Aufrufe
vor 1 Woche

Grünstadter Sonntags-Spiegel Grünstadt, Industriestr. 4 Fröhlich Druck und Verlag Stefan Fröhlich e.K.

Grünstadter Sonntags-Spiegel Grünstadt, Industriestr. 4 Fröhlich Druck und Verlag Stefan Fröhlich e.K.

Seite 6

Seite 6 Grünstadter Sonntags-Spiegel Mittwoch, 14. Februar 2018 Informationsveranstaltung „Neu in Deutschland Geld und Konto“ fand großen Anklang Am 5. Februar 2018 fand im Weinstraßencenter in Grünstadt eine Informationsveranstaltung mit Michael Haseloff, von Geld und Haushalt - Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe statt. Bereits im Vorfeld zeichnete sich ein großes Interesse bei der angesprochenen Zielgruppe ab. Insgesamt 20 Frauen und 12 Männer aus Afghanistan, Syrien, dem Iran, aus Gambia, Eritrea, Somalia und Armenien nahmen teil. Herr Haseloff vermittelte die Inhalte sehr anschaulich und ging auf Fragen der TeilnehmerInnen ein. Eine große Unterstützung waren die beiden Übersetzer, die zusätzlich ins Arabische bzw. ins Persische übersetzten. Beide sind ebenfalls Flüchtlinge, deren Sprachkenntnisse bereits so gut sind, dass sie für die anderen TeilnehmerInnen von großem Nutzen waren. Was für viele Deutsche selbstverständlich ist, wie das Eröffnen eines Kontos, der richtige Umgang mit einem Konto oder das Ausfüllen eines Überweisungsträgers, konnte an diesem Nachmittag unter fachkundiger Anleitung von Herrn Haseloff erlernt werden. Herr Haseloff gab einen kurzen Überblick über das Bankensystem in Deutschland, erklärte die wichtigsten Begriffe im Zahlungsverkehr und gab grundlegende Informationen rund um das Konto. Unterschiedliche Meinungen zum Thema Onlinebanking und zur Notwendigkeit eines Kontos für eine Frau wurden ebenfalls rege diskutiert. Die Veranstalterinnen, die Koordinatorin für Asyl und Ehrenamt Frau Monika Grundmann - und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Grünstadt / Verbandsgemeinde Leiningerland Frau Andrea Breßler - zeigten sich sehr zufrieden mit der Veranstaltung und werden die Reihe „Deutschland kennen und verstehen lernen“ weiter fortsetzen. Die Veranstaltungsreihe „Deutschland kennen und verstehen lernen“ greift aktuelle Themen auf und vertieft Inhalte, die im alltäglichen Leben für Neuankömmlinge von praktischem Nutzen sind. Einladung zur Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Dienstag, dem 20.02.2018 Sitzungsbeginn: 18:00 Uhr im Saal Weinstrassen-Center (1. OG), Grünstadt, Turnstraße 7 Tagesordnung Öffentlicher Teil 1. Umbesetzung vonAusschüssen 2206/2018 2. Einziehung (Entwidmung) eines öffentlichen Platzes 2197/2018 3. Aufnahme eines Programms zur Förderung zur Beseitigung von Leerständen von Ladenlokalen und Geschäftsimmobilien im Stadtkern von Grünstadt (Antrag der SPD-Fraktion in der Stadtratssitzung vom 28.03.2017) 2181/2018 4. Haushaltssatzung mit Ergebnis- und Finanzhaushalt der Stadt Grünstadt für das Jahr 2018 2180/2018 5. Annahme von Sponsoringleistungen, Spenden, Schenkungen und ähnlichen Zuwendungen 2178/2017 6. Bau eines Wohnmobilstellplatzes in Asselheim Beschlussfassung über die Durchführung einer amtlichen Einwohnerbefragung 2154/2017/1 7. Straßeninstandhaltung Grundsatzbeschluss über die Durchführung der Baumaßnahme Ausbau „Am Wehrhaus“ westlicher Teil, gemeinsam mit SWG und EBG. 2187/2018 8. Sanierung der Brücke am Landgraben Grundsatzbeschluss bezüglich der Sanierungsvariante 2186/2018 9. Einrichtung eines Regenbogenfeldes auf dem Friedhof in Grünstadt Vergabe der Bauleistungen 2209/2018 10. Mitteilungen undAnfragen Nichtöffentlicher Teil 11. Rechnungsangelegenheiten 12. Vergabe von Lieferungen und Leistungen 13. Personalangelegenheiten 14. Mitteilungen undAnfragen Die Bevölkerung ist zum öffentlichen Teil recht herzlich eingeladen. Grünstadt, den 06.02.2018 STADTVERWALTUNG GRÜNSTADT gez. Klaus Wagner Bürgermeister Hinweis: Die Bekanntmachung finden Sie auch auf der Homepage unter www.gruenstadt.de. Stellenanzeige Die Verbandsgemeinde Freinsheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich Bürgerdienste eine/n Sachbearbeiter/in als Mutterschutzund Elternzeitvertretung STADT GRÜNSTADT Die für administrative Aufgaben der Unterbringung und für sonstigen Maßnahmen für Menschen mit Migrationshintergrund. Hierzu sollten Sie über eine Ausbildung zum/r Verwaltungsfachangestellten oder eine vergleichbare Ausbildung verfügen. Ideal wären praktische Erfahrungen aus der Arbeit einer Kommunalverwaltung im Aufgabenbereich Asyl. Vorausgesetzt werden gute EDV-Kenntnisse (insbesondere MS- Office), eine selbständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise sowie Sicherheit im Umgang mit Menschen. Gute englische Sprachkenntnisse wären zudem von Vorteil Wir bieten Ihnen vielfältige und herausfordernde Aufgaben in einem kollegialen Team. