Aufrufe
vor 1 Woche

PU Solutions 2018

Wie wird es gemacht? Zum

Wie wird es gemacht? Zum Auftragen der PU-Beschichtung wird mit 2-K Mischanlagen gearbeitet. Das Produkt wird im Hochdruckverfahren mit 200 Bar Druck und 70 Grad Temperatur aufgetragen. Untergrund Zu einer für alle Zeit währenden Beschichtung gehört eine gründliche Untergrundbehandlung. Diese ist dabei je nach Untergrundbeschaffenheit unterschiedlich. PU-Auftragen Nachdem der Untergrund gereinigt und grundiert worden ist, erfolgt die Beschichtung mit Polyurea. Fertigstellung Nachdem ein Objekt vollständig beschichtet worden ist, ist die Fläche sofort nutzbar. Einige Infos zur Technik Zum applizieren benutzen wir modernste 2-K Anlagentechnik. Wie funktioniert Polyurea? Polyurea besteht aus 2 Komponenten. Zum einem aus Polyol, zum anderen aus Isocyanat. Diese beiden Stoffe werden jeweils aus zwei verschieden Fässern gepumpt und dann auf 70 Grad erhitzt. Anschließend werden diese beiden Stoffe, durch separate Leitungen mit 200 Bar zur Spritzpistole geführt. Erst in der Mischkammer, der Pistole vereinigen sich die beiden Stoffe und werden dann innerhalb von Sekunden Bruchteilen auf die zu applizierende Fläche aufgesprüht. Nach ca. 5 Sekunden, ist das Material dann ausgehärtet. Swimmingpool vor der Behandlung mit Polyurea Swimmingpool während - 5 -

Die 2-K Mischanlage: Hier werden die zwei Komponenten aus den Fässern gepumpt der Polyurea-Behandlung Der fertiggestellte Swimmingpool - 6 -