Aufrufe
vor 9 Monaten

Dipl.Arb._FINAL-09.02.18

Lehrgang

Lehrgang Diplom TiertrainerIn – MAURITIUSHOF Zentrum für Tiergestützte und Naturgestützte Therapie Verhalten in bestimmten Situationen wird erhöht und als Emotion stellt sich Freude ein. (vgl. http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/LERNEN/KonditionierungOperant.shtml) b. Negative Verstärkung: das bedeutet, dass auf ein Verhalten ein Ausbleiben eines unangenehmen Ereignisses erfolgt, bzw. etwas Unangenehmes weggenommen wird. Genauer: Stellt sich heraus, dass durch das Wegnehmen einer nachteiligen Konsequenz die Zunahme eines Verhaltens erreicht wird, so spricht man von negativer Verstärkung. Als Beispiel für negative Verstärkung aus dem Humanbereich lässt sich das Tragen von Handschuhen im Winter anführen. Durch das Tragen von Handschuhen (ist gleich Reaktion bzw. Verhalten) konnte in der Vergangenheit das Frieren der Finger vermieden werden. D. h. das Entfernen der negativen Konsequenz (nämlich das Frieren) hat dazu geführt, künftig öfter bei bestimmten Witterungsverhältnissen Handschuhe zu tragen. (vgl. Lind, 2015, S146ff). Negative Verstärkung (Belohnung) lässt sich am besten mit dem Gefühl der Erleichterung beschreiben. (vgl. http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/LERNEN/KonditionierungOperant.shtml) c. Positive Bestrafung: Bei dieser Form des Lernens folgt auf ein unerwünschtes Verhalten ein unangenehmes Ereignis (Bestrafung). Ziel von Bestrafung ist es im Gegensatz zur Verstärkung (Belohnung), die Auftretenswahrscheinlichkeit eines Verhaltens zu verringern. Von positiver Bestrafung wird gesprochen, wenn sich herausstellt, dass das Hinzufügen eines Ereignisses (z.B. drohen, schimpfen, usw.) die Abnahme eines Verhaltens bewirkt. Positive Bestrafung wird mit dem Gefühl von Angst und Schmerz in Verbindung gebracht bzw. beschrieben. (vgl. Lind, 2015, S150ff) d. Negative Bestrafung: Es bedeutet, dass die Auftretenswahrscheinlichkeit eines Verhaltens dadurch abnimmt, dass ein Ereignis bzw. ein Stimulus entfernt wird. In der Praxis kann das bedeuten, dass z. B. ein Motivationsgegenstand (Futter, Spielzeug) oder Motivationsgrund (sozialer Kontakt, Streicheleinheiten) weggenommen wird. Emotional wird dadurch das Gefühl der Frustration erzeugt. (vgl. http://arbeitsblaetter.stangl-taller.at/LERNEN/KonditionierungOperant.shtml) Seite 12

Lehrgang Diplom TiertrainerIn – MAURITIUSHOF Zentrum für Tiergestützte und Naturgestützte Therapie Abb. 3: Operante Konditionierung – Matrix der Verstärkung (http://www.12oaks-ranch.de/best-of/best-of-archiv-2013/wenn-es-mal-klagen-gibt) Zusammenfassend kann festgehalten werden, dass mittels operanter Konditionierung die Wahrscheinlichkeit, dass ein Verhalten vermehrt oder vermindert auftritt, beeinflusst werden kann indem die Auswirkung des Verhaltens von außen verändert wird. (vgl. Lind, 2015, S164) Abb. 4: Die 4 Quadranten der operanten Konditionierung am Beispiel “Laufen an der lockeren Leine“ (http://www.clicker-doggies.de/wp-content/gallery/images/german_quadrants_walking.jpg) Seite 13

Mauritiushof Natur Magazin Mai 2016
Mauritiushof Naturmagazin September 2018
Mauritiushof Naturmagazin Mai 2017
Mauritiushof Naturmagazin November 2017
Mauritiushof Naturmagazin Jänner 2018
Mauritiushof Naturmagazin Juli 2018
Mauritiushof Naturmagazin Mai 2018
Coaching mit Pferden
Das Schilddrüsenkarzinom - schilddrüse österreich
Mauritiushof Naturmagazin September 2017
Mauritiushof Natur Magazin September 2016
Agrodieren Heimtierbedarf und Hobbyzucht katalog 2018
Detailbroschüre Coaching im Berufsalltag
EM-Anwendungen-Haustiere
Download Informationsfolder - Feriengut Sewekow
Therapie • Softlaser- Therapie • Laser - Hundelobby
Gewinnspiel „Mitmachen und Gewinnen“ - Reich mir die Pfote
Getreidefrei! Ideal bei Allergien und ... - hundkatzepferd
Das Geheimnis glücklicher ... FELIWAY® und DAP ... - hundkatzepferd
Mauritiushof Naturmagazin März 2018
Junior Professional Management - Das ZWM
SPEKTRUM|Themenübergreifende Lehrgänge - ZWM
Mauritiushof Naturmagazin November 2018
gestalten • steuern • ermöglichen - Das ZWM