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle im Umfang von 19,5 Wochenstunden, die wegen Mutterschutz und Elternzeit befristet ist. Die Bezahlung orientiert sich an der Vor- und Ausbildung bis Entgeltgruppe 8 TVöD. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt. Wir freuen uns über Ihre vollständige schriftliche Bewerbung bis zum 02.03.2018 an die Verbandsgemeindeverwaltung Freinsheim - Personalbüro - Bahnhofstr. 12 67251 Freinsheim bzw. an personalbuero@vg-freinsheim.de Für weitere Informationen stehen wir unter der Telefonnummer 06353/9357-233 zur Verfügung. Es erfolgt keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen. Wir bitten daher keine Originale und Bewerbungsmappen einzureichen. Stadt Grünstadt sucht ab 01.03.2018 für die Schule am Ritterstein in Sausenheim, Krummlandweg eine Reinigungskraft mit 10,20 Wochenstunden (mit Ferienzeitausgleich). Die Stelle ist befristet bis zum 31.07.2018. Wir wünschen uns eine/n engagierte/n, einsatzfreudige/n, zuverlässige/n und belastbare/n Mitarbeiter/innen. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 2 Stufe 2 TVöD. Weitere Auskünfte erteilt Herr Fischer von der Stadtverwaltung, Telefon: 06359/805-121. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf mit Darstellung des bisherigen Berufsweges, Zeugnisabschriften und Lichtbild) bitten wir bis zum 23.02.2018 an die Stadtverwaltung Grünstadt, Kreuzerweg 2, 67269 Grünstadt, zu richten. Bewerbungen per E-Mail können Sie an danny.fischer@gruenstadt.de richten. Aus Kostengründen kann eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen grundsätzlich nicht erfolgen. Daher bitten wir, keine Originale sowie Schnellhefter, Sichthüllen, etc. einzureichen. Neue Kurse zum Meister und Techniker an der Heinrich-Hübsch-Schule Karlsruhe Karlsruhe. Die Handwerksordnung ermöglicht es direkt nach der Gesellenprüfung eine Meisterschule zu besuchen und anschließend die Meisterprüfung abzulegen. Damit wird für interessierte Gesellen der Weg zum Meister erheblich verkürzt. Im September 2018 beginnen an der Heinrich- Hübsch-Schule Karlsruhe wieder neue Kurse zum Meister und zur Meisterin im Tischler-, Maler- und Lackiererhandwerk in Vollzeit (ein Jahr) und zum/ zur staatlich geprüften Bautechniker/in bzw. staatlich geprüften Holztechniker/in ebenfalls in Vollzeit (zwei Jahre). Für diese Qualifizierungsmaßnahmen kann Meister-BAföG beantragt werden. Anfragen, Informationen und Anmeldung im Sekretariat der Heinrich - Hübsch - Schule Karlsruhe, Fritz-Erler-Str. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 0721/ 133- 4801, per Fax 0721/ 133-4809 oder unter www. huebsch.karlsruhe.de bzw. E-Mail sekretariat@ huebsch.karlsruhe.de . Hinweise: Kurse zum Bautechniker bzw. Meisterkurse im Metallbauer- und Zimmerhandwerk beginnen ab Februar 2019. Die bestandenen Meisterund Technikerprüfungen ermöglichen einen Hochschulzugang. Weitere Informationen erhalten Sie bei den Handwerkskammern und Hochschulen. Wichtige Hinweise für Hundehalter Im Interesse eines störungsfreien Miteinander von Hundehaltern und allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern weist das Ordnungsamt darauf hin, dass Hunde auf öffentlichen Straßen innerhalb bebauter Ortslagen nur angeleint geführt werden dürfen. Es ist verboten in öffentlichen Anlagen Hunde ohne geeigneten Führer oder frei umher laufen zu lassen, sowie Hunde auf Kinderspielplätze oder mitzunehmen. Durch Hunde verursachte Verunreinigungen von Verkehrswegen, Plätzen und Grünanlagen sind von den Hundeführern sofort zu beseitigen. Außerhalb bebauter Ortslagen sind Hunde ohne Aufforderung anzuleinen, wenn sich andere Personen nähern. Die Hundeführer müssen verhindern, dass der Hund Wildtiere aufstöbert oder sogar hetzt. Verstöße gegen diese Bestimmung stellen eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann. Wir bitten alle Hundehalter im Interesse der Sicherheit und Sauberkeit unserer Stadt um Beachtung; sie erleichtern damit das Zusammenleben mit allen Mitbürgern. Mit freundlichen Grüßen Ihr Ordnungsamt Stadtverwaltung Grünstadt

