Aufrufe
vor 6 Monaten

Made in Achim

Die Stadtwerke

Die Stadtwerke Achim AG ist ein moderner kommunaler Energieversorger und beliefert ihre Kunden mit Strom, Gas und Wärme. Dafür betreiben die Stadtwerke ein 690 Kilometer langes Stromnetz, weitere 600 Kilometer lange Gasleitungen und ein Wärmenetz rund um ein Blockheizkraftwerk. Auch das Straßenbeleuchtungsnetz in Achim mit rund 4.400 Leuchten gehört den Stadtwerken Achim und wird vom Hauptsitz in der Gaswerkstraße 7 aus betrieben. Dort arbeiten insgesamt 86 gewerbliche und kaufmännische Mitarbeiter und Auszubildende, die Tag für Tag alles für eine sichere Versorgung mit Energie und damit die Zufriedenheit der Kunden tun. Marketingverantwortliche Janina Neuhaus und Bereichsleiter Handel Stefan Miebach wollen die Stadtwerke für Kunden erlebbarer machen. Ein Kompass für eine erfolgreiche Zukunft Der Auftrag der Stadtwerke Achim an die Bremer Agentur red pepper war klar: „Entwickeln Sie eine Marke samt Philosophie, mit der wir unsere Kunden und solche, die es werden wollen, von unserer professionellen Arbeit überzeugen.“ Wichtig dabei war, dass das Ergebnis zu 100 Prozent die Identität, die Haltung und das Selbstverständnis von Unternehmen und Mitarbeitern wiedergibt. Daraufhin machte sich red pepper an die Arbeit. „Zunächst galt es, ein Projektteam aufzustellen, das den Markenentwicklungsprozess intensiv begleitet“, erinnert sich Sabrina Lehmann, Strategieverantwortliche bei red pepper. Nachdem alle Mitglieder des Teams feststanden – Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen und Hierarchieebenen – wurden diese zu ihrer Arbeit, ihrem Unternehmensverständnis, ihren Zukunftsperspek- tiven und Wünschen an die Marke befragt. Mit dem Ziel, einen externen Blick auf die Stadtwerke Achim zu werfen, haben auch Kunden und Partner ihre Sicht auf das Unternehmen beschrieben. Den Abschluss der Analysephase bildeten schließlich eine genaue Betrachtung der Region Achim und umzu sowie ein intensiver Markenworkshop mit einem 360 Grad Blick auf die Marke „Stadtwerke Achim“. Mit diesen Erkenntnissen startete die Agentur in die zweite Phase des Markenbildungsprozesses – einem internen Positionierungsworkshop. „Dabei haben wir die Kernwerte der Stadtwerke Achim formuliert, die Markenstory festgelegt und herausgearbeitet, was das Unternehmen von anderen abhebt“, beschreibt Sabrina Lehmann. Einmal mit den Stadtwerken abgestimmt, ging es in die Feinkonzeption: Die sogenannte Corporate Identity wurde formuliert und darauf basierend das Corporate Design entwickelt. Zum Symbol für Kundenfreundlichkeit und -nähe wurden die heute stadtbekannten Icons und Männchen, moderne gelbe und blaugrüne Farben zeigen Frische und Lebendigkeit. Als Formsprache wurden weiche Ecken gewählt, die Nahbarkeit und Sympathie, aber auch Klarheit und Deutlichkeit ausdrücken. Auch die Textsprache ist klar, deutlich und positiv, wobei bewusst auf ein Bildzeichen verzichtet wurde. Das neue aktivierende, freundliche und lebendige Erscheinungsbild wurde an einem „Markentag“ erstmals allen begeisterten Mitarbeitern der Stadtwerke vorgestellt, zusammen mit bereits gestalteter Geschäftsausstattung wie Blöcken, Stiften oder Fahrzeugen. Seitdem bestimmt das neue, frische Look & Feel das Erscheinungsbild der Stadtwerke Achim und agiert zusammen mit der Philosophie als Kompass für das Unternehmen, aber auch für seine Mitarbeiter. Das Ziel: Auch künftig als zuverlässiger, moderner und professioneller Energiepartner für die Kunden wahrgenommen zu werden. 112 Made in Achim

„Der neue Markenauftritt bringt frische Impulse für die Stadtwerke, unsere Kunden und Partner.“ Lebe die Marke! Jens Ruschenbaum verantwortet als Bereichsleiter Netz auch die Übernahme des Stromnetzes in Oyten ab 1. Januar 2018. „Freundliche, klare Kommunikation mit Kunden und ein schneller, lösungsorientierter Kundenservice sind fester Bestandteil meiner Arbeit.“ Seit 2015 sprechen die Stadtwerke Achim ihre Kunden, Partner und auch Mitarbeiter mit einem neuen, frischen Markenbild an. Dahinter steht eine klar formulierte Philosophie, die ausdrückt, was den Stadtwerken wichtig ist und wofür sie stehen. Und jetzt? Beginnt der spannende Weg der Markenimplementierung, beschreiben Stefan Miebach und Janina Neuhaus. Stefan Miebach, Bereichsleiter Handel bei den Stadtwerken Achim, hat seit der Markeneinführung zusammen mit der Bremer Agentur red pepper bereits viele Maßnahmen umgesetzt, die das neue Image der Stadtwerke Achim extern sowie intern transportieren. Dazu gehören eine neue Webseite, ein Kundennewsletter, Broschüren, Geschäftsunterlagen, Werbemittel, die neue Gestaltung der Stadtwerke-Autos und des Bürgerbusses, Banner, Anzeigen, sogar bauliche Veränderungen gab es: So entstand ein freundliches, modernes Kundenzentrum mit offenen Beratungsplätzen, in dem die Kunden nicht nur jederzeit willkommen sind, sondern sich auch wohl fühlen. Viele Wände im Gebäude zieren Bilder, die die Mitarbeiter am so genannten Markentag – also dem Tag, an dem die Marke das erste Mal intern vorgestellt wurde – selbst mit Graffiti erstellt haben. Hinter dem neuen Image und Design steht eine klare Philosophie: Die Stadtwerke wollen ih- ren Kunden genau das bieten, was sie brauchen – eine klare, verständliche Kommunikation, nachvollziehbare Produkte sowie Dienstleistungen und einen schnellen, kompetenten Service. „Dabei wollen wir stets ein offenes Ohr für unsere Kunden haben, uns immer weiter verbessern und uns auf Leistungen konzentrieren, die den Kunden mit seinen Wünschen wirklich weiterbringen“, ergänzt Stefan Miebach. In einem nächsten Schritt wird dies gemeinsam mit den Kollegen so aufgearbeitet, dass es für die Kunden der Stadtwerke Achim künftig noch stärker erlebbar wird. „Genauso wichtig wie die Begeisterung der Kunden für das neue Design ist, dass die Kollegen der Stadtwerke Achim die neu gestaltete Marke und ihre Philosophie spürbar leben“, betont Janina Neuhaus, die für das Marketing der Stadtwerke zuständig ist. „Das, zusammen mit einem positiven Image, ist der Unterschied, der unsere Kunden anspricht – und in Kombination mit unserem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis und unserem kompetenten Service überzeugt.“ So sind die Stadtwerke Achim optimal positioniert, um auch künftig erfolgreich am Markt und für ihre Kunden zu agieren. * Made Sven Prekel stellt mit seinen 27 Kollegen sicher, dass Netze gewartet und Zähler abgelesen werden. in Achim 113