Aufrufe
vor 6 Monaten

DSP Jahrbuch 2017/ DSP Yearbook 2017

Browse through an eventful 2017 with our current yearbook!

eines jeden Tages wurden

eines jeden Tages wurden altersgerechte Filme gezeigt und wer bei einer Dokumentation über Deutschland besonders gut aufgepasst und das anschließende Quiz ausgefüllt hat, hatte die Chance, einen von sechs Gutscheinen vom schuleigenen Kiosk zu gewinnen. Die Aufgabe der Klassen 7-9 war es, sich mit den verschiedenen deutschen Bundesländern zu beschäftigen. Vorab konnten sich die Schülerinnen und Schüler für ein Bundesland, das sie gerne näher kennen lernen wollten, entscheiden. Dadurch entstanden heterogene, klassenstufenübergreifende Gruppen, die von jeweils zwei Lehrern betreut wurden. Gemeinsam mit ihren Gruppenleitern erarbeiteten die Teams eine Projekt präsen tation, die am Ende der Woche im Back stein hof der DSP in Form eines Museums rundgangs ausgestellt werden sollte. In der Sekundarstufe II erhielten die Schülerinnen und Schüler die Gelegen heit, ihr Geschichtswissen über Deutschland im 19. und 20. Jahr hundert anzuwenden. Auch hier konnten sie frei wählen, welches Thema sie am meisten interessierte: Vom „Deutschen Kaiser reich und dem Ersten Weltkrieg“ über „Die Weimarer Republik“ sowie „Das Dritte Reich und der Zweite Weltkrieg“ bis hin zum „geteilten Deutschland und die Wieder ver einigung“ konnten alle Interessengebiete abgedeckt werden. Unter stützt von Geschichtslehrern erarbeiteten die Gruppen Plakate zu ihren Themen und stellten diese dann ebenfalls in einem Museums rundgang im Snyckers Medienraum aus. Um den Arbeitseifer der verschiedenen Teams noch zu steigern, stellten die Fachschaft DaM und Schulleiter Herr Klevenz ein Budget von 2000 Rand zur Verfügung, damit die drei besten Präsentationen mit Gutscheinen vom Tuck-Shop prämiert werden konnten. Mit viel Mühe und Engagement von Schülern wie Lehrern konnte die Schulgemeinschaft am Ende der „Deutschen Woche“ an verschiedenen Stationen Wissenswertes zu Deutschland kennenlernen. Wer beim Bundesland Baden-Württemberg verweilte, durfte einen Blick auf eine Porsche-Replika erhaschen und erhielt Infor ma tionen zu den wichtigsten Unternehmen dieses süd lichen Bundes landes. Das Team rund um Rheinland-Pfalz bot selbst gemachte Germ knödel an, die nach nicht einmal einer halben Stunde ausverkauft waren, und versuchten sich an der hessischen Mund art. Bayern ließ die Herzen der Fußballfans höher schlagen, denn es gab nicht nur Infos zum Freistaat selbst, sondern auch eine Zusatzstation zum Bundesland, die sich ganz dem deutschen Rekord meister widmete. In Niedersachsen erwartete den Besucher ein selbstgebasteltes Modell des Bundeslandes mit zahlreichen Infos zu Städten und Landschaften. Hessen erschuf einen Stand, der nicht nur die Sport größen des Bundes landes darstellte, son- 110 DSP Jahrbuch 2017 – Aus den Fachschaften

dern auch im szenischen Spiel in Video sequenzen auf dem Tablet überzeugte. In Hamburg war es dem Besucher möglich, neue kulinarische Köstlichkeiten auf selbsterstellten Speisekarten auf sich wirken zu lassen. Das Team rund um Sachsen-Anhalt baut Sehenswürdig keiten und Bauwerke nach und Mecklenburg-Vorpommern klärte über die Besonderheiten dieses Bundeslandes auf. Und dies sind nur Beispiele einer großen Vielfalt an Ergebnissen aus allen Projekten der „Deutschen Woche“. Schulleiter Herr Klevenz, der zusammen mit der Fachleiterin DaM Cornelia Wittum die Jury bildete, zeigte sich von der Kreativität und dem Eifer der Schülerinnen und Schüler begeistert. Es fiel den Juroren schwer, nur drei Sieger zu küren, denn alle Teams hatten sich unglaublich engagiert – letztendlich jedoch konnten Hessen, Bayern und Rheinland-Pfalz besonders überzeugen. In der letzten Schulaula vor Ferienbeginn wurden die Sieger dann auch bekanntgegeben und auf der Bühne geehrt. An dieser Stelle möchten sich die DaF- und DaM-Fachleiter Alexander Spath und Cornelia Wittum herzlichst bei allen bedanken, die die „Deutsche Woche“ an der DSP zu einem Erfolg gemacht haben, denn ohne den unermüdlichen Einsatz aller Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer hätte es keine „Deutsche Woche“ geben können. Eine weiteres Dankeschön gilt dem Sekretariat und der Hausmeisterei, die für den Aufbau der Pinnwände und Tische zuständig waren und die Schülerteams mit allerlei Nützlichem zum Aufbau des Museumsrundgang unterstützt haben. Cornelia Wittum (Text Sekundarstufe), Andrea Yingwane (Text Grundschule) Vorlesewettbewerb Am 30. November haben wir das Lesen beim Vorlesewettbewerb für die Klassen 5-9 gefeiert… ganz nach dem Motto: „Wer liest, gewinnt immer.“ DSP Jahrbuch 2017 – Aus den Fachschaften 111

DSP Jahrbuch 2016
Jahrbuch 2008 / Yearbook 2008, D-ARCH, ETH Zürich - ETH Zurich ...
Jahrbuch 2006 / Yearbook 2006 - D-ARCH - ETH Zürich
Global Compact Deutschland Jahrbuch 2011 - GC Yearbook
Akademisches Jahrbuch Academic Yearbook 2010/2011
Akademisches Jahrbuch Academic Yearbook 2010/2011
Jahrbuch 2006 / Yearbook 2006 - D-ARCH - ETH Zurich - ETH Zürich
Jahrbuch 2006 / Yearbook 2006 - D-ARCH - ETH Zürich
Germany Yearbook - 1929_ocr
Germany Yearbook - 1928_ocr
Germany Yearbook - 1988_ocr
Germany Yearbook - 1989_ocr
Germany Yearbook - 1876 - Prussia_ocr
Download 2009 Yearbook Low res. pdf file (13Mb - Torsten Koehler