Aufrufe
vor 6 Monaten

DSP Jahrbuch 2017/ DSP Yearbook 2017

Browse through an eventful 2017 with our current yearbook!

ABISTREICH 146

ABISTREICH 146 DSP Jahrbuch 2017 – Abschlussklasse 2017

VALEDICTION Rede des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland in Pretoria – Dr. Martin Schäfer Lieber Wolfgang, sehr geehrter Herr Vorsitzender, und der ganze Vorstand der DSP, lieber Norbert, sehr geehrter Herr Schulleiter, sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer, liebe Eltern, und vor allem: liebe Abiturientinnen und Abiturienten der Deutschen Schule Pretoria, guten Abend Ihnen allen und Euch allen! I. Vielleicht geht es Ihnen so wie mir: Es ist das erste Mal. Und ich wirklich ein bisschen aufgeregt. Es ist nicht meine erste Abiturfeier. Ich hatte meine eigene, damals im Juni 1987, vor nun schon mehr als dreißig Jahren in einer kleinen Stadt bei Bremen, in Achim, und stand auch damals schon auf der Bühne: nicht als Botschafter natürlich, sondern – wie sagt man in Südafrika – als Master of Ceremony, der durch ein buntes Programm geführt hat, die Rede des Schulleiters ankündigen musste und bei Sketchen über die Macken unserer Lehrers munter mitgemischt hat. Ich kann mich gut erinnern, dass ich damals auch ziemlich nervös gewesen bin. Es ist auch nicht meine zweite Abiturfeier, denn mein großer und ältester Sohn Sebastian – den vielleicht noch der eine andere von Ihnen und Euch kennen mag, er war von 2007 bis 2011 Schüler der DSP – hat im Juni 2016 in Berlin sein Abitur gemacht. Da war ich sehr stolz, aber auch ein wenig nervös. Und jetzt ist es also heute Abend meine dritte Abiturfeier. Aber ist das erste Mal, dass ich als frisch gebackener Botschafter Deutschlands mit Ihnen allen, mit der Schulgemeinschaft der DSP, zusammen sein kann. Lassen Sie mich gleich am Anfang sagen, dass es wunderbar ist, wieder bei Ihnen und mit Ihnen sein zu können. Und dann gleich zu einem so großen Fest, dem vielleicht wichtigsten, den eine Schule feiern kann! II. Und es ist das erste Mal, dass ich auf einer Abiturfeier auf der Bühne stehe und nun eine richtig kluge Ansprache halten muss. Am besten etwas sagen sollte, bei dem Sie alle, und vor allem die Schülerinnen und Schüler, nicht gleich nach dem zweiten Satz fragen, wer da oben eigentlich redet und wann das denn endlich vorbei ist mit den offiziellen Reden, das Essen serviert wird und die Feier losgehen kann. Würdig muss man als Botschafter auftreten, habe ich mir sagen lassen. Klug soll es natürlich auch sein, vielleicht sogar weise. Und unterhaltsam? Die Erwartungen an eine Ansprache des Botschafters in dieser Hinsicht sind bei Ihnen sicher nicht so groß! Ehrlich gesagt, für Weisheit fühle ich mich noch ein wenig jung. Und bin es hoffentlich auch. Am liebsten würde ich da draußen auf dem großartigen Fußballplatz mit Euch Fußball spielen! Und würdig? Man weiß nie so recht, wie man auf andere wirkt. Aber dazu gleich mehr! Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, was ich heute mit Ihnen teilen möchte, sind ein paar Em pfehlungen und Ratschläge von einem selbst noch Suchenden, zu den wirklich wichtigen Fragen des Lebens! III. Benutzen Sie regelmäßig Zahnpasta und Zahnseide! Wenn ich Ihnen nur einen Rat für Ihre Zukunft geben darf: es wäre gute Zahnpflege. Die Vorteile von guten Zähen ein ganzes Leben lang sind wissenschaftlich erwiesen und ersparen Ihnen Schmerzen und unnötige Ausgaben … …wohingegen der überwiegende Rest der jetzt folgenden Ratschläge auf meiner eigenen, nicht wissenschaftlich bestätigten Lebens erfahrung beruht, und der meiner Freunde. Genießen Sie die Schönheit und die Macht Ihrer Jugend! Nur – Sie werden diese Schönheit und Macht Ihrer Jugend ohnehin erst dann vollends begreifen, wenn Sie sie nicht mehr haben. Glauben Sie mir: in 20 Jahren werden Sie alte Fotos von sich anschauen und dann auf eine Art und Weise, die Sie jetzt noch nicht begreifen können, realisieren, welche Möglichkeiten Sie damals hatten und wie fabelhaft Sie aussahen… Lesen Sie keine Schönheitsmagazine – Sie sind sich danach häufig ärmer, selten schöner. Machen Sie sich keine Sorgen über die Zukunft – oder wenn Sie wollen, machen Sie sich Sorgen. Aber Sie sollten wissen, dass Sorgen genauso effektiv sind wie der Versuch, eine algebraische Gleichung durch die Beobachtung brütender Vögel zu lösen. Die echten Probleme in Ihrem Leben werden Dinge sein, über die Sie sich niemals Gedanken gemacht haben. Dinge, die grundsätzlich und komplett unerwartet zum Beispiel an einem ruhigen Freitagmorgen gleich nach dem Früh stück über Sie hereinbrechen. DSP Jahrbuch 2017 – Abschlussklasse 2017 147

DSP Jahrbuch 2016
Jahrbuch 2008 / Yearbook 2008, D-ARCH, ETH Zürich - ETH Zurich ...
Global Compact Deutschland Jahrbuch 2011 - GC Yearbook
Jahrbuch 2006 / Yearbook 2006 - D-ARCH - ETH Zürich
Akademisches Jahrbuch Academic Yearbook 2010/2011
Akademisches Jahrbuch Academic Yearbook 2010/2011
Jahrbuch 2006 / Yearbook 2006 - D-ARCH - ETH Zurich - ETH Zürich
Jahrbuch 2006 / Yearbook 2006 - D-ARCH - ETH Zürich
Germany Yearbook - 1929_ocr
Germany Yearbook - 1928_ocr
Germany Yearbook - 1988_ocr
Germany Yearbook - 1989_ocr
Germany Yearbook - 1876 - Prussia_ocr
Download 2009 Yearbook Low res. pdf file (13Mb - Torsten Koehler