Aufrufe
vor 11 Monaten

Pfarrbrief_02-2018_low

Krankenkommunion in den

Krankenkommunion in den Pfarreien St. Valentin und Hl. Kreuz In der Karwoche bietet das Seelsorgeteam im Bereich Limbach Besuche zur Hauskommunion an. Bitte im Pfarrbüro Limbach, Tel. 06287/244, anmelden. Hl. Kreuz, Wagenschwend Das Pfarrbüro Limbach ist am Donnerstag, 22.02.2018, geschlossen. Kleidersammlung für Gorzow/Polen Informationen hierzu finden Sie unter der Rubrik Seelsorgeeinheit. Misereor-Sonntag mit Solidaritätsessen Das traditionelle Solidaritätsessen findet am Misereor- Sonntag, dem 18. März 2018, im Vereinsheim in Balsbach statt. Eröffnet wird dieser Tag mit einem Familiengottesdienst um 10.15 Uhr in der Klosterkirche Balsbach. Er steht unter dem Motto „Heute schon die Welt verändert?“ Die Misereor-Aktion unterstützt in diesem Jahr Partner, die sich besonders für die Menschen auf dem indischen Subkontinent einsetzen, die am Rande der Gesellschaft leben und besonders unter dem Klimawandel zu leiden haben. Nach dem Gottesdienst beginnt um ca. 11.30 Uhr das Solidaritätsessen für die Dritte Welt im Vereinsheim Balsbach. Der Erlös ist in diesem Jahr für die Mutter Theresa-Entwicklungsgesellschaft bestimmt. Diese Gesellschaft unterstützt vor allem die ländliche Bevölkerung, um für sie neue Einkommensmöglichkeiten zu schaffen. Andrea und Elmar Haaf werden darüber berichten. Wir laden recht herzlich zur Messfeier und zum Solidaritätsessen ein. Verabschiedung und Einführung von Lektoren Marliese Schäfer und Annemarie Münch wurden beim Sonntagsgottesdienst aus dem Lektorendienst verabschiedet, den sie seit 1997 bzw. seit 1999 versahen. Neu im Lektorenteam sind Jana Fichtner und Miriam Wörner (v. l.). Von den Verabschiedeten führt Annemarie Münch ihre Tätigkeit als Wortgottesdienstleiterin weiter, die beide im Jahre 2001 begonnen haben. Pfarrgemeinderätin Carmen Preidl und Pfarrer Stoffers dankten für die geleistete Arbeit wie auch dem jungen Nachwuchs für die Bereitschaft zum Dienst am Altar. kfd Wagenschwend-Balsbach Zum Weltgebetstag der Frauen, gestaltet von Frauen aus Surinam, laden wir alle Konfessionen am 2. März 2018 in die kath. Kirche Hl. Kreuz in Wagenschwend herzlich ein. Beginn 18.30 Uhr. Zum Tode von Schwester Gabriela von der Verkündigung In der der Nacht zum 27. Januar verstarb im Alter von 92 Jahren im Haus Bethanien in Gengenbach, dem ordenseigenen Alten- und Pflegeheim der Franziskanerinnen, Schwester Gabriela, langjährige Äbtissin des Balsbacher St. Clara-Klosters (siehe RNZ vom 29.1.2018). Der Gedenkgottesdienst in der Balsbacher Klosterkirche, zeitgleich mit dem Requiem und der Beisetzung in Gengenbach, führte im Nachruf durch ihr langes erfülltes Leben anhand markanter Stationen in verantwortlicher Position. Die Predigt spannte den Bogen von der „Sehnsucht nach der Gemeinschaft mit Christus“ (Paulusbrief an die Philipper) über Gabriels Verkündigung an Maria hin zum klösterlichen Wirken der Verstorbenen unter ihrem Ordensnamen Schwester Maria Gabriela von der Verkündigung. Gerade für die Verstorbene, die wenige Monate nach Ankunft des Konvents in Balsbach (Karl u. Pfarrer Otto Lenz, Weihnachten 1949) hier im August 1950 eintrat, gelten die Abschiedsworte der Gedenkschrift zum Wegzug der Ordensgemeinschaft im Jahre 2015 nach Gengenbach: „Hier in Balsbach haben wir in unserer Profess das endgültige Ja zur engeren Nachfolge Christi gesprochen; hier haben wir 66 Jahre lang gebetet, gearbeitet, geschwitzt und gelacht. Hier ruhen mittlerweile 17 Schwestern und Pater Müller auf dem Friedhof. Wir sahen die Kinder von Balsbach heranwachsen und erlebten den Tod vieler Bekannter. Wir waren vertraut mit den Menschen, nahmen teil an ihren Freuden und Sorgen, an Schmerz und Leid. Wir erfuhren viel Hilfsbereitschaft und wurden oft reich beschenkt. Viel sehr Schönes durften wir hier erleben. Persönliche Feste der Schwestern und Klosterfeste waren auch Feste der Gemeinde und der gesamten Umgebung. Wir gehörten zu Ihnen allen – und Sie gehörten zu uns.“ Die Einbindung des Klosters in die Gemeinde und sein Mitwirken zeigte sich auch bei der 700-Jahr-Feier Balsbachs im Jahre 2006, hier Schwester Gabriela bei der Kloster- und Kirchenführung. Bild: Norbert Schwing Bild: Norbert Schwing

