Aufrufe
vor 9 Monaten

IM KW 07

Ex-Minister Andrä

Ex-Minister Andrä Rupprechter unterstützt Jakob Wolf In der VP geht’s am 25. Februar um jede Vorzugsstimme Der Wahlkampf geht in die heiße Phase. Auch im Bezirk Imst zieht jener VP-Kandidat in den Landtag ein, der die meisten Vorzugsstimmen erhält. – Unabhängig von der Reihung auf der Bezirksliste. – Bereits vor der Wahl bekennen sich viele zu ihrem „Wunschkandidaten“. LAbg. Mag. Jakob Wolf erhält nun unerwartet prominente Unterstützung aus dem Bauernstand. „Jakob Wolf ist ein Politiker mit Handschlagqualität, der die Sorgen der Menschen am Land kennt und mit Nachdruck für ihre Anliegen kämpft. Ich empfehle ihm die Vorzugsstimme zu geben“, betont der ehemalige Landwirtschaftsminister und nunmehrige Berater des EU-Rates. WINKLER MIT UNTER- STÜTZUNGSKOMITEE. Auch Reinhold Winkler, der Vizepräsident der AK Tirol und langjährige Vertraute von Fritz Dinkhauser, hat gemeinsam mit dem Wenner Bürgermeister Walter Schöpf und Ex-Minister Andrä Rupprechter unterstützt Jakob Wolf. Foto: VP Tirol einem unabhängigen Unterstützungskomitee dazu aufgerufen, Jakob Wolf die Vorzugsstimme zu geben. Die Spannung steigt, die Entscheidung treffen die Wähler- Innen am 25. Februar. PARKEN IN IMST D A WAR WAS LOS... Und diese Damen wurden als schönste Gruppe mit den meisten Punkten bedacht. Fotos: MK Haiming Da war der Abend noch so jung und frisch wie diese drei Schönheiten. RS-Fotos: Dorn (ado) Als einer der größten und ältesten Bälle in Tirol zieht der Maskenball der Musikkapelle Haiming schon seit 78 Jahren jeweils am Samstag vor dem Faschingsdienstag allerlei lustige Gestalten ins Zentrum des bunten Treibens. Es ist der letzte Ball, der noch bis heute in der Gemeinde Haiming besteht, wie der Obmann der Musikkapelle, Edelbert Zboril, erklärt. Und auch heuer strömten wieder hunderte Faschingsbegeisterte von nah und fern in den festlich geschmückten Oberlandsaal. Bereits zum zehnten Mal sorgte das Von den 65 derzeit aktiven Mitgliedern der MK Haiming waren auch an diesem Abend einige ausgerückt, um den Maskenball zu organisieren, so auch Obmann Edelbert Zboril (2.v.l). „Tschirgant-Duo“ für beste Stimmung unter den Ballbesuchern. Die Wahl der besten Kostüme wurde der vierköpfigen Jury nicht leicht gemacht und die Paraden der Masken waren an Buntheit und Originalität schwer zu überbieten, doch irgendwann standen doch die schönsten beziehungsweise originellsten Masken in den Kategorien Einzel, Paare und Gruppen fest. Rauschend ging nach der Prämierung dann der wohl größte Maskenball des Oberlands zu Ende. STELLPLÄTZE ZU VERMIETEN Stellplätze können jeweils im 2. UG in den Tiefgaragen Sparkasse oder IVG-Gebäude angemietet werden. Zum Sound vom „Tschirgant-Duo“ tummelten sich die Tänzer auf der Tanzfläche. Kosten eines Stellplatzes: EUR 66.- brutto inkl. Betriebskosten Mindestdauer der Anmietung 1 Jahr Vermietung: IVG Karl Gstrein GmbH • Dr. Andreas Gstrein office@twi.at • 0650 980 0020 Für das originellste Kostüm wurde diese Gruppe mit dem ersten Preis bedacht. RUNDSCHAU Seite 12 14./15. Februar 2018

Sonderausstellung 70 Jahre Mobilität im Schnee in Hochgurgl (prax) Eine Präsentation im Top Mountain Motorcycle Museum in Hochgurgl zeigt anhand seltener Exponate, wie sich die Technik über die Jahrzehnte entwickelt hat. Schneefahrzeuge für den Personentransport ergänzen die europaweit einzigartige Sonderausstellung. Darunter finden sich Kostbarkeiten wie ein „Snowmobile“ von „Bombardier“ und von „Harley Davidson“ ein Motorschlitten. „Früher zählte eine Leistung von 166 PS noch als Sensation, heute läuft unter 500 PS gar nichts mehr“, erklärt Attila Scheiber, S CHNAPPSCHUSS Wir modernisieren Ihre Küche mit neuen Fronten nach Maß! ✓ Kein aufwändiges Herausreißen ✓ Sie sparen bares Geld ✓ Erweiterungen nach Ihren Wünschen ✓ Modelle: Klassisch, Design, Landhaus Josef Haslwanter KG Bau- u. Möbeltischlerei Josef-Marberger-Str. 13 • 6424 Silz / Tirol www.haslwanter.portas.at 0 52 63/63 77 Einen Vorgeschmack auf das Auskehren brachte die „Schölfelermusi“ am Sonntagabend mit ihrem Zapfenstreich. Natürlich wurde auch im Gasthof Hirschen aufgespielt. Hausherr Hannes Staggl durfte dabei die große Trommel schlagen. Mit Sammlerleidenschaft präsentiert Attila Scheiber, Geschäftsführer des Top Mountain Crosspoint, eine exklusive Sammlung an Schneefahrzeugen. Foto: Lohmann Geschäftsführer des Top Mountain Crosspoint. Es ist ihm gelungen, eine geschichtsträchtige Kollektion in Sachen Mobilität im Schnee zusammenzustellen. Diese gibt es im Rahmen einer Sonderausstellung bis Anfang 2019 zu sehen. Sämtliche Modelle sind noch fahrtüchtig. Ein Bombardier-Schneefahrzeug „B- 12CS“ aus dem Jahr 1947 zählt zu den Highlights. Scheiber ließ das Fahrzeug aus Ottawa ins Ötztal bringen. „Speziell in den 1960er und 1970er Jahren haben zahlreiche Traktorenerzeuger auch in der Sparte Pistenfahrzeuge agiert“, erzählt der Experte. Ein Beispiel dafür ist ein Raupenfahrzeug der Firma Viktor Meili aus Luzern. SPAR WOCHE Besuche uns mit deinen Eltern und hole dir beste Zinsen plus jährliche Sumsi Extra-Prämie, 12. bis 16. Februar 2018 Gschenke und die neue SUMSI CARD mit vielen Vorteilen in der Freizeit. Sumsi Sparbuch und Spardose nicht vergessen. Wir freuen uns auf deinen Besuch! und das Team deiner Raiffeisenbank Sumsi-Sparen macht Spaß und zahlt sich aus. /RaiffeisenBezirkImst 14./15. Februar 2018 RUNDSCHAU Seite 13