Aufrufe
vor 5 Monaten

LA KW 07

Siebter Sieg in Folge

Siebter Sieg in Folge Landeck gewinnt Luftpistolen-Vergleich mit Imst Zweimal Top Ten Lena-Maria Ehrhart bei ÖSV-Schülertestrennen in Kaprun (dgh) Von Mittwoch bis Freitag vergangener Woche fanden in Kaprun die ÖSV-Schülertestrennen statt. Eingeladen waren ca. 170 Athleten, darunter die Landecker Kaderläuferin Lena-Maria Ehrhart. Landecks Bezirkssportleiter Stefan Mallaun, Marco Neuner, René Engensteiner und der Imster Bezirkssportleiter Andreas Gritsch (v. l.) Foto: Martin Schranz Rund 170 Athleten aus allen Teilen (dgh) Die Luftpistolenschützen der Bezirke Landeck und Imst stellen sich jährlich einem Vergleichswettkampf, bei dem die jeweils acht besten Schützen das 40-Schuss-Programm absolvieren; entscheidend ist die Gesamtringzahl der beiden Wettkämpfe. Am 11. November wurde der erste Wettkampf in Zams ausgetragen, bei dem die Schützen aus Landeck mit 2 883 zu 2 852 Ringen einen respektablen Vorsprung von 31 Ringen herausschossen. Besonders hervorzuheben sind die 373 Ringe von Stefan Mallaun und die 371 Ringe von Martin Schranz. Mit diesem Vorsprung fuhren die Landecker am 26. Jänner zum Wettkampf nach Tarrenz, wo sie wieder mit sehr guten Leistungen überzeugten. In dieser Begegnung schoss Marco Neuner das beste Ergebnis mit 375 Ringen, gefolgt von Tobias Seifert mit 372 und Gerhard Jäger mit 371 Ringen. Mit einem Vorsprung von 88 Ringen haben die Schützen aus dem Bezirk Landeck auch den zweiten Wettkampf für sich entschieden. Mit einer Gesamtringzahl von 5 820 und einem Rekordvorsprung von 119 Ringen hat der Bezirk Landeck zum siebten Mal in Folge den Luftpistolen-Bezirksvergleich gewonnen. Österreichs konnten bei den ÖSV-Schülertestrennen ihr Können unter Beweis stellen. An drei Renntagen wurden die Disziplinen Riesentorlauf, Slalom und ein Parallelriesentorlauf ausgetragen. Bezirkskaderläuferin Lena-Maria Ehrhart (Jahrgang 2002) vom SK Landeck schaffte beim Riesentorlauf am Mittwoch einen sechsten Platz. Im Slalom am Folgetag Auftakt nach Maß Open Faces Freeride Contest in Kappl (dgh) Bei idealen Bedingungen sorgte Kappl für den perfekten Auftakt zum Open Faces Freeride Contest. 73 Rider aus zwölf Nationen wagten sich auf das World-Tour-erprobte Face der 2800 Meter hohen Quellspitze und trotzten einer Steilheit von bis zu 48 Grad, um Fans mit Stunts und Judges mit Technik und Style zu begeistern. Headjudge Liz Kris toferitsch: „Wir schauen generell auf die Line, die die Rider nehmen und darauf, was sie aus dem Gelände machen. Man soll einfach sehen, dass sie Spaß an der ganzen Sache haben.“ Bei den Ski- Damen stand mit Stefanie Noppinger eine ehemalige österreichische Freeridemeisterin ganz oben auf dem Stockerl. Träume > Tränen Bei den Snowboarderinnen sicherte sich die Österreicherin Christine Innerhofer, nachdem sie im letzten Jahr Zweite wurde, mit einem sehenswerten Run den ersten Platz bei den Damen. Einen österreichischen Doppelsieg gab es bei den Snowboard-Herren zu feiern: Matthias Zauner vor Simon Holzknecht. Bei den Freeskiern verhinderte der Deutsche Tobias Wohlmannstetter einen österreichischen Vierfach-Erfolg. Die Juniors durften sich ebenfalls auf der Quellspitze austoben. Der Juniors-Bewerb war gleichzeitig Generalprobe für die Freeride Junior World Championships, die vom 21. bis 23. März in Kappl ausgetragen werden. Gemeinsam können wir Kindern Momente unbeschwerter Kindheit ermöglichen. Spendenkonto: IBAN: AT79 3600 0000 0067 0950 BIC: RZTIAT22 - Kennwort: Meine Spende für Kinder in Armenien Jede Spende hilft! www.caritas-tirol.at Lena-Maria Ehrhart (SK Landeck) wurde zu den ÖSV-Schülertestrennen nach Kaprun eingeladen. Foto: Skigymnasium Saalfelden wurde sie Zehnte – mit Laufbestzeit im zweiten Durchgang. Beim Parallelslalom am Freitag wurde Ehrhart 15. Sie startete in der Klasse Schüler U16 weiblich. Bezirksreferent Christoph Patigler freute sich über die gute Leistung Lena-Maria Ehrharts: „Das war ein österreichweiter Vergleich, die Leistung war gut, speziell hervorzuheben ist die Laufbestzeit in einem der beiden Slalom-Durchgänge.“ Landecker Erfolge Freestyle beim QPark-Stopp in Mayrhofen (dgh) Kaum zu toppen sind die Ergebnisse, die die Bezirksfreestyler in nahezu allen Bewerben auf Landes- und Bundesebene liefern. Auch beim QPark-Stopp in Mayrhofen räumten die jungen Athleten fast alles ab. Integriert in den QPark-Bewerb wurde der erste Landescup. Die erfolgreichen Bezirks-Freestyler beim QPark-Stopp in Mayrhofen mit Trainer Christoph Giggo Wolf (r.) Foto: Tiroler Skiverband Der Nachwuchs der Freestyle-Sparte des TSV Bezirk Landeck hat einmal mehr aufgezeigt: Nachdem der erste QPark- Stopp in Schöneben witterungsbedingt abgesagt werden musste, räumte er beim zweiten auf der Planai ab, und nach dem dritten im Zillertal resümierte Trainer Christoph „Giggo“ Wolf: „Eigentlich haben wir wieder alles abgeräumt.“ Es waren zehn Bezirkskaderathleten und fünf vom TSV-Landeskader, davon drei aus dem Bezirk Landeck, am Start. Victoria Ressel erreichte den zweiten Platz, Greta Staudacher Rang drei, Noah Ressel fuhr einen vierten und Florian Pale einen fünften Platz ein. Von den ehemaligen Bezirksläufern, die nun für den Landeskader starten, siegte Selina Jäger (SC Kappl), auch Elias Wechner, ebenfalls vom SC Kappl, wie auch Hannes Rudigier, dem der „Best Trick“ gelungen ist. Integriert in den QPark-Stopp war der erste Landescup- Bewerb – die Ergebnisse werden in den kommenden Tagen erwartet. Der nächste Landescup-Bewerb findet am 10. Februar in der Axamer Li zum statt. RUNDSCHAU Seite 42 14./15. Feber 2018

