Aufrufe
vor 4 Monaten

IM KW 07

Schultaschen Do., 1.

Schultaschen Do., 1. März bis Sa., 3. März 2018 Party Ausweitung Pfeifer-Group stärkt Standort Imst (prax) Die Pfeifer Group, größter Arbeitgeber in der Stadt Imst, investiert am Unternehmenssitz. 2018 entsteht eine neue, rund 4500 Quadratmeter große Lagerhalle. Und ebenfalls noch heuer soll der Spatenstich zur Erweiterung der Firmenzentrale erfolgen. FASZINATION HOLZ. ELEMENT FÜR´S LEBEN. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Fachkräfte zum sofortigen Eintritt (m / w) Zimmerer & Tischler Die TK-Zimmerei hat sich in den letzten Jahren sehr stark im Ötztal etabliert und deckt alle Arbeiten eines Zimmerei Meisterbetriebes ab. Die neuesten Trends zum Anfassen, Probieren und Vergleichen! Beim Kauf einer Schultasche an den drei Partytagen erhalten Sie einen TYROLIA-Gutschein im Wert von € 10! Überraschungsgeschenk für alle! Alle Infos bei: TYROLIA BUCH · PAPIER LANDECK TYROLIA BUCH · PAPIER IMST TYROLIA BUCH · PAPIER REUTTE TYROLIA BUCH · PAPIER TELFS www.tyrolia.at Hotel Resort Mühle In der Imster Au entsteht derzeit eine neue Lagerhalle mit 4500 Quadratmetern. Das Imster Traditionsunternehmen Pfeifer feiert 2018 sein 70-jähriges Firmenjubiläum. Die Verwaltungszentrale in der Imster Fabrikstraße wurde im Sommer 2007 bezogen. Sie bietet Platz für 50 Mitarbeiter, die von Imst aus zentrale Konzernagenden wie Vertrieb, Logistik, EDV oder Buchhaltung für die gesamte Gruppe organisieren. Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung stoßen die hier untergebrachten Abteilungen seit geraumer Zeit an ihre Grenzen: Pfeifer betreibt in Summe acht Standorte in Österreich, Deutschland und Tschechien und beschäftigt 1800 Mitarbeiter – 490 davon alleine in Imst. Ein geladener Wettbewerb in Zusammenarbeit mit der Kammer für Architekten und Ingenieurkonsulenten, bei welchem 14 Architekten aus Tirol, Vorarlberg und Salzburg ihre Vorstellungen eingereicht haben, hat nun jenes Siegerprojekt hervorgebracht, das ab Winter 2018/2019 hinter der bestehenden Firmenzentrale realisiert werden soll. Verantwortlich dafür zeichnet das Büro „reitter architekten ZT GesmbH“ aus Innsbruck. 75 ARBEITSPLÄTZE IM HOLZ- BAU. Neu hinzu kommen 40 Büros mit zirka 75 Arbeitsplätzen. Darüber hinaus entstehen Besprechungsräume und Aufenthaltsräumlichkeiten für Mitarbeiter. Platz finden zudem in etwa 60 Parkplätze. Angelegt werden diese großteils unterhalb des Gebäudekörpers, der auf Stelzen gebaut wird und somit die latente Hochwassersituation bewältigt. Die Fertigstellung ist für Winter 2019/20 geplant. Bereits begonnen haben die Bauarbeiten für eine rund 4500 Quadratmeter große und zehn Meter hohe Lagerhalle in der Imster Au. Diese entsteht am Pfeifer-Firmengelände gegenüber dem Möbelhaus Kika. Gelagert wird im Gebäude künftig Schnittholz. Die Dachkonstruktion besteht aus Brettschichtholz-Trägern aus Imster Fertigung. Im Sommer 2018 erfolgt die Fertigstellung, die Bauausführung wurde in bewährter Manier an Firmen aus dem Raum Imst vergeben. Neben den Großprojekten werden am Standort Imst weitere knapp vier Millionen Euro in die Optimierungen der Produktionsanlagen investiert. Wir bieten neben einer verantwortungsvollen, vielseitigen Tätigkeit ein teamorientiertes Umfeld, sowie leistungsgerechte kollektivvertraglich festgesetzte Bezahlung. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, so bewerben Sie sich bitte mit den üblichen Unterlagen. Für einen ersten Kontakt stehen wir auch gerne telefonisch zur Verfügung oder Sie kommen nach Terminvereinbarung einfach bei uns vorbei. TK - Zimmerei GmbH, 6444 Längenfeld, Bruggen 356 Mobil +43 664 4338101, Telefon & Fax +43 5253 43017 info@tk-zimmerei.com, www.tk-zimmerei.com Noch heuer soll der Spatenstich für die Erweiterung der Firmenzentrale erfolgen. Im Bild ein Modell des Projektes. Fotos: Pfeifer Group RUNDSCHAU Seite 8 14./15. Februar 2018

