Aufrufe
vor 6 Monaten

IM KW 07

URLAUBSTIPPS |

URLAUBSTIPPS | REISEBÜROS • Ganztagesausflug mit Führung Modena und Umgebung • Besichtigung einer Balsamessigkellerei mit Verkostung • Ganztagesausflug San Marino und San Leo EMILIA ROMAGNA 9. - 12.4.2018 4 Tage REISEPREIS € 349,– p.P. im DZ Einzelzimmerzuschlag € 33,– Reise-/Stornoschutz € 28,– p.P. Informieren Sie sich über weitere tolle Reiseangebote! www.auderer-reisen.at 6460 Imst, Industriezone 41 0676/5775426 oder 05412/66703-12 reisen@auderer-reisen.at Die Schönheit Italiens Mit Auderer Reisen vom 9. bis 12. April in die Emilia Romagna (cin) Mit Auderer Busreisen können Sie dieses Jahr die wunderschöne und historische Region Emilia Romagna entdecken. Die viertägige Reise überzeugt nicht nur durch eine erstklassige Verpflegung, sondern zudem durch eine Vielzahl an Besichtigungen. Nach einer komfortablen Fahrt mit dem Auderer-Reisebus erwarten Sie drei Übernachtungen mit Halbpension im 4-Sterne-Hotel Olimpia. Entdecken Sie die Emilia Romagna: Der erste Ausflug führt Sie in die Stadt Modena, der Geburtsort von Ferrari und Maserati. Am nächsten Tag besuchen Sie San Marino. Die kleinste und zugleich älteste Republik der Welt hat ihren ganz eigenen Charme. Letztes Ausflugsziel ist die hochgelegene Burgstadt San Leo. Ein perfektes Finale, bevor Sie am vierten Tag mit einem Koffer voller Erinnerungen die Heimreise antreten. ANZEIGE (eci) Das Jahr 2018 verspricht für die Tiroler Reisebüros und -veranstalter ein sehr erfolgreiches zu werden. Immer mehr Kunden kehren Internetbuchungen den Rücken zu. Die persönliche Beratung ist einer der Gründe, warum viele Tiroler wieder den Weg ins Reisebüro bevorzugen. Die Tiroler schätzen verstärkt die Sicherheit, Beratungskompetenz und Kostenwahrheit, Trend noch oben die ihnen Reisebüros bzw. -veranstalter bieten. 2017 verzichteten deutlich mehr Urlauber auf selbst organisierte Reisen als noch vor einigen Jahren. „Insgesamt ein Drittel aller Tiroler nehmen die Leistungen der Reisebüros in Anspruch. Mit über 40 Prozent ist der Anteil bei Auslandsreisen besonders stark“, berichtet Andreas Kröll, Obmann der Tiroler Reisebüros. Entspannung – Urlaub ohne Handy (eci) Das Handy ist sozusagen unser bester Freund und nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Ein Urlaub soll eine Flucht aus dem Alltag sein – warum sollte das Smartphone also nicht von vornherein zu Hause bleiben? Vielen Menschen fällt es zunehmend schwerer, sich im Urlaub richtig zu erholen. Schuld daran ist unter anderem die digitale Welt. Der moderne Mensch ist zur Geisel von Handy, Laptop und Co. geworden. Ständige Erreichbarkeit und Multitasking vereiteln wirkliche Entspannung. Nicht selten werden auch im Urlaub E-Mails gelesen oder es wird kurz telefoniert. Endlich einmal die E- Mails E-Mails sein lassen: Dafür ist der Urlaub da. Wer im Urlaub wieder einmal richtig abschalten will, sollte folglich zuerst Laptop und Handy ausschalten. Inside St. Petersburg 5. bis 12. September 2018 Flug ab/bis Innsbruck Inklusive-Leistungen: • Flug ab/bis Innsbruck via Wien • Unterbringung Hotel im Zentrum/Frühstück • deutschsprachiges Besichtigungsprogramm • max. Gruppengröße 15 Personen € 1.390,- Doppelzimmer/Person Einzelzimmer auf Anfrage Nicht inkludiert: Visum für Russland, Reiseschutzversicherung (obligatorisch), Hauptmahlzeiten, Trinkgelder, persönliche Ausgaben St. Petersburg ist eine bemerkenswerte, weltweit bewunderte Stadt voller Prunk und Pracht, die mit ihren zahlreichen vergoldeten Kuppeln, riesigen pompösen Palästen und verzierten Brücken eine immense Ausstrahlung hat. TUI Telfs, Inntalcenter, 050 884 2860, telfs@tui.at Dubai – Orient und Moderne Mit TUI in die Stadt der Kontraste (cin) Der Zauber aus Tausendundeiner Nacht. Die Weltmetropole Dubai ist in den letzten Jahren zu einem immer beliebteren Reiseziel geworden. Mit TUI können Sie die Stadt, mitten in der Wüste, zu einem unschlagbaren Frühbucherpreis entdecken. Tradition trifft auf Moderne. Die Stadt Dubai ist mit einem rasanten Tempo zum Zentrum des internationalen Handels geworden. Mit seinen atemberaubenden Bauwerken ist Dubai ein wahres architektonisches Wunderwerk. Die Stadt überzeugt aber nicht nur durch seine einzigartigen Bauten, sondern auch durch seine kontrastreiche Landschaft: Endlose Dünen, raue Klippen und weiße Strände mit türkisfarbenem Wasser lassen in Sekundenschnelle Urlaubsstimmung aufkommen. Imposante Einkaufs- und Erholungszentren sind ebenso charakteristisch für die lebhafte Stadt wie die zahlreichen traditionellen Märkte, die ohne Zweifel sehenswert sind. HABEN WIR IHRE REISE- LUST GEWECKT? Buchen Sie jetzt und profitieren Sie von TUIs Super-Frühbucherpreis und fliegen Sie im Zeitraum von 13. bis 20. Juni, um unschlagbare 699 Euro in die Dubai verfügt über eine imposante Architektur: Eines der bekannteste Bauwerke ist der Burj Khalifa. Mit einer Höhe von 828 Meter ist er das höchste Gebäude der Welt. Foto: Pixabay Weltmetropole. Inkludiert in diese Erkundungsreise nach Dubai sind die Übernachtungen im Hotel Holiday Inn Express mit Doppelzimmer, Frühstück und der Flug mit Emirates ab/bis München. Wir, das TUI Reisebüro im Inntalcenter, stehen Ihnen für weitere Fragen gerne unter der Nummer 0508842860 oder schriftlich unter telfs@tui.at zur Verfügung. Natürlich können Sie sich auch vor Ort von unseren Mitarbeitern persönlich beraten lassen. ANZEIGE RUNDSCHAU Seite 20 14./15. Februar 2018

