dem unkonditionalen Reiz muss ein biologischer und brauchbarer Zusammenhang bestehen. Man nennt dies auch Kontingenz. Weiters müssen die beiden Reize zeitlich, innerhalb einer bestimmten Zeit aneinander gekoppelt werden (Kontiguität) und diese Koppelung muss ausreichend oft wiederholt werden (Repetition). (vgl. Lind, 2015, S107ff). Diese drei Begriffe - die Kontingenz (also die Häufigkeit der Wahrscheinlichkeit des gemeinsamen Auftretens zweier Sachverhalte), - die Kontiguität (das zeitliche Zusammenfließen von Reiz und Reaktion), und - die Repetition (Wiederholung) spielen gemeinsam mit einem vierten Begriff – nämlich dem der Verstärkung – eine herausragende Rolle bei einer weiteren großen Lerntheorie: die Lerntheorie der operanten Konditionierung. Als operantes Konditionieren wird jene Änderung des Verhaltens bezeichnet, die durch Belohnung oder Bestrafung erreicht wurde. Man spricht hier auch von positiven oder negativen Verstärkern. Während man sich also bei der klassischen Konditionierung die bestehenden Reiz-Reaktionsabfolgen zu Nutze macht, werden bei der operanten Konditionierung Verhaltensweisen durch Manipulation der Folgen beeinflusst. Die Folgen des vorausgegangenen Verhaltens bestimmen, ob und wie dieses beeinflusst wird. Durch Verstärkung (=Belohnung) beispielsweise wird das Auftreten eines gewünschten Verhaltens erhöht, Bestrafung hingegen wirkt reduzierend. Die operante Konditionierung beruht somit auf der Annahme, dass das Verhalten von Individuen auf der Verminderung von Schmerz und der Steigerung von Lust aufgebaut ist und maßgeblich von vorher gemachten Erfahrungen beeinflusst wird. (vgl. Lind, 2015, S132ff und http://www.fairtich.de/paedagogik/RoeGy_EF_Lerntheorien.pdf) Es gibt 4 Arten von Verstärkung (Belohnung) und Bestrafung: a. Positive Verstärkung: d.h. auf ein erwünschtes Verhalten folgt ein angenehmer Reiz; es wird etwas Angenehmes (z.B. Lob, Streicheleinheiten, Leckerli, usw.) hinzugefügt. Ergebnis: die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von erwünschtem Seite 11

Mauritiushof Naturmagazin Mai 2017
Mauritiushof Natur Magazin März 2017
Mauritiushof Natur Magazin Mai 2016
Mauritiushof Natur Magazin Juli 2016
Mauritiushof Naturmagazin März 2018
Mauritiushof Natur Magazin März 2016
Mauritiushof Natur Magazin November 2016
Pfotenexpress November 2012 Pfotenexpress ... - The Natural Way
Hundefutter - Tierheilpraxis Mössner
Diplom Lehrgang hotelmanagement
Management School St.Gallen
Mauritiushof Naturmagazin November 2017
Mauritiushof Naturmagazin Jänner 2018
WIFI Kursbuch 2018/2019
Coaching mit Pferden
Therapie • Softlaser- Therapie • Laser - Hundelobby
Pfoten-News Tierheilkundezentrum Bad Driburg Kalender 2008
Das Schilddrüsenkarzinom - schilddrüse österreich
Hundeschule Vermittlung Veranstaltung - Geniushof eV ...
Diagnostik und Therapie [PDF - 0,6 MB] - Abteilung für Medizinische ...
Systemische/-r Familienberater/-in (VHS) - VHS Hameln-Pyrmont
Mauritiushof Naturmagazin Juli 2018
Mauritiushof Naturmagazin Mai 2018