Aufrufe
vor 10 Monaten

LA KW 07

Investition in die

Investition in die Zukunft Tösens erweitert Kindergarten und Volksschule (ap) Vergangenen Freitag lud die Gemeinde Tösens zum Spatenstich für den Um- und Zubau beim Kindergarten und der Volksschule. Erste Ehrenmitglieder Jahreshauptversammlung der FF Kauns (dgh) Am 27. Jänner trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kauns zur Jahreshauptversammlung. Erstmals wurden Ehrenmitglieder ernannt. Gemeinsamer Spatenstich RS-Fotos: Pircher Tösens sei eine stark wachsende Gemeinde, sagte Bgm. Bernhard Achenrainer bei der Begrüßung. Derzeit sind 31 Kinder im Kindergarten und 42 in der Volksschule, für die geplante Kinderkrippe sind 22 angemeldet. Der Bedarf nach zusätzlichem Platz in der Schule wie im Kindergarten ist gegeben. Unterstützung bei der Planung holte sich die Gemeinde bei der Bezirkshauptmannschaft und beim Land, wo der zusätzliche Raumbedarf bestätigt wurde. Achenrainer lobte das Entgegenkommen von Bildungslandesrätin Beate Palfrader und LR Johannes Tratter. Für die Planung nahm man sich ausreichend Zeit, und so kann nun ein wichtiger Schritt in die Zukunft gemacht werden. 2,7 Millionen Euro kosten Umbau und Erweiterung des bestehenden Gebäudes. Damit wird das Haus behindertengerecht umgestaltet und erweitert. Ein kleiner Turnsaal bietet den Kindern die Möglichkeit, ihren Bewegungsdrang auszuleben. Die Schule wie auch der Kindergarten sind dann auf dem letzten Stand. Auch eine mögliche Ganztagesbetreuung ist räumlich vorgesehen. Bgm. Achenrainer bedankte sich beim Land Tirol für die großzügige finanzielle Unterstützung, die Gemeinde Tösens selbst kommt für 500.000 Euro und die Gemeinde Serfaus für 250.000 Euro auf. Die technische Planung erfolgte durch das Büro M3 aus Fiss. LEBENSWERT. Landtagsvizepräsident Toni Mattle lobte die Gemeindeverantwortlichen von Tösens für ihren Entschluss. Nur wenn Gemeinden in die Infrastruktur und in Betreuungseinrichtungen für Kinder investieren, seien sie für die jungen Gemeindebürger lebenswert. Darum unterstütze das Land auch viele Initiativen in den Gemeinden. So sei es möglich, die Landflucht hintanzuhalten. Tösens sei eine lebenswerte Gemeinde für junge Bürger, dies zeige sich, indem die Gemeinde eine weit über dem Tiroler Durchschnitt liegende Geburtenrate vorweise, so Mattle. Zahlreiche Gemeindebürger kamen zu dem feierlichen Spatenstich, anschließend lud die Jungbauernschaft zu einem kleinen Umtrunk. VBgm. Ingeborg Tschappeller, VBgm. Helmut Dollnig (Serfaus), LA Toni Mattle und Bgm. Bernhard Achenrainer BV Günter Zangerle, Landesfeuerwehrkommandant Peter Hölzl, Bgm. Matthias Schranz, HLM Josef Schranz, BI Josef Oberhofer, KDT ABI Simon Schranz, BI Heinrich Eiterer, KDT-Stv. BI Kurt Schmid und Abschnittskommandant a. D. ABI Heinrich Heiss (v. l.) Foto: FF Kauns Unter den Ehrengästen waren Landesfeuerwehrkommandant LBD Ing. Peter Hölzl, der erstmals in Kauns zu Besuch war, oder auch Bgm. Matthias Schranz. Bei der Neuwahl des Kommandos wurden ABI Simon Schranz als Kommandant und BI Kurt Schmid als dessen Stellvertreter mit überwältigender Zustimmung wiedergewählt, bestätigt wurden auch Schriftführerin OV Sandra Schmid und die Kassierin OV Manuela Schranz. Aufgrund ihrer Leistung wurden folgende Feuerwehrmänner befördert: zum Oberfeuerwehrmann Daniel Haslwanter; zum Hauptfeuerwehrmann Ewald Huter; zum Löschmeister: Michael Hofstätter (ATS-Beauftragter), Manuel Felbermayr (Gerätewart), Julian Felbermayr (Funk-Beauftragter), Mathias Maurer (Gruppenkommandant); zum Hauptlöschmeister Josef Schranz (langjähriger Obermaschinist und Gerätewart), zum Abschnittsbrandinspektor Simon Schranz (aufgrund der neuen Funktion als Abschnittsfeuerwehrkommandant). JHV der „Südtiroler“ Die Jahreshauptversammlung des Vereins der Südtiroler Landeck-Zams findet am 1. März um 14 Uhr im Café Kohler in Zams statt. Es stehen Neuwahlen auf der Tagesordnung. EHRUNGEN. Für 40-jährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Kauns wurde Erwin Huter geehrt. Außerdem wurden für besondere Dienste für die Feuerwehr Kauns folgende Verdienstzeichen verliehen: Verdienstzeichen des Bezirksfeuerwehrverbandes Landeck in Bronze an BI Kurt Schmid (10 Jahre Kommandant-Stellvertreter) und LM Julian Felbermayr (10 Jahre Funk- Beauftragter); Verdienstzeichen des Bezirksfeuerwehrverbandes Landeck in Gold an BI Josef Oberhofer; Verdienstzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Tirol in Bronze an ABI Simon Schranz. EHRENMITGLIEDSCHAF- TEN. Ein weiterer Tagesordnungspunkt hat die diesjährige Jahreshauptversammlung zu etwas ganz Besonderem gemacht – erstmals in der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Kauns wurden langjährige Funktionäre für ihr Engagement zu Ehrenmitgliedern ernannt: BI Heinrich Eiterer, BI Josef Oberhofer und HLM Josef Schranz. Heinrich Eiterer ist seit 63 Jahren Feuerwehrmann in Kauns und war 20 Jahre Kommandant und zehn Jahre -Stellvertreter. Unter seinem Kommando wurde u. a. 1974 der Landrover angeschafft. Seit 42 Jahren ist BI Josef Oberhofer als Feuerwehrmitglied in Kauns tätig. Auch er war 20 Jahre Feuerwehrkommandant und fünf Jahre -Stellvertreter. Noch heute ist er als Ausschussmitglied wichtiger Bestandteil der Feuerwehr. Ein Leben für die Feuerwehr führt auch HLM Josef Schranz. Seit 49 Jahren Mitglied, war er über viele Jahre an der Seite von Kdt. Josef Oberhofer als Obermaschinist und Gerätewart tätig. „Mit dieser besonderen Verleihung möchte die Feuerwehr Kauns die drei Feuerwehrmänner, die die Feuerwehr Kauns über Jahre hinweg geprägt haben, entsprechend würdigen“, berichtet Matthias Schranz. RUNDSCHAU Seite 22 14./15. Feber 2018