B ÜCHER Berühmt und anonym erzählen Romane von Tom Hanks und Elena Ferrante (mel) Wie wichtig ist dem Leser, was hinter der Geschichte des Schriftstellers steht? Hier haben wir zwei Bücher, eines ein Debüt von einem sehr berühmten Schauspieler und dann ein weiterer Roman von einer Autorin, die lieber anonym bleiben möchte. Tom Hanks, uns allen aus seinen Filmhits wie „Forrest Gump“, „Philadelphia“ und „Schlaflos in Seattle“ bekannt, versuchte sich schon 2006 an einer Kurzgeschichte, die lobend veröffentlicht wurde. Nun vom Schreiben gepackt, erschien seine Geschichtensammlung mit dem Titel „Schräge Typen“. Hanks verbindet seine neue Leidenschaft oder den Ausgleich, das Schreiben, mit seiner Begeisterung für alte und manuelle Schreibmaschinen. Nicht nur, dass er das Buch eigentlich auf einer solchen Maschine zu Papier bringen wollte, was schlussendlich an seiner Ausdauer scheiterte, sondern auch dass die verschiedensten Schreibmaschinen in den einzelnen Geschichten vorkommen und illustriert sind. Die Kurzgeschichten in seinem Roman berühren sich manchmal durch Personen oder Geschehnissen, spielen aber oft in völlig anderen Zeitzonen und Umgebungen. Gut kann man sich Tom Hanks in den Rollen seiner Protagonisten vorstellen. Ebenso ist man versucht, die Geschichten seinen vielen brillanten Verfilmungen zuzuordnen, findet man doch immer „Schräge Typen“ von Tom Hanks, 352 Seiten, Piper-Verlag „Die Geschichte des verlorenen Kindes“ von Elena Ferrante, 614 Seiten, Suhrkamp- Verlag wieder kleine Parallelen zu den Charakteren. Sein warmherziger und abwechslungsreicher Schreibstil lässt uns hoffen, noch mehr von ihm zu lesen. Die Schriftstellerin Elena Ferrante war hingegen nie bekannt vor Erscheinen ihrer Romane und möchte auch weiterhin lieber nicht im Rampenlicht stehen. So erschien auch ihr vierter Teil unter ihrem Pseudonym. Mit ihrem vierten Band beendet die italienische Autorin ihre neapolitanische Familiengeschichte von den Freundinnen Elena und Lila. Durch die lebendige Beschreibung der Hauptdarsteller und ihre einfühlsame Art beschreibt die Schriftstellerin auch in ihrem letzten Teil der Geschichte die sehr einseitig dominierende Freundschaft. Trotz Zeit und Entfernung wird die schüchterne Elena durch die überlegene Lila beherrscht. Elena, die der Liebe wegen nach Neapel heimkehrt und von vielen Hoch- und Tiefpunkten der letzten Jahre erzählen kann, zerbricht fast über der Wahrheit, die sie kurz nach der Ankunft über ihren geliebten Mann erfährt. Lila, die ihre Heimat nie verließ und erfolgreich ihre Geschäfte führt, gerät in die verbrecherische Welt der Mafia. Trotz allen Streitigkeiten und Eifersüchteleien halten sich beide Frauen die Treue und fast glaubt man an das gemeinsame Glück, jedoch haben beide übersehen, dass ihre Verehrer zu erbitterten Feinden geworden sind. Johannes Tilg, Pia Müller, Dominik Oberhofer, Matthias Strolz, Franziska Schumi Erhältlich bei TYROLIA www.tyrolia.at 6460 Imst, Rathausstraße 1, Tel. 05412/66076, Fax -20 6500 Landeck, Malser Str. 15, Tel. 05442/62541, Fax -20 14./15. Februar 2018 RUNDSCHAU Seite 21