Aufrufe
vor 9 Monaten

Pfarrbrief_02-2018_low

Danke Danke Danke –

Danke Danke Danke – Mnogu blagodaram sagt auf diesem indirekten Weg die Familie Mechanoski aus Kichevo in Mazedonien. Wir berichten gerne, wie es unserer ehemaligen Asyl-Familie jetzt zuhause ergeht. Die Familie lebte ja ca. 1 1/2 Jahre in unserer Kirchenwohnung in Dallau. Im April 2017 kehrten sie mit zumindest neuer Lebensperspektive nach Mazedonien zurück, denn vorher wohnsitzlos lebte die romastämmige Familie völlig ohne Bürgerrechte und ohne jeden Zugang zu Behörden und dem mazedonischen Schulsystem. Mirsad Mechanoski hatte, weil ohne festen Wohnsitz, damals keinerlei legale Arbeitsmöglichkeiten. In einer solidarischen Spendenaktion bereits während ihres Aufenthalts in Deutschland ist es gelungen, der Familie ein kleines Häuschen in Kichevo zu kaufen. Dadurch hat die Familie nun nach der Rückkehr in die Heimat ein eigenes Dach über dem Kopf – ganz offiziell eingetragen im Grundbuch. Gleichzeitig bedeutet die feste Adresse allerdings noch weit mehr: Die Kinder gehen in Schule und Kindergarten, und Mirsad Mechanoski hat bei einer kleinen Kirchengemeinde in Kichevo Arbeit gefunden, die er nun auch ganz legal annehmen darf. Das erste Jahr war trotzdem extrem schwierig für die Familie. Eine ganze Reihe von gesundheitlichen Herausforderungen waren zu stemmen. Die schwierigsten waren die Entfernung eines kleinen Hirntumors beim zweijährigen Mahir, eine sehr gefährliche Lungenentzündung der Kleinsten und die Herzerkrankung samt Schlaganfall der noch jungen Mutter Elvira. Wir haben durch beinahe tägliche Videokonferenzen selbst mitverfolgt, wie die in Deutschland durchgehend gezeigte Spendenbereitschaft mehrfach ganz konkret Leben gerettet hat. Es ist uns ein großes Anliegen, für diese unglaubliche Solidarität auch über die große Distanz zu danken, und das auch ausdrücklich im Auftrag der Familie Mechanoski. Alle Spender haben gemeinsam dazu beigetragen, dieser konkreten Familie eine neue Lebensperspektive zu gestalten. Das neue Jahr 2018 beginnt übrigens grandios. Mirsad Mechanoski hat jetzt endlich eine Arbeitserlaubnis für versicherte Arbeit erhalten und kann in einer amerikanischen Firma Airbags montieren. Das versetzt ihn in die Lage, zu 100% für seine Familie zu sorgen. Darüber hinaus kann er Mikro-Kredite zurückführen, die wir ihm privat als Starthilfe gewährt haben. Wer ihm bei der Rückführung helfen will, ist nach wie vor herzlich willkommen. Es scheint so, als ginge der Deal tatsächlich auf, den ich mit dem Vater habe, nämlich, sobald es ihm möglich ist damit zu beginnen, selbst anderen armen Menschen zu helfen. Damit wird unsere Hilfe nachhaltig weiterwirken in Mazedonien. Und es bleibt spannend, was noch aus vier mazedonischen Schulkindern werden wird, die ohne die Unterstützung eigentlich auf der Straße leben müssten und ohne jede Ausbildungschance. Mnogu blagodaram, d. h. vielen herzlichen Dank, auch im Namen meiner Frau und an alle Unterstützer! Diakon Thomas Galm Kath. Landvolk Wagenschwend Öffentlicher Vortrag mit Landvolkpfarrer Dr. Thomas Dietrich, Freiburg: Damit die Zukunft allen schmeckt – eine faire Welt ist möglich Dienstag, 20. März 2018, 19.30 Uhr Balsbach, Vereinsheim, Klosterstraße 20. Das Einkaufsverhalten der Menschen hat direkte Auswirkungen auf die Lebensbedingungen anderer. Billige Lebensmittel verhindern gerechte Preise für die Erzeuger, vor Ort und weltweit. Außerdem schädigen sie durch industrielle Produktion und weite Transportwege die Umwelt. Über fairen und gerechten Handel und wie jeder seinen Teil dazu beitragen kann, die Welt etwas gerechter zu machen, spricht Landvolkpfarrer Dr. Thomas Dietrich. Vorgestellt wird an diesem Abend auch das Projekt fair.nah.logisch der Erzdiözese Freiburg. Dabei sind alle kath. Einrichtungen, Organisationen, Verbände und Pfarrgemeinden angehalten, ihre Lebensmittel nach regionalen, saisonalen und fairen Kriterien einzukaufen. Auf Ihr/Euer Kommen und auf einen interessanten, informativen Abend freuen sich Andrea und Elmar Haaf sowie Marita Schell Es wird ein Kostenbeitrag von zwei Euro erhoben. Elztal-Gemeinden Das Pfarrbüro Dallau ist am Donnerstag, 22.02.2018, geschlossen. Ökumenischer Gottesdienst zur Bibelwoche Am 18. Februar um 10.15 Uhr laden wir zum ök. Gottesdienst zur Bibelwoche in die ev. Kirche Auerbach ein. Ökumenische Bibelwoche zum „Hohelied der Liebe“ Am 19./20. Februar 2018 treffen wir uns um 19.30 Uhr im ev. Gemeindezentrum Auerbach. Gerne wird aus dem Hohelied der Liebe bei Hochzeiten gelesen – preist es doch die erotische Liebe in höchsten Tönen. Es zeigt uns damit, dass das Leben der Erotik seinen Platz in der Beziehung von Mann und Frau, Frau und Mann hat. Eine zweite Lesart interpretiert das Hohelied als die Liebe von Gott zu den Menschen. So wurde es beim Passafest vorgelesen, weil durch den Auszug aus Ägypten Gott seine Liebe zum Volk Israel in besonderer Weise gezeigt hat. Spannend wird es auf jeden Fall zu erfahren, woher die Liedtexte kommen, wie sie über die Jahrtausende interpretiert wurden und wie wir sie in unserem Kreis ganz neu und anders hören werden. Die Bibel ist das Fundament unseres Christseins und Glaubens. Wirklich jeder ist willkommen, auch nur an einzelnen Tagen, Fragen zu stellen, zu lernen und zu verstehen. Herzliche Einladung an alle! Jugendkreuzweg – Auferstehungsfeier 2018 Zum Planen und Mitgestalten der Feiern laden wir unabhängig voneinander ein. Zur Vorbereitung des Jugendkreuzweges (23. März) treffen wir uns am Donnerstag, 22. Februar, um 18.00 Uhr im ev. Gemeindezentrum Auerbach. Im Anschluss um 19.30 Uhr treffen wir uns zur Planung und Ausarbeitung der ök. Auferstehungsfeier (1. April). Interessierte sind herzlich willkommen.