St. Jakobus, Fahrenbach Ökumenischer Weltgebetstag kfd-Frauenkreis lädt ein In über 120 Ländern und unzähligen Gemeinden rings um den Erdkreis treffen sich am ersten Freitag im März christliche Frauen zum Gebet. Und mittendrin können Frauen beider Konfessionen aus Fahrenbach, Robern und Trienz dabei sein, wenn sie am 2. März um 19.00 Uhr ins kath. Gemeindehaus in Fahrenbach kommen. Aus Surinam, einem südamerikanischen Land mit äußerst üppiger Flora und Fauna, stammen die Texte für das weltumspannende Gebet. Passend zu der Vielfalt der Natur, das diesjährige Thema „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ Rund um den religiösen Part dürfen sich die Mitfeiernden auch auf Tuchfühlung mit Surinam begeben, wenn sie sich u. a. beim gemütlichen Teil Früchte und Gewürze, in Snacks und Drinks verarbeitet, auf der Zunge zergehen lassen. Alle, die sich von dem tropisch-christlichen Flair angesprochen fühlen, sind herzlich willkommen. Es freut sich auf Euch der kfd-Frauenkreis, Fahrenbach Palmsonntag, 25.03.2018, in Fahrenbach Ministranten basteln Palmen zum Verkauf Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr bieten Ihnen die Fahrenbacher Ministranten wieder gesegnete Palmsträußchen gegen eine Spende in die Ministrantenkasse an. Bitte vor der Wortgottesfeier (10.15 Uhr) am Seiteneingang abholen. Es sind Handsträußchen aus verschiedenem Immergrün und Palmkätzchen, Kreuz oder Osterei und einem bunten Band. Für die bessere Planung bitten wir Sie um Vorbestellung bis Freitag, 16.03.2018, bei Marion Ebel, Tel. 97 997 47. Seniorentreff 60+ Senioren-Spielenachmittage im Rathaus Robern: Dienstag, 20.02., 06.03. und 20.03.2018 Beginn jeweils um 13.30 Uhr. Neues Musical in Fahrenbach Mitsingen im Chorprojekt Wer hat Lust, bei einem Chorprojekt mitzumachen und bei der Aufführung eines Musicals am Sonntag, dem 21.10.2018, mitzuwirken? Der kath. Kirchenchor St. Jakobus Fahrenbach lädt dazu herzlich ein. Bei dem Stück handelt es sich um eine Reise durch die Bibel. Beginnend mit Abraham, dem Volk Israel, Mose, den Propheten, König David bis hin zu Jesus Christus. Der Titel lautet: „Unterwegs im Vertrauen“ und stammt aus der Feder von Siegfried Fietz (Musik) und Rainer Haak (Texte). Es ist ein modernes Singspiel mit Musik, Gesang, Text, Spiel, Tanz und Bildern. Die Proben sind in der Regel dienstags im kath. Gemeindehaus und dauern von 18.45 Uhr bis 20.00 Uhr. Bis zu den Sommerferien ist in jedem Monat eine Probe vorgesehen und zwar am 27.2./20.3./24.4./8.5./5.6. und 24.7. Der Probeplan für September und Oktober wird im Juli erstellt. Zu einer Mitgliedschaft im Chor sind die Teilnehmer nicht verpflichtet. Traut Euch! Ökumenischer Männertreff Regionalhistoriker Markus Wieland führt die Mitglieder des ök. Männertreffs am Montag, 12.03.2018, ab 19.30 Uhr im Gemeindehaus Alter Kindergarten in die religiöse und weltliche Entwicklung unserer Orte nach der Reformation ein. Herzliche Einladung! Dekanat – Region – Erzdiözese Pilger-Reise nach Paris und Chartres vom 04.09. bis 09.09.2018 Für das Pilgerbüro der Erzdiözese begleite ich gemeinsam mit meinem Kurskollegen Dr. Christian Hess, dem Regens des Freiburger Priesterseminars, eine Pilgerreise nach Paris und Chartres. Sie entdecken dabei berühmte Sehenswürdigkeiten der französischen Hauptstadt und Wirkungsorte bekannter Heiliger: ‣ Rue du Bac (Wundertätige Medaille) ‣ Kathedrale Notre Dame (ausführliche Führung) ‣ Montmarte-Hügel mit der Basilika Sacré-Coeur ‣ Spaziergänge zum Eiffelturm und über die Champs- Elysées ‣ Kathedrale von Chartres (ausführliche Führung) ‣ halbtägige Stadtrundfahrt Außerdem bringen wir Ihnen die Person von Franz Stock näher, der als deutscher Seelsorger während des Zweiten Weltkriegs und danach gewirkt hat und dessen Seligsprechungsverfahren läuft. Wir besuchen die Stätte des von ihm für deutsche Kriegsgefangene eingerichteten sog. Stacheldraht-Seminars. Dazu lernen Sie ermutigende Neuaufbrüche des kirchlichen Lebens kennen, wie sie in den letzten Jahrzehnten entstanden sind: ‣ Besuch der City-Pastoral im Büroviertel La Defense ‣ Begegnung mit der monastischen Gemeinschaft von Jerusalem Der Reisepreis umfasst An- und Abreise per TGV ab Karlsruhe, Übernachtung mit Halbpension, Eintritte und eine abendliche Seine-Kreuzfahrt. Er liegt bei 1099 Euro (Doppelzimmer) bzw. 1399 Euro (Einzelzimmer). Der detaillierte Reiseprospekt liegt in unseren Pfarrbüros aus. Sie finden alle Angaben auch im Internet unter www.pilger-buero.de. Bei Interesse können Sie mich natürlich auch gerne persönlich ansprechen. Ich würde mich über zahlreiche Mitfahrende aus unserer SE sehr freuen. Pfarrer Ulrich Stoffers Dekanatstag der kfd Lebendig glauben – gläubig leben Wie bringe ich das im Alltag zusammen? Was heißt es, aus dem Glauben zu leben und im Alltag den Glauben zu praktizieren…? Termin: 14.03.2018, Festhalle Götzingen Programm: ‣ 14.30 Uhr Beginn und Begrüßung ‣ 14.45 Uhr Paul Weismantel, Domvikar, Spiritual, Würzburg ‣ Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zu Austausch und weiterführenden Gesprächen. ‣ ca. 16.00 Uhr Kaffee ‣ ca. 16.45 Uhr Gottesdienst mit Dekan Johannes Balbach