Zurück aus Davos Umhausen empfing Ski-Ass Franziska Gritsch (lb) Mit gleich vier Mal Edelmetall kam die Ötztaler Skirennläuferin Franziska Gritsch von den Ski-Junioren-Weltmeisterschaften im Schweizer Davos zurück. Letzten Sonntag wurde sie für diese Erfolge in Umhausen gebührend empfangen und gefeiert. Mit Blitzlicht, Applaus und einem riesigen Plakat wurde die 20-Jährige in Umhausen empfangen und gefeiert. RS-Fotos: Brunner Zwei Mal Bronze und zwei Mal Silber – eine Ausbeute, die sich durchaus sehen lässt. So geschehen bei Franziska Gritschs Teilnahme an den alpinen Ski-Juniorenweltmeisterschaften in Davos, wo sie nur um fünf Hundertstelsekunden an Gold vorbeischrammte. Trotz ihrer zarten 20 Jahre kann das Ausnahmetalent schon hervorragende Erfolge vorweisen und wurde dafür jüngst beim Gemeindeamt in Umhausen von Abgeräumt: Stolz auf vier Medaillen ist nicht nur Franziska selbst. ihren Fans, Sponsoren und allerlei Prominenz gefeiert. Moderator Sepp Fiegl machte die versammelten Gäste auf Franziskas schon jetzt beeindruckenden Werdegang im Skisport aufmerksam, während die Musikkapelle Umhausen den Abend untermalte. Zahlreiche Gratulanten aus ihrem Umfeld und der lokalen Prominenz wünschten Gritsch für ihre weitere Karriere alles Gute. Neben dem Umhauser Bürgermeister Jakob Wolf fanden auch Sportlandesrat LH-Stv. Josef Geisler, Ötztal-Tourismus-Obmann Bernhard Riml, Ski-Legende Andre Arnold, Obmann-Stellvertre- UMHAUSEN Inh. Burgi Dung Tel.: 05255/5163 / 0677/61283473 TOTAL- ABVERKAUF der gesamten Winterschuhe, alle Marken! Öffnungszeiten bis 3.3.2018 nur vormittags von 9-12 Uhr, ab 5.3.2018 von 9-12 und 15-18 Uhr Mittwoch Ruhetag! ter des Skiclub Sölden Isi Grüner und Chef der Bergbahnen Sölden Jack Falkner Worte des Stolzes und der Begeisterung. Die Skisportlerin bekam im Anschluss nicht nur Blumen überreicht, sondern es wurden auch Kanonenschüsse abgefeuert und Gritsch so mit allen Ehren bedacht. WEIT ER LANDESHAUPTMANN GÜNTHER PLATTER „Er schaut auf Tirol.“ 14./15. Februar 2018 RUNDSCHAU Seite 9 P005_020_017_Oberlaender_Rundschau_212x135_RZ.indd 1 09.02.18 10:08