Ökumenischer Jugendkreuzweg Über Jahrzehnte feierten wir schon Jugendkreuzwege in Auerbach/Dallau. Nach einigen Jahren der Auszeit wollen wir uns unter anderem mit den diesjährigen Konfirmanden, dem Jugendtreff und den Firmbewerbern mit dem schwierigen Thema der Passion Jesu und dem ungerechten Leiden und Sterben in unserer Zeit auseinandersetzen. Zum Innehalten laden wir am Freitag, 23. März, um 17.00 Uhr in die ev. Kirche Auerbach ein. Informations- und Starttag für die Gemeindeteams unserer SE Unsere Gemeindeteams gehen in diesem Frühjahr in die zweite Runde, erklären sich doch ihre Mitglieder jeweils für zwei Jahre zur Mitarbeit bereit. Am 20.01. fand deshalb ein Tag zur Reflexion und Motivation statt. Mitglieder und Interessenten beschäftigten sich mit dem Leitbild und den pastoralen Schwerpunkten unserer SE und kamen miteinander über ihre persönliche Motivation und ihre Ideen für das Gemeindeleben vor Ort ins Gespräch. Begleitet und vorbereitet wurde der Tag von Dr. Almut Rumstadt, der Leiterin des kath. Bildungswerks Heidelberg, und Pastoralreferent Martin Reiland aus Mosbach. In den nächsten Wochen werden sich die Gemeindeteams jeweils in einer Messfeier vorstellen. Vielerorts können wir Mitglieder nach ihrer Berufung durch den Pfarrgemeinderat neue aufnehmen und ausscheidenden für ihren Einsatz danke sagen. St. Burkardus, Neckarburken Ökumenischer Senioren-Nachmittag Am Dienstag, dem 06.03.2018, findet der nächste ök. Seniorennachmittag im ev. Gemeindehaus statt. Beginn ist um 14.30 Uhr. Herzliche Einladung! St. Bartholomäus, Auerbach Kinderclub Der nächste Kinderclub findet am Samstag, 03.03.2018, von 10.00-11.30 Uhr im kath. Gemeindesaal in der Grundschule Auerbach statt. Wir wollen gemeinsam einen Joghurt machen und danach natürlich auch essen. Dazu müsstet ihr eine Müslischale, einen großen Löffel und 0,50 € mitbringen. Um die Zutaten für den Joghurt kümmern wir uns. Liebe Grüße Annette und Sabrina Abschiednehmen, motivierte Einsteiger und Lobhudelei mit Kirchencafé All dies erleben wir am Sonntag, 25. Februar 2018, in der Messfeier um 10.15 Uhr. Nach 50jähriger vielfältiger ehrenamtlicher Tätigkeit in Auerbach wird Frau Christof verabschiedet. Auch im Gemeindeteam werden Mitglieder verabschiedet, neue werden berufen. Geehrt wird Frau Grünewald für 25 Jahre Ordnung- und Sauberhalten des Kirchenraums und der Außenanlage. Miteinander feiern und einander begegnen, zum Reden und Glückwünschen, das wollen wir im Anschluss an den Gottesdienst beim Kirchencafé. Herzliche Einladung! Fastenandacht 4. März Wir lesen und singen Lieder aus dem alten Gotteslob. Es werden alte Gotteslobe verteilt. Misereor Kollekte Wir sammeln bereits am 4. Fastensonntag (11. März) in der Messfeier. Pfarrer Ulrich Stoffers St. Maria, Dallau Senioren Die nächsten Seniorennachmittage finden am Dienstag, 20.02. und 06.03., jeweils um 14.00 Uhr statt. Am Dienstag, dem 20.03.2018, findet um 14.00 Uhr ein Krankensalbungsgottesdient in der kath Kirche Dallau statt. Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen im Kolpingsaal. Herzliche Einladung! kfd Dallau-Neckarburken Wir laden ganz herzlich zum Weltgebetstag am 2. März 2018 ein. Der Gottesdienst findet in Auerbach statt und wurde auch von Frauen aus Auerbach vorbereitet. Wir treffen uns am 2. März um 18.00 Uhr an der kath. Kirche zur Abfahrt nach Auerbach (Mitfahrgelegenheit/Fahrt mit Privat-Pkw’s). Pro Christ 2018 Die Christen von Auerbach laden vom 10.-17. März zur Teilnahme an der Satellitenübertragung und am Gesprächsaustausch in die Scheune Eberle ein. Die Scheune befindet sich im Dreieck Feuerwehr - ev. Gemeindezentrum - Scheune Eberle. Es sind alle Interessierte eingeladen, auch an einzelnen Tagen. Nähere Infos im Elztal-Kurier. Versöhnungsfeier Dazu laden wir am Samstag, 17. März 2018, um 18.30 Uhr ein. Die 40 Tage vor Ostern sollen eine Zeit der Orientierung, des Bedenkens und der Neuausrichtung sein. Ich hinterfrage meinen Glauben, meine Beziehung zu Gott, meinem Nächsten und mir selbst. In den 40 Tagen vor Ostern gibt es dafür viele Hilfen und Bausteine. Ein Baustein ist die Versöhnungsfeier. Herzliche Einladung! 50 Jahre Sternsingeraktion Auerbach Inspiriert vor 51 Jahren wurde Frau Christof bei einer Aussendungsfeier der Sternsinger im Kölner Dom. Im Folgejahr wurde diese Aktion mit einer Gruppe in Auerbach erfolgreich umgesetzt. Danach etablierte Frau Christof die Sternsingeraktion in Auerbach schon mit drei Gruppen, die jeden Haushalt, ob evangelisch oder katholisch, aufsuchten. Unterstützung fand sie bei der Frauengemeinschaft, die die vielen Gewänder nähte.