Gottesdienstordnung und Pfarrbrief vom 02.11.13 - Neunkirchen ...
November 2013 - Markt Ottobeuren
Pfarrblatt Ausgabe 3-2007_Abfallend.pub - Pfarren Großebersdorf
Ausruhen. Ausruhen. Bei Jesus sein. Bei Jesus sein. miteinander ...
Februar 2014 - Markt Ottobeuren
Aus unseren Gemeindeteilen - Katholische Kirchengemeinde St ...
Gesamte Ausgabe, alle Pfarreien TG/SH - kath. Pfarrei Romanshorn
Wenn Eltern Pflege brauchen - kath. Pfarrei Romanshorn
Wo ist Klara? - kath. Pfarrei Romanshorn
Pflegen – ich kann's - kath. Pfarrei Romanshorn
Gesamte Ausgabe, alle Pfarreien TG/SH - kath. Pfarrei Romanshorn
Aktuelles Programmheft - Radio Maria
Ausgabe Nr. 8 5. Mai bis 25. Mai 2012 Katholische Pfarrei Ruswil
PROGRAMM März 2012 - Radio Maria
Nr. 04 vom 9. bis 22. März 2013 - Pfarrei-ruswil.ch
Gemeinsame Mitteilungen - sthedwig-albstadt.de
80 Jahre Lateranverträge - Kirchenblatt
5. Rankler Kartoffltag
Januar 2014 - Markt Ottobeuren
April 2013 - Markt Ottobeuren