Aufrufe
vor 5 Tagen

electronic-fab 1-2018

Fachzeitschrift für Elektronik-Produktion - Fertigungstechnik, Materialien und Qualitätsmanagement

Dienstleistung Konstante

Dienstleistung Konstante Investition in neue Technologien BMK hat auch im vergangenen Jahr wieder in Zukunftstechnologien investiert. Dadurch steigert BMK seine Flexibilität und Schnelligkeit bei der Klein-, Mittel und Großserienfertigung und verbessert die technische und logistische Leistungsfähigkeit BMK Group GmbH & Co. KG www.bmk-group.de Durch die Anschaffung einer Inline-Testanlage werden bei BMK die Testverfahren (Funktionstest, In- Circuit und Boundary Scan Tests) bei Mittel- und Hochvolumenproduktionen optimiert. Die neuen automatischen Inline-Tests ermöglichen es, dass die Fertigungslinie lange Zeit autark fahren kann und somit eine gleichbleibend hohe Qualität erreicht wird. Prozesssicherheit wird gewonnen. Außerdem senkt die Automatisierung die Fertigungskosten. Zusammen mit einem Prüftechnikgerätehersteller hat BMK ein Adapterkonzept entwickelt, das die Produktwechselzeiten minimiert (5 Minuten). Um die Flexibilität bei Kleinserien zu erhöhen und noch besser auf mittelständische Kunden einzugehen, hat BMK in die neue Generation von Flying- Probe-Geräten investiert. „Wir bieten unseren Kunden eine kostengünstige und umfassende Testtechnik an. Da BMK den kompletten Lebenszyklus elektronischer Baugruppen abdeckt, kann ein optimaler Durchlauf der Produkte von der Entwicklung in die Fertigung inkl. Tests realisiert werden“, bestätigt Christian Albinger, Leiter Testentwicklung bei BMK. Flankierend hat BMK in ein weiteres Fräszentrum investiert. Dies erweitert die Möglichkeiten für die Fertigung von Inhouse-Testadaptern sowie die Kapazitäten für den eigenen Werkzeugbau, z.B. Lötmasken oder Fertigungsvorrichtungen. Die Durchlaufzeiten verringern sich durch das flexible Arbeiten auf mehreren Maschinen. Kunden aus der Automotive- Branche fordern eine weitestgehende Automatisierung in der Fertigung, dem die oben erwähnte Inline- Testanlage von BMK gerecht wird. Darüber hinaus hat BMK in eine neue Fräslinie investiert. Sie automatisiert die Schnittkantenkontrolle sowie die Ablage in Verpackungseinheiten. Qualitätssteigerungen und Taktzeitverkürzung konnten mithilfe dieser Investition umgesetzt werden. Die fortschreitende Digitalisierung der Industrie hat immer kleinere Baugruppen zur Folge, die individuell programmiert und mit unterschiedlicher Hardware konfiguriert sind. Um selbst kleinste Bauteile exakt zu löten, gewinnt in der Elektronikproduktion die Miniwellentechnologie an Bedeutung. BMK hat 2017 sein Miniwellencenter erweitert. Insgesamt zwölf Selektivlötanlagen setzen flexibel „Low Volume – High Mix“ um. ◄ BMK präsentiert sich im World Wide Web mit neuem Design. Die neue Website www.bmk-group.de ist nun online. „Ein schickes Design, prägnante Informationen und viele Bilder sollen den User ansprechen. Darüber hinaus war es uns wichtig eine klar strukturierte und einfach bedienbare Navigation zu realisieren“, erklärt Anika Dorn, Marketing. Die verschiedenen Menüpunkte spiegeln die Unternehmensstruktur und das Dienstleistungsangebot von BMK wieder. Unter den Informationen über die Firma ist der Imagefilm, der vor kurzem gedreht wurde, integriert. „Unser Ziel ist es, unseren Kunden bestmögliche Lösungen für ihre Elektronik zu bieten. Dazu gehört auch eine informative und moderne Website, die unser komplettes Dienstleistungsportfolio klar abbildet“, ergänzt Stephan Baur, Gesellschafter bei BMK. BMK Group GmbH & Co. KG www.bmk-group.de Neue Website ist online 56 1/2018

Dienstleistung Auf Expansionskurs Schnell 8-Stunden-Service für Leiterplatten 4-Tage-Service für Bestückung Zuverlässig Eilservices: pünktlich oder kostenlos Aussergewöhnlich Bestückung online ab 1 Bauteil Getreu dem Leitmotiv „Sicherheit für Ihre Produktion“ investiert die cps Programmier-Service GmbH in Lindhorst kontinuierlich in neue Programmiersysteme und Technologien, um den Kunden des Hauses stets höchste Qualität auf neuestem Niveau zu liefern. Die jüngste Anschaffung ist ein weiterer Programmier- und Handlingautomat des Typs PSV7000 von Data I/O. In diesem Automaten ist intern ein 3D-Kamera-System verbaut, das die Bauteile auf deren Maßhaltigkeit prüft und etwaige fehlerhafte Teile aussortiert. Die Bauteile werden von dem Automaten aus dem Tape entnommen, programmiert, 3D-vermessen, beschriftet und in eine neue Rolle verpackt. Vor dem Verschließungssprozess überprüft eine hochauflösende Kamera die 100prozentige Qualität des Bauteils. Am Ende des Fertigungsprozesses kann für eine einwandfreie Nachvollziehbarkeit die Rolle individuell beschriftet werden. Kundenanforderung Die Bauteile selbst können je nach Kundenanforderung mit der jeweiligen Softwareversion durch Laserbeschriftung gekennzeichnet werden. Der Vermessungsprozess der Beschriftung findet über eine Pin-1-Kontrolle statt, so wird sichergestellt, dass das Bauteil mit der vom Kunden vorgegebenen Bezeichnung korrekt versehen ist. Da der gesamte Prozess automatisiert ist, ist ein manuelles Eingreifen durch den Menschen nicht mehr notwendig. Fehlerhafte Bauteile sind somit zur Gänze ausgeschlossen, da der menschliche Faktor komplett entfällt. Denn gerade die fortschreitende Digitalisierung, die Zunahme von Fahrerassistenzsystemen in Pkws und Lkws sowie das zukünftige automatisierte Fahren stellen höchste Ansprüche an die Programmierung. Mit dem neuen System wird cps den strengsten Qualitätsansprüchen der Automobilindustrie absolut gerecht. Planungssicherheit Neben den neuen Technologien und Fertigungsverfahren hat der Kunde von cps Planungssicherheit durch lückenlose Maschinenstatistik, Prozesskontrolle und Monitoring aller Prozessschritte und erhält 100% Traceability über jedes Bauteil und Fertigungslos vom Wareneingang bis zur Fertigung beim Kunden. cps GmbH www.cpsgroup.eu 1/2018 57 www.pcb-pool.com Besuchen Sie uns embedded world Nürnberg Halle 4A-248 57