Aufrufe
vor 6 Monaten

BFC-Tätigkeitsbericht-2017 - finish

Frauenberufszentrum

Frauenberufszentrum Kärnten zur finanziellen Eigenständigkeit Im Auftrag und finanziert vom Das Frauenberufszentrum (FBZ) Kärnten unterstützt seit sechs Jahren arbeitsuchende Frauen mit unterschiedlichen Bildungsniveaus und Ausgangssituationen. Auftraggeber ist das AMS Kärnten. Für das Arbeitsmarktservice (AMS) Kärnten ist die Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt wesentlich. Zukunftsperspektiven eröffnen Ziel ist es, den Frauen realistische Zukunftsperspektiven zu eröffnen. Dazu werden sowohl BACK2 WORK Coachings (individuell und in der Gruppe), als auch Kurse, wie die WIRTSCHAFTSKOMPETENZEN WERKSTATT angeboten. Seit 2016 werden auch potenzielle Gründerinnen mit der Maßnahme FRAUEN GRÜNDEN ZUKUNFT begleitet. Insgesamt wurden rund 1000 Frauen begleitet. Ein Drittel hat im Anschluss an die Beratungen - trotz angespannter Lage am Arbeitsmarkt - einen Job gefunden. Die FBZ Zielgruppe: Arbeitslose Frauen über 18 Jahre, die • länger nicht im erlernten Beruf gearbeitet • ihre Ausbildung abgebrochen und/oder • keinen Beruf erlernt haben Wiedereinsteigerinnen qualifizierte Migrantinnen mit Bildungsinteresse und neuen beruflichen Ideen. Das Besondere des Projektes: • Aufbau von Hard und Soft Skills • Vielfalt an Instrumenten wie Kompetenzenbilanz, Visionsarbeit, persönlicher Netzwerk-Check, etc. • Zugriff auf ein professionelles Netzwerk „Ich möchte dem ganzen BFC-Team danken. Die WKW hat mir gute Dienste geleistet und mich aus der Familienzeit zurück an den Arbeitsmarkt geführt. Über die WKW habe ich Dank Frau Mag. a Martina Linzer Zugang zu wunderbaren EU-Fortbildungen erhalten, die mir geholfen haben, meine Persönlichkeit weiter zu entwickeln. Darüber hinaus habe ich wertvolle und bleibende Kontakte knüpfen können. Dafür sage ich ganz herzlichen Dank! Machen Sie weiter mit Ihrer tollen Arbeit! Nathalie Bromen BFC Projekte | 8

Frauenberufszentrum Kärnten zur finanziellen Eigenständigkeit „Das Frauenzentrum ist dabei ein besonderer Baustein in unserem Bemühen, eine frauenorientierte Arbeitsmarktpolitik zu betreiben. Das heißt: Frauen jedes Alters zu unterstützen, damit sie den Einbzw. Wiedereinstieg in die Berufswelt schaffen“, Wolfgang Haberl, Leiter der Förderabteilung des AMS Kärnten. LEISTUNGSANGEBOTE 1) Die WIRTSCHAFTSKOMPETENZEN WERKSTATT ist eine sechswöchige Kursmaßnahme in Klagenfurt mit den Schwerpunkten: Selbstwirksamkeit, Kommunikation, Projektmanagement, Wirtschaft & Recht und Working Friday. 20 kompetente WirtschaftstrainerInnen vermitteln mit einer ausgewogenen Methodenvielfalt theoretisches und praktisches Know-how zur Erreichung der individuellen beruflichen Ziele. Ziel ist es realistische Perspektiven am Kärntner Arbeitsmarkt aufzuzeigen. Mit jeder Teilnehmerin wird ein persönlicher Karriereplan mit konkreten Maßnahmen erarbeitet. 2) BACK2WORK (Gruppen-) Coaching in ganz Kärnten In den Regionen Spittal, Villach, Völkermarkt, Wolfsberg und St. Veit werden spezielle Gruppencoachings angeboten. Ein Angebot, welches speziell für Mütter interessant ist. Neben den Gruppencoachings bietet das FBZ auch Einzelcoachings in Klagenfurt an. Im Fokus der (Gruppen-) Coachings stehen die Themen: • Bewerbungsunterlagen-Check • Erarbeitung einer Kompetenzenbilanz • Erstellen eines persönlichen Karriereplans mit konkreten Umsetzungsschritten • Auseinandersetzung mit dem Thema Visionen und Ziele Für die Erarbeitung der Inhalte im Coaching wurde ein eigenes Back2Work Arbeitsbuch mit Instrumenten erstellt. 3) FRAUEN GRÜNDEN ZUKUNFT Diese Maßnahme besteht aus fünf intensiven Workshoptagen und ist speziell für Frauen mit einem unternehmerischen Geist, die • bereits eine Gründerinnenidee haben, • schon als Kleinstunternehmerinnen tätig sind, • sich eine selbstständige Tätigkeit vorstellen können BFC Projekte | 9

BFC Tätigkeitsbericht 2011 - Business frauen Center Kärnten
BfC tätigkeitsbericht 2009 - Business frauen Center Kärnten
Ausgabe 2/2011 - VdU
Lebensland Kärnten - Kaernten.tv
BfC Tätigkeitsbericht 2008 - Business frauen Center Kärnten
Mitglieder und weitere Gäste trafen sich zum Ladies Cup ... - VdU
Aktuell
der unterschätzte Techniker-Nachwuchs - WiTEC Austria
Die Zukunft der W
Der Weg zur Nachhaltigkeit Grüne Unternehmen im Vorteil Le ... - SKO
BFC Cross Mentoring 2008
Vorabinformation zum Projekt „Frauensache – Cross-over ...
Mentoring für weibliche Beschäftigte in Mecklenburg ... - IMPULS MV
Deutsch - BGZ Berliner Gesellschaft für internationale ...
AUSSERGEWÖHNLICHE UNTERNEHMERINNEN - frauennrw.de
Wo stehen die Frauen in der bundesdeutschen und ...
W I N G S – Frauen in Europa – Beispiele
RSF Kurzinformationen Projektansätze - GIB NRW