Aufrufe
vor 11 Monaten

Tischvorlage Mitgliederversammlung 2018

Samtgemeindepokal Bei

Samtgemeindepokal Bei den im Januar ausgetragenen Samtgemeindemeisterschaften haben unsere Kids wieder abgeräumt. In der Jungenklasse siegten Malte Riekehr und Marlon Ranzow vor Steven Bahe und Constanze Hudalla. Ruven Kubitza und Bjarne Fecht gewannen die Schülerklasse vor ihren Brüdern Arian und Sönke. Dritte wurden hier Maximilian Loth und Timo Preugschat. Zoé Mack und Linda Preugschat belegten bei den Schülerinnen den dritten Platz. Die Trostrunde war dann auch fest in Rodenberger Hand. Die Neuzugänge aus Bad Nenndorf, Marlin Tänzer und Jannes Hildebrandt, gewannen im Finale gegen Hannes Gautzsch und Eliah Klesen. Trainingslager 2017 in Lastrup Nach den Zeltlagern in den letzten Jahren haben wir 2017 ein Trainingslager in der Sportschule in Lastrup (bei Cloppenburg) durchgeführt. In Lastrup erwarteten uns neben guten Unterkünften perfekte Bedingungen für ein sportliches Wochenende. Eine riesige Sporthalle, ein Freibad, Außensportanlagen mit einem Rasen- und Kunstrasensportplatz, eine Kegelbahn und vieles mehr ließen keine Wünsche offen! Insgesamt nahmen 27 Kinder, Trainer und Betreuer an der Fahrt teil. Es wurde fleißig trainiert und sogar mit einer Videoanalyse gearbeitet. Der Besuch eines Spaßbades, Kegeln, ein Video- und Grillabend sowie eine Teambuildingmaßnahme waren die Highlights des Wochenendes. Das war sicherlich nicht unser letzter Besuch in Lastrup. Im Namen des ganzen Trainerteams, Andre Fecht, Jugendwart 40

www.sgr-tischtennis.de Jahresbericht 2017 der Tischtennissparte Das Jahr 2017 verlief für die Sparte eher durchwachsen. Einige Mannschafften kämpfen verletzungsbedingt oder aufgrund beruflicher Verpflichtungen um den jeweiligen Klassenerhalt. Insgesamt nehmen 6 Herrenmannschaften sowie 2 Damenmannschaften am Punktspielbetrieb teil. Besonders erfreulich ist der Zuwachs im Damenbereich aus anderen Vereinen und der eigenen Jugend. Dies zeigt, dass wir hier auf einem guten Weg sind. . Mannschaftsergebnisse Die Erste Herrenmannschaft: Nach dem knappen Klassenhalt in der vorherigen Saison, wo die Mannschaft erst durch 3 Siege in den letzten 3 Spielen die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt in der Bezirksliga erspielen konnte, war das Ziel für die neue Saison klar definiert: Klassenerhalt. Da wir zwar mit den gleichen 6 Mann antreten aber weitestgehend auf einen Mitspieler verzichten müssen und die Aufsteiger Bergkrug und Nienstedt, sowie die Rückzieher Tündern II und Fuhlen die Liga sehr ausgeglichen machen, ist das Erreichen des Klassenerhaltes mindestens als schwierig zu bewerten. In der Hinrunde konnten wir mit 3 Siegen gegen Bad Münder, Nienstedt und Rusbend, einem Unentschieden gegen Hespe sowie 4 Niederlagen ein Spielverhältnis von eigentlich guten 7:11 Punkten erspielen. Leider stehen wir damit aktuell auf dem Abstiegsrelegationsplatz. Da zwei Mannschaften mit ebenfalls 7:11 Punkten vor uns stehen und wir eigentlich gegen fast alle Mannschaften eine realistische Chance auf Punktgewinne haben (zB 7:9 gegen Hameln, Tabellenerster / 8:8 gegen Hespe, Tabellendritter / 7:9 gegen Fuhlen, Tabellenvierter) gehen wir hochmotiviert in die Rückrunde und glauben fest an den direkten Klassenerhalt Die Zweite Herrenmannschaft: Die 2. Herren der SGR startete mit Fabian Hebner, Andreas Wente, Peter Simon, Matthias Schröder, Christian Regert, Andre Fecht und Ronny Gautzsch in die Saison. Ziel war der direkte Wiederaufstieg in die 1. Bezirksklasse. Durch die häufige berufliche Abwesenheit von Fabian und Peter war in fast jedem Spiel Ersatz aus den anderen Mannschaften notwendig. Trotzdem gelang es, die ersten zwei Spiele zu gewinnen. Als wir beim dritten Spiel gegen Deckbergen ohne Ersatz antreten konnten, reichte es lediglich zu einem Unentschieden! So ging es kontinuierlich weiter – mal ein Sieg, dann wieder ein Unentschieden. Wir konnten unsere Leistung irgendwie nicht konsequent auf den Tisch bringen. So kam es zu einer Niederlage gegen die stark aufspielenden Sportfreunde aus Rusbend. Zum Ende der Hinrunde erreichten wir unser Minimalziel – den 2. Tabellenplatz – mit nur einer Niederlage und drei Unentschieden. Damit haben wir leider schon 4 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer und nur einen Punkt Vorsprung auf Platz drei. Den Aufstieg, auch über die Relegation, haben wir noch nicht aufgegeben und werden in der Rückrunde noch einmal versuchen uns zu steigern. Besonders hervorzuheben ist die Bereitschaft der anderen Mannschaften der SGR, bei Bedarf immer wieder mit großem Engagement den notwendigen Ersatz für die höheren Mannschaften zu stellen. Dafür gebührt allen unser Dank. Weiter so! 41

Hier kann das aktuelle SportInform zur Mitgliederversammlung 2009
Clubheft des TCW - Ausgabe für 2018
TuSA aktiv, Ausgabe November 2018
Langenauer Reisebüro - Tc Langenau
EDEKA aktiv-Markt· Inh.: Hartmuth Ammermann - FTC Hollen eV ...
VitaSport - Verein.sv-wacker.de - SV Wacker Burghausen
Unsere starken Athleten im ersten Halbjahr 2013 - media-serv.com
Schwimmverein Bietigheim e.V. - Wasserball Broschüre 2018