Aufrufe
vor 8 Monaten

Tischvorlage Mitgliederversammlung 2018

SPORTGEMEINSCHAFT

SPORTGEMEINSCHAFT RODENBERG E.V. Tennissparte Natürlich ging es auch sportlich ernsthaft zur Sache und es konnten wieder mehrere Erfolge für die Sparte verbucht werden. Einen starken Auftritt lieferten Arndt Krage und Jonas Rose (Foto v.li) bei den Meisterschaften der Tennisregion Weserbergland im August ab – beide erreichten in einem 32er Starterfeld nach beeindruckenden Leistungen das Halbfinale. Nach großem Kampf mußten sie allerdings die Leistung ihrer Gegner anerkennen. So kam es zu einem rein Rodenberger Duell um Platz 3, welches nach einem mitreißenden Match Jonas Rose für sich entscheiden konnte. Beide bestreiten gemeinsam Punktspiele im spielstarken Herren-Team (Sommer Verbandsklasse, Winter Verbandsliga) und konnten die Klasse gegen starke Mannschaften halten. Die Herren II konnte sich in der Bezirksklasse behaupten. In ihr kommen auch spielstarke Jugendliche zum Einsatz, die im Leistungstraining gefördert werden. Herausragend in der Region ist die Tennissparte in den Altersklassen. Die Herren 40 I konnten die Landesliga halten. Die Herren 40 II feierten in einem packenden Saisonfinale den Aufstieg in die Bezirksliga. Auch die neugegründete Damen 50 konnten den Aufstieg in die Bezirksklasse bejubeln. Über den Klassenerhalt in der Verbandsklasse freute sich die Damen 40 I. Die Damen 40 II und III spielen in der Region. Insgesamt 10 Mannschaften vertraten die Sparte im Sommer bei Punktspielen; im Winter sind es immerhin 5. Ein Herren 65 Team startet im selbstorganisierten Spielbetrieb. Im Jugendbereich wurden 11 Mannschaften gemeldet. Alle Altersgruppen (von Midcourt bis Junioren A) wurden abgedeckt. Besonders erfolgreich schnitten die Junioren A, die Junioren C sowie das Midcourt-Team I ab – sie setzten sich gegen alle Mannschaften der Region durch und wurden somit Regionsmeister! Vizemeister wurden die Midcourt II (in einem Rodenberger Duell) und einen dritten Platz erreichten die Juniorinnen A. In der kommenden Saison werden sogar 12 Mannschaften auf Punktejagd gehen. Dies kann nur durch gute Organisation und durch Unterstützung seitens der Eltern gelingen. Das „Paten- Modell“ ist hier überaus erfolgreich. Bei den Jugend-Regionsmeisterschaften konnte lediglich Sina Luther bei den U16 in der Hallensaison einen 1. Platz erspielen und bestätigte ihre Favoritenrolle. Zweite Plätze gingen an Fabio Ersinger, Jantje Rosteck und Tobias Luther. 30

SPORTGEMEINSCHAFT RODENBERG E.V. Tennissparte Ein Start bei den Deutschen Meisterschaften im Juni in Ludwigshafen war die Belohnung für eine starke Saisonleistung von Paula Brandes (s. Foto rechts). Sie qualifizierte sich über die DTB- Rangliste. Auch über einen 2. Platz bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften bei den U14 konnte sich die in der Nordliga spielende Rodenbergerin -neben weiteren Turniererfolgen - freuen. Hier erreichte Sina Luther den 3. Platz. Beide Mädchen qualifizierten sich auch für die Norddeutschen Meisterschaften. Der Saisonhöhepunkt im Verein war für 30 TeilnehmerInnen sicherlich die Jugend-Meisterschaft. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, die -angesichts der großen Zahl von Kindern und Jugendlichen im Training – noch mehr SpielerInnen verdient gehabt hätte. Das Orga-Team hatte einiges auf die Beine gestellt und wird dies sicherlich auch in 2018 zu einem Event machen. Erstmals planen wir auch ein Leistungsklassenturnier auf unserer Anlage anzubieten und folgen damit dem Trend, leistungsbereiten Spielern eine Plattform zur Verbesserung ihrer LK zu bieten. Ein Turnierdirektor steht bereits fest, der dieses Ereignis steuern wird. Die Tennissparte steht auf solidem finanziellen Fundament – ohne die Unterstützung seitens des Hauptvereins sowie der Stadt Rodenberg wären jedoch einige Projekte nicht realisierbar und (Sturm-)Schäden nicht einfach reparierbar gewesen. Wir bedanken uns deshalb ausdrücklich bei den Unterstützern und auch unseren ehrenamtlichen Helfern! Der Lohn ist eine herausragende Tennisanlage, die zu den sportlichen Leistungen über die Region hinaus passt. Dies spiegelt sich auch bei den Mitgliederzahlen wider – 263 Mitglieder (Vorjahr 269) sind ein guter Wert in Zeiten, in denen Tennisvereine mit sinkenden Zahlen stark zu kämpfen haben. Von den 263 sind 156 älter als 18 Jahre. Dieser Anteil ist gestiegen. An dieser Stelle möchten wir uns auch bei Ingrid und Gerd Stille bedanken, die uns in diversen Fällen für die Jugendarbeit hilfsbereit ihre Tennishalle zur Verfügung gestellt haben. Ohne Tennishalle hätten wir Still- oder sogar Rückstand in unserer Entwicklung. 31

Hier kann das aktuelle SportInform zur Mitgliederversammlung 2009
Clubheft des TCW - Ausgabe für 2018
SAS2016
Unser TSV 2008/2009 - Nr. 36 - TSV Heumaden 1893 eV
psv aktiv - Post SV Wien
Download - TC Waldhof Bottrop
Weisser-Yokohama-Cup 2011 - SPart design
Jahresheft 2018 SV Nabern
Langenauer Reisebüro - Tc Langenau
HC Spreewald Saisonheft 2018/2019
RUND 2018
Stadionheft März 2018
TSG - Report 2018-1
Dezember 2008 - Tennisgemeinschaft Barmstedt
TuRa Elsen Rückblick 2009 - TuRa Elsen 1894/1911 e.V.
Herren I - RSV Rath-Heumar
#neunnull Heft No. 12
SV Windhagen Fussball