Aufrufe
vor 3 Monaten

Made in Achim

Eine

Eine gute Logistik ist alles, um jederzeit die Kunden in den HOL'AB!-Märkten, in der Gastronomie oder auf Events mit frischen Getränken zu versorgen. praktisch wie ein Drive-In und so kundenfreundlich wie ein Tante-Emma-Laden sein. Es geht uns einfach auch um gute Nachbarschaft. Wir bieten unseren Kunden ein stimmiges Markenerleben ganz in ihrer Nähe.“ Mit den HOL’AB!-Märkten erreicht Getränke Ahlers Menschen im gesamten Nordwesten. Von Getränkekategorien im Außer-Haus-Markt 15 % Biermischgetränke 24 % Bier 11 % Mixgetränke (frisch) 3 % Milchgetränke, Sonstige 25 % Alkoholfreie Getränke 22 % Heißgetränke 7 % Wein/Sekt/Champ./Pros. 3 % Spirituosen. Quelle: Sachon Verlag, 2016 Hamburg über Bremen, Oldenburg und Emden bis nach Hannover, Braunschweig und Wolfsburg. Zwei Drittel der Filialen gehören direkt zur Unternehmensgruppe, ein Drittel wird durch Franchise- Nehmer geführt, denen Getränke Ahlers eine etablierte Marke sowie umfangreiche Services bietet. Einkaufsvorteile, Know-how für Marketing und Sortiment, Schulungen – zum Beispiel im Bereich Wein, direkte Betreuung durch die Gruppe sowie Beratung für eine erfolgreiche Unternehmensführung. „Wir haben gute Angebote entwickelt und viel Erfahrung im Einzelhandel gesammelt“, sagt Bernhard Henze. „Wir geben diese Erfahrungen weiter, aber wir lernen auch von unseren Partnern. Wenn man gut zusammenarbeitet, haben beide Seiten etwas davon.“ Bernhard Henze erinnert sich noch gut an die Zeit, als er den ersten HOL’AB!-Markt eröffnete. „Wir bekamen damals viel positives Feedback von unseren Kunden. Das hat uns natürlich motiviert, und wir hatten Lust, das Unternehmen auszubauen. Also haben wir jeden Tag neu Vollgas gegeben und den Schritt der Expansion irgendwann einfach gewagt. Es ist doch immer so im Leben: Wenn sich eine Tür öffnet, geht man durch und macht das Beste draus.“ Neben Wassern, Limonaden und Spirituosen bieten die Weine, die die firmeneigenen Sommeliers aus der ganzen Welt in die Regale bringen, jede Menge Genuss. Vom guten Standard bis zur erlesenen Spezialität aus Deutschland genauso wie aus fernen Ländern. Man verliert sich manchmal beim Lesen der Etiketten und Schwelgen in 12 Made in Achim

A N D E R S - G R U P P E Einer von über 200 ansprechend gebauten HOL'AB!-Getränkemärkten, in denen die Kunden alles gegen ihren Durst finden können all den feinen Trauben und kann sich bei soviel edlen Reben nur schwer entscheiden. Dasselbe Bild in den Biergängen: Die großen „Fernsehbiere“ stehen neben Trend- und Craft-Beer-Sorten sowie eigenen Marken und regionalen Leckereien. „Es gibt nach wie vor ein wachsendes Interesse an lokalen Erzeugnissen wie Craft-Beer oder Bio-Produkten. Die Menschen trinken gerne ein Bier oder einen Saft, der etwas mit ihrer Heimat zu tun hat. Dieser Trend ist in Zeiten der Globalisierung ganz natürlich, es wird einfach immer wichtiger, etwas zu haben, das man mit zu Hause in Verbindung bringen kann. Mit vielen unserer regionalen Erzeugnisse und eigenen Markengetränken liefern wir Heimat in der Flasche.“ Wichtiger Ausbilder in der Region Fachkräftemangel und nicht besetzte Ausbildungsstellen – für Getränke Ahlers offenbar kein Problem. 2017 konnte das Unternehmen wieder alle Plätze belegen. Insgesamt lernen 30 junge Menschen zum großen Teil aus der Region bei Getränke Ahlers bzw. HOL’AB!. „Darüber freuen wir uns natürlich auch sehr“, sagt Bernhard Henze. „Gerade im Einzelhandel sind wir immer auf der Suche nach gutem Personal, das unser Selbstverständnis in Kundenservice umsetzt. Wir bieten unseren jungen Leuten viel Abwechslung, Eigenverantwortlichkeit und Professionalisierungsmöglichkeiten – vielleicht kommen sie auch deshalb gern zu uns.“ Nicht zuletzt spielt wohl die öffentliche Wahrnehmung eine Rolle: Erst in diesem Jahr kürte das Nachrichtenmagazin „Focus“ HOL’AB! zum zweitbesten Getränkemarkt Deutschlands. Durst macht Spaß Zudem steigert das Unternehmen seine Bekanntheit im öffentlichen Raum: Auf vielen der täglich durch Norddeutschland fahrenden LKW sorgen Texte wie „Wieder nur Flaschen unterwegs“, „Flaschenpost“ oder „Löschzug“ für Heiterkeit. „Man darf sich trotz Stress und immer größer werdenden Anforderungen nicht den Humor nehmen lassen“, sagt Bernhard Henze, „wir mögen einfach Werbung, die uns – und hoffentlich anderen – ein bisschen Freude macht.“ Wir sind Anders: 14 Standorte, 780 Mitarbeiter, 6 Marken Auf den Mehren Made 40, in 28832 Achim Achim 13 www.ich-fahre-anders.de