Aufrufe
vor 8 Monaten

Made in Verden

Auf zwei Etagen können

Auf zwei Etagen können sowohl Privatleute, als auch Experten, sich auf vielseitige und anschauliche Weise zu den Bereichen Altbausanierung, Neubau und Haustechnik informieren. Fachleute, die ein Gewerbe betreiben, haben die Möglichkeit, die Präsentation als externen „Showroom“ zu nutzen. Der Kunde kann auf diese Weise Zusammenhänge und Abläufe leichter verstehen und anhand realer Beispiele besser nachvollziehen. Die Besucher erleben zahlreiche Details mit allen Sinnen. Es gibt viel zu schauen und anzufassen. So kann man verschiedene Schubladen herausziehen und beispielsweise Dämmstoffe und Fußbodenbeläge erfühlen und genauer betrachten. Auch von Dorothee Mix ist Geschäftsführerin des der angenehmen Raumluft kann sich der künftige NZNB und Fachkraft Bauherr oder Interessent persönlich einen Atemeindruck verschaffen. für ökologische Altbausanierung und Bauherren können sich inspirieren lassen und Strohballenbau. Klarheit für das Planen ihres neuen Lebensmittelpunktes erhalten. Das interaktive und moderne Aufbereiten der Ausstellung ermöglicht einen umfassenden Einblick von der Gebäudehülle bis hin zur Anlagentechnik. Auch hier sind nicht einfach nur ausgeschaltete, sondern sich in Betrieb befindende Geräte zu sehen. Hier kann man an realen Beispielen erfassen, wie effiziente und ökologisch wertvolle Haustechnik funktioniert und möglicherweise zu steuern ist. „Sowohl im Kontext der Ausstellung, als auch im Gespräch mit Interessierten und Bauherren vermitteln wir Informationen zielgerichtet und passend auf die jeweiligen Personen oder den Haustyp zugeschnitten“, so Isselhard. Das Netzwerk legt großen Wert darauf, dass die Thomas Isselhard ist Ausstellung hersteller- und produktneutral gehalten wird. „Dies ist keine Werbeveranstaltung. Uns Diplom-Ingenieur, Architekt und ist daran gelegen, dass interessierte Handwerker Vorsitzender des und Bauherren aus Verden und am liebsten dem Netzwerkes gesamten Bundesgebiet ein Gefühl davon bekommen, wie man sich dem gesamten Spektrum Nachhaltiges Bauen. Nachhaltiges Bauen nähern kann. Wir möchten das Nachhaltige Bauen in der Region breit verankern“, betont Isselhard. Mit diesem innovativen Konzept ist es den Besuchern möglich herauszufinden, welche Technik und welche Baustoffe zu ihnen und ihrem Leben passen. Sie werden hier umfassend nach neuesten Wissensstandards informiert und auf Wunsch beraten. „Wir begleiten die Prozesse der einzelnen Bauherren, die uns aufsuchen. Wir informieren auch darüber, welche Fördermöglichkeiten in Frage kommen könnten“, ergänzt der engagierte Architekt. In den meisten Fällen wenden sich Interessierte persönlich an das Netzwerk und vereinbaren einen Termin. Dies ermöglicht eine direkte Beratung vom Fachmann. Hier können dann gleich Fragen } gestellt und mögliche Unsicherheiten aufgefangen werden. Von Dienstag bis Freitag stehen die Netzwerk Türen zudem in der Zeit von 8 bis 13 Uhr jedem Nachhaltiges ohne Beratung offen. Hier kann man die unterschiedlichen Baustoffe und Geräte in Ruhe auf Bauen e. V. Artilleriestr. 6a sich wirken lassen und gegebenenfalls anschließend noch einen Beratungstermin vereinbaren. 27283 Verden Tel. 04231 67 75 200 Das Angebot einer Impulsberatung für jeweils 15 www.nachhaltig- Euro pro viertel Stunde kann gern telefonisch * vereinbart werden. (sh) bauen-erleben.de 42 Made in Verden Fotoquelle: Norddeutsche Zentrum für Nachhaltiges Bauen

Zu unserer bunten Stadt gehört ein lebendiges Magazin… buntes lebendigen 40.000 Auflage gratis jeden Monat neu! Verden Achim Dörverden Kirchlinteln Langwedel Ottersberg Oyten Thedinghausen Die kostenlose Monatsillustrierte März 2015 20. Jahrgang Foto: Ralf Reincken Lätare-Spende 16. März in Verden Shoppen am Sonntag 22. März in Verden Handwerk-Regional Sonderseiten in dieser Ausgabe Selbsthilfetag 1. März Stadthalle Verden 11-16:30 Uhr · Eintritt frei Illustrierte Stadtmagazin Fachzeitschrift Hobbyzeitschrift Veranstaltungskalender Ratgeber www.allerdings-online.de Made in Verden 43