Ihr Kapitalaufbau nach Wahl Hypo Fondssparen Peter Moritz Geschäftsstellenleiter Landeck Sie finden die aktuellen Sparbuch- Zinsen viel zu gering für eine gute Anlage? Das finden wir auch! Nach Abzug von Steuern und Kosten verbleibt kein attraktiver Ertrag. Meist gelingt nicht einmal der Inflationsausgleich. Ihr Geld will trotzdem gut angelegt sein: Sparen mit Fonds ist ideal für Ihren langfristigen Vermögensaufbau. • Ihr Kapital baut sich entsprechend Ihrer Prioritäten auf: sicherheits-, wachstums- oder chancenorientiert. Ihre Wahl • Breit gefächert oder auf Ihre Favoriten konzentriert • Ohne Laufzeit-Bindung. Wir empfehlen eine Anspardauer von mindestens 10 Jahren • Sie legen Ihr Kapital regelmäßig (monatlich) oder fallweise an • Bereits ab 50 Euro • Auf Wunsch bequem per Dauerauftrag von Ihrem Girokonto TRANSPARENZ-CHECK. Durch gesetzliche Dokumentations- und Informationspflichten ist alles, was rund um Ihren Investmentfonds passiert, für Sie nachvollziehbar. Verkaufsprospekt, Rechenschafts- und Halbjahresberichte dokumentieren das Fondsgeschehen und bieten einen Gesamtüberblick über das Gebührenmodell. KRAFT TANKEN. Wenn Sie sich bis 28. Februar 2018 für Sparen mit Fonds entscheiden, sichern Sie sich nicht nur mehr Ertragschancen, sondern auch eine tolle Gewinnchance*: Ein Kurztrip für Sie und Ihre Begleitung in das Geburtsland der Fonds: In die Niederlande. Wir verlosen drei mal zwei Nächte in einem 4-Sterne-Hotel in Amsterdam, inklusive Flug ab Innsbruck und Frühstück. TRADITIONS-CHECK. Fonds haben bereits eine 300-jährige Geschichte. 1774 legte der Amsterdamer Kaufmann Adriaan van Ketwich den ersten Fonds auf. Er investierte in Anleihen aus Europa, den niederländischen Kolonien sowie Mittelund Südamerika. Damit war Ketwich so erfolgreich, dass sich seine Idee bis heute durchgesetzt hat. Bitte beachten Sie: • Der Wert der Fondsanteile kann durch den Einfluss der Kapitalmärkte fallen (Verlustpotential). • Bonitätsrisiken der Anleiheemittenten können den Ertrag und Wert der Fondsanteile verringern. • Währungsrisiken bei Aktien und Anleihen können den Ertrag und Wert der Fondsanteile steigern, oder verringern. • Bisherige Wertentwicklung der Fonds ist keine Garantie für den künftigen Anlageerfolg. „Entscheiden Sie sich bis zum 28. Februar für Sparen mit Fonds und gewinnen Sie: Eine von drei Kurzreisen nach Amsterdam*“, sagt Peter Moritz, Geschäftsstellenleiter der Hypo in Landeck. HYPO TIROL B NK AG Geschäftsstelle Landeck Malser Straße 11 6500 Landeck Tel 050700 1800 hypo.landeck@hypotirol.com www.hypotirol.com Sparkraft tanken www.hypotirol.com SPAREN MIT FONDS Sichern Sie sich zusätzlich zu Ihrer Ertrags- eine tolle Gewinnchance * : einen von drei Kurztrips in die Niederlande – das Geburtsland der Fonds. *Der Gewinn beinhaltet 2 Nächte mit Frühstück für 2 Personen in einem ****Hotel in Amsterdam inkl. Flug ab Innsbruck. Die Ziehung der Gewinner erfolgt am 01.03.2018 unter Ausschluss des Rechtswegs nach dem Zufallsprinzip unter allen Personen, die ab 01.01.2018 bis zum Teilnahmeschluss (28.02.2018) einen Fondssparvertrag bei der Hypo Tirol Bank AG neu abgeschlossen haben. Die Gewinner werden schriftlich verständigt. Keine Barablöse möglich. Mitarbeiter der Hypo Tirol Bank AG und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. 14./15. Feber 2018 RUNDSCHAU Seite 23