Mittwoch, 14. Februar 2018 Grünstadter Sonntags-Spiegel Seite 7 Sausenheim: Neuer Standort für Postfiliale gesucht Bisherige Filiale in der Rathausstraße 15/17 schließt Ende Februar 2018. Aufruf: Neue Räume für März 2018 gesucht. GRÜNstadt. Trotz intensiver Bemühungen seitens der Deutschen Post AG und der Stadtverwaltung Grünstadt haben sich bisher keine geeigneten Räumlichkeiten für eine Postfiliale gefunden. Benötigt wird ein möglichst barrierefreier Raum mit mindestens 20 m² zuzüglich WC. Des Weiteren wäre die Deutsche Post AG an einer unbefristeten Anmietung mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten interessiert. Spätester Mietbeginn wäre März 2018. Immobilieneigentümer_innen in Sausenheim, die über leerstehende Räumlichkeiten verfügen oder Bürger_innen, die über Informationen zu einem potentiellen Gebäude in Sausenheim haben, können sich gerne an Stadtmanagerin Melanie Cocimano (06359/805-219 und melanie.cocimano@gruen stadt.de) wenden. Sie leitet die Angebote an die Deutsche Post AG weiter. Die Stadtverwaltung bedankt sich für die Unterstützung. Weitere Informationen finden Sie unter www.gruen stadt.de. STEMPEL Stadtwerke sind Top-Lokalversorger Grünstadt. Für Transparenz sorgen will das „Energieverbraucherportal“ (www.energieverbrau cherportal.de) und zwar auch über die von ihm jährlich vergebene Auszeichnung „Top-Lokalversorger“. Über diese Auszeichnung dürfen sich die Stadtwerke Grünstadt jetzt zum wiederholten Mal freuen. Als Energiedienstleister überzeugten die Stadtwerke mit fairen Preisen, regionalem Engagement sowie hoher Servicequalität und wurden deshalb mit dem „Top-Lokalversorger-Siegel“ für Strom und Erdgas ausgezeichnet. „Die Auszeichnung ist für uns Ansporn, auch in Zukunft unsere Produkte und Dienstleistungen vor Ort optimal für unsere Kunden umzusetzen, kommentierte Albert Monath, Geschäftsführer der Stadtwerke, die Auszeichnung zum Top-Lokalversorger. Dürfen die Stadtwerke zukünftig weiter verwenden: Logo „Top- Lokalversorger 2018“ LED Lenser Taschenlampen- Abverkauf Fröhlich Druck und Verlag 67269 Grünstadt . Industriestr. 4 . Tel. (06359) 961040 . Fax 961041 email: info@froehlichdruck.de - web: www.froehlichdruck.de Auslaufmodelle wegen Modellwechsel Fröhlich Werbung für Privat und Gewerbe ...

Grünstadter Sonntags Spiegel Stefan Fröhich e.K. - Wochenzeitung - Wochenblatt
TAXI - KURKOWSKI Plankopien - GRÜNSTADTER Sonntags-Spiegel
Ausgabe Woche 20-2013 - GRÜNSTADTER Sonntags-Spiegel
Ausgabe Woche 05-2013 - Fröhlich PrintShop und Verlag OHG - T ...
linus wittich kg verlag + druck - Stadt Altentreptow
Wirtschaftsinfo DI 4/2013 - Verlage, Druck und Papier - Ver.di
für Teil 4 - Saphir Druck + Verlag
VErlAg + Druck - Amt Mecklenburgische Schweiz
Verlag + Druck Linus Wittich KG spendet 2000 Euro für ... - Lahnstein
HELMSTEDTER SONNTAG HELMSTEDTER ... - ViP 4 Helmstedt