Aufrufe
vor 10 Monaten

Made in Achim

Für den spezialisierten

Für den spezialisierten Maschinenbauer DESMA gilt: konsequente Internationalisierung von Anfang an. DESMA Auf dem Weltmarkt Fuß gefasst hat auch DES- MA, und zwar gründlich und buchstäblich. Die Firma Klöckner DESMA Schuhmaschinen GmbH, so mittlerweile die komplette, offizielle Bezeichnung, ist seit Langem ein „Global Player“ auf dem Gebiet des hochtechnologischen Sondermaschinenbaus. Diese Spezialmaschinen, jede für sich ein Unikat, können Sohlen direkt mit dem Schaft verbinden und manches mehr. Und sie kommen (und bleiben) bei unterschiedlichsten klimatischen Bedingungen zuverlässig auf Touren. Das hat sie zu einem Exportschlager gemacht und damit DESMA zu einem Exportweltmeister und Marktführer. „Es gibt kaum ein Land, in dem DESMA nicht mit Maschinen vertreten ist“, hieß es selbstbewusst anlässlich der Verleihung eines Preises, den die Tochtergesellschaft der Salzgitter AG 2015 zuerkannt bekam. Der Niedersächsische Außenhandelspreis sei der „Export-Oskar“ des Nordens, sagte der kaufmännische Geschäftsführer Klaus Freese während der Zeremonie im Rahmen der Hannover Messe. Technologien zur Herstellung von Sicherheitsschuhen gehören neben denen für die Fabrikation von Freizeit- und Sportschuhen zum Kerngeschäft. Ein Roboter made by DESMA kann zu einer Million paar Schuhe pro Jahr hervorbringen. Mit über 90 % Exportanteil, gemessen am Umsatz, ist es ein Muss des Spezialisten, weltweit zu agieren und sich auf neue Märkte und Gepflogenheiten einzulassen. Hat man sich in der Branche als Partner gefunden, dann sind diese persönlichen Geschäftsbeziehungen meist von Dauer. Und so liegt der Anteil von Stammkunden laut Klaus Freese bei etwa 70 Prozent. Dazu gehören auch die renommierten Marken wie Lloyd und Adidas. 1946 als „DESCO“ gegründet, firmiert der Schuhmaschinenhersteller seit 1953 unter DES- MA. Damals wurde das einzigartige „Direktansohlungsverfahren“ durch Vulkanisation-Pressen und Formen entwickelt sowie der erste Montageautomat dafür – mit durchschlagendem Erfolg, wie sich schnell zeigen sollte. Vorreiter wurde DES- MA bald auch in den Bereichen „Gummispritzgießmaschinen“ und Schaum-Technologie. Keine Schaumschlägerei, sondern weiterer Meilenstein in der Unternehmensgeschichte. Im Jahr des 50-jährigen Bestehens wurden große Investitionen in der Design-Entwicklung und im Formenbau getätigt. Erweiterte Maschinensteuerungskonzepte und neue Prozesse für die Schuh- und Sohlenfertigung trugen dazu bei, die Marktführer-Position zu stabilisieren und auszubauen. Großabnehmer sind unter anderem Staaten wie Mexiko, Indien, Vietnam und vor allem China. Im „Reich der Mitte“ wurde DESMA (Guangzhou) Machinery & & Co. Ltd ins Leben gerufen. Keine Frage: Auch in Asien hält DESMA mit seinen Schuhmaschinen Schritt. Zeppelin Zentrale in Hamburg – eine Niederlassung auch in Achim: Zeppelin Power Systems, eine strategische Geschäftseinheit des Zeppelin Konzern, ist mit weiteren Service- und Vertriebsstandorten für Antriebs- und Energiesysteme aktiv. Und zwar nach Auskunft von Pressesprecherin Sina Arndt nicht nur in Deutschland, sondern auch Österreich, Tschechien, der Slowakischen Republik, Nordund Südwestrussland, Weißrussland, Ukraine, Turkmenistan, Tadschikistan, Armenien und Usbekistan. Aber damit nicht genug des internationalen Geschäfts, das von Zeppelin Power Systems getätigt wird. Für MaK Motoren von Caterpillar bestehen auch Vertretungen in der Schweiz, Polen, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Russland, Kasachstan sowie auf der Mittelmeerinsel Zypern. Kunden können weltweit auf das bewährte Caterpillar-Netzwerk vertrauen. Es ist eng geknüpft: Sämtliche Service- und Vertriebsstandorte stehen als Anlaufstelle zur Verfügung. Bei Zeppelin Power Systems beträgt der Anteil am Auslandsgeschäft laut Sina Arndt rund 30 Prozent. Es handele sich um den führenden An- 118 Made in Achim

Enges Netzwerk: Caterpillar-Kunden können weltweit die Service- und Vertriebsstandorte nutzen. bieter von Lösungen in den Bereichen Antrieb und Energie für Industrie- und Marineanwendungen, Schienenfahrzeugen, die Öl- und Gasindustrie sowie Strom- und Wärmeerzeugung. Das Portfolio umfasst unter anderem Caterpillar-Motoren der Marken Cat, MaK und EMD. Auch Blockheizkraftwerke sind ein gewichtiges Thema. Der Konzern selbst ist weltweit an 190 Standorten aktiv und beschäftigt insgesamt rund 7 700 Mitarbeiter. Die Power Systems GmbH & Co. KG besteht seit 2007. Niederlassungen existieren außer in Achim auch in Bremen, Köln, Leipzig, München und Duisburg. Power auf Zeppelin-Art ist seit 2012 auch in Moskau angesagt, wo eine eigenständige Gesellschaft gegründet wurde. Den Standort Achim hat der Konzern sich wieder was kosten lassen, Stichwort Zukunft: Der Ausbau der Lager-, Produktions- und Bürokapazitäten sowie des Motorenprüfstands sei mit einer Gesamtinvestition von rund 31 Millionen Euro abgeschlossen worden, teilte das Unternehmen mit. Für den Konzern gelte, dass er mit einem historisch hohen Auftragsbestand ins Jahr 2017 gestartet sei. Teamgeist und Kundennähe ... Aus Achim für Achim ... wir vom Autohaus Uesen sind für Sie da! Autohaus Uesen Schmidt + Koch GmbH Obernstraße 153 | 28832 Achim Tel. 04202/88 40-0 | ues@schmidt-und-koch.de www.schmidt-und-koch.de Made in Achim 119