Aufrufe
vor 10 Monaten

Made in Achim

Geschäftsführer Frank

Geschäftsführer Frank Rüter (li) und Firmeninhaber Reinhard Berlin (re) 60 Advertorial

BerlinDruck am Bremer Kreuz geht neue Wege im Druckgeschäft „Denke vom Kunden her“ Schon seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1982 steht der Name BerlinDruck für ein etwas anderes Denken. „Wir mögen großspurige Versprechungen und Hotlines mit schlechter Musikwarteschleife genauso wenig wie unsere Kunden“, sagt Geschäftsführer Frank Rüter. Der Kaufmann und Verkaufsprofi ist seit 2008 fürs Tagesgeschäft zuständig – das sich seitdem auf stetigem Wachstumskurs mit zweistelligem Umsatzplus pro Jahr befindet. Was machen Rüter und sein Team aus 50 Fachangestellten anders als andere Betriebe des Druckgewerbes? „Wir reden mit unseren Kunden selten über Qualität, Termintreue und marktgerechte Preise“, verkündet Rüter selbstbewusst. Seine Herausforderung lag und liegt in der „Denke vom Kunden her“ und der stetigen Feinjustierung der Wertschöpfung rund ums Druckgeschäft. Denn der Markt verändert sich rasant. Um hier vorne dabei zu sein, gelte maximale Kundenorientierung als ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg. „Wir sind Unternehmensberater und Problemlöser unserer Kunden in Personalunion.“ Rüters Führungsstil lautet „Offenheit und Nahkampf“. Das gilt für die Kunden ebenso wie intern. Das Verkaufsteam, bestehend aus Rüter und fünf Mitstreitern, ist im ständigen Austausch für Kundenanfragen und in der Akquise. Nicht umsonst hat BerlinDruck heute einen verschwindend geringen Reklamationsanteil von nur 0,3 Prozent – der Branchendurchschnitt liegt bei etwa 3 Prozent. Ob TUI, Jungheinrich, überregionale Theaterbühnen, die boomende Seetouristik oder der Fachgroßhändler im Bereich Haustechnik – viele neue und alte Kunden wissen das Servicepaket der Achimer zu schätzen. Als vollstufige Druckerei lieben die BerlinDrucker Informationen auf Papier, sind aber selbstverständlich mit ihren Kunden in einem Boot, wenn es um digitale Prozesse geht, die nichts anderes bewirken sollen als Geschäfte voranzubringen. Die eigene Technik vom Feinsten sei nur Mittel zum Zweck, so wie ein Cowboy ohne Pferd eben eine schlechte Figur abgeben würde, erzählt Rüter. Die Heavy Metal-Fraktion aus Heidelberg, gemeint sind zwei großformatige Speedmaster- Offset-Druckmaschinen, sorgen für „guten Druck“. Und das im 3-Schicht-Betrieb und rund um die Uhr. Ein weiteres Stück Service und Kundenbindung wird die geplante Logistikhalle des Unternehmens am Bremer Kreuz, die gleichzeitig Entwicklungsmöglichkeiten für Produktion und Logistik schafft. Rüter: „Je nach Kundenwunsch drucken und lagern wir alles.“ Kurz gesagt: „Offset in den besten Händen. Made in Germany. Printed by Berlin. “ Geschäftsführer: Frank Rüter | Gegründet: 1982 Mitarbeiter: 50 | Kernkompetenzen: enge Kundenbindung durch gut aufgestellten Außendienst, Rundum-Sorglos- Paket vom Offsetdruck über die Verarbeitung bis zur weltweiten Logistik BerlinDruck GmbH + Co KG | 28832 Achim Oskar-Schulze-Straße 12 | Telefon: 0421 4 38 71-0 www.berlindruck.de Advertorial 61