5. Rankler Kartoffltag
April 2013 - Markt Ottobeuren
Januar 2014 - Markt Ottobeuren
Dezember 2013 - Markt Ottobeuren
Dezember 2012 - Markt Ottobeuren
Unsere Gottesdienste vom 10.6. - Katholische Kirchengemeinde St ...
Weihnachtspfarrbrief 2011 - Rappenbuegl-st-josef.de
Advent 201 - Katholische Pfarrei St. Christophorus - Haldensleben
altnau·güttingen·münsterlingen - kath. Pfarrei Romanshorn
Aktuelles Programmheft - Radio Maria
Vertrauensmissbrauch - Kirchenblatt
Gottesdienstordnung und Pfarrbrief vom 02.11.13 - Neunkirchen ...
November 2013 - Markt Ottobeuren
Pfarrblatt Ausgabe 3-2007_Abfallend.pub - Pfarren Großebersdorf
Ausruhen. Ausruhen. Bei Jesus sein. Bei Jesus sein. miteinander ...
Wo ist Klara? - kath. Pfarrei Romanshorn
Wenn Eltern Pflege brauchen - kath. Pfarrei Romanshorn
Gesamte Ausgabe, alle Pfarreien TG/SH - kath. Pfarrei Romanshorn
PROGRAMM März 2012 - Radio Maria