Siegl und Spiß Schülerrennen des SRC Strengen (dgh) Am 28. Jänner führte der Schiund Rodelclub Strengen das Kinder- und Schülerrodelrennen unfallfrei durch. Bei gutem Wetter und genialer Rodelbahn traten 49 Schüler in zwei Durchgängen an – Anna-Lena Siegl und Dominic Spiß holten sich den Schülermeistertitel. Nähere Infos und weitere Fotos auf www. schi-rodelclub-strengen.at. Anna-Lena Siegl und Dominic Spiß sind die Schülermeister. Fotos: SRC Strengen Prutz vor Landeck Schülerliga-Bezirkssieg für die Neue Mittelschule Prutz Freuen sich über neue Dressen: die Schülerliga-Kicker der NMS Pians mit ihrem Betreuer Simon Juen (l.) sowie der Leiterin der Sparkasse Imst in Landeck Denise Lenfeld und Kundenbetreuerin Verena Ladner Fotos: Sparkasse Imst AG (dgh) In der Sporthalle der Neuen Mittelschule Kappl trafen kürzlich 15 Fußball-Schulmannschaften beim Schülerliga-Bezirksfinale aufeinander. Dabei besiegte die NMS Prutz in der Finalrunde die NMS Landeck mit 3:2 und sicherte sich den Turniersieg. Die Schüler aus Prutz werden damit den Bezirk beim Landesfinale in Schwaz vertreten. Bei der Siegerehrung stellte sich die Sparkasse Imst als langjähriger Sponsor mit Geschenken für die teilnehmenden Spieler ein, schon im Vorfeld stattete das Bankinstitut die NMS in Landeck, Zams, Pians und Pfunds mit neuen Dressen aus; die Schülerliga-Betreuer der teilnehmenden Schulen durften sich in dieser Saison außerdem über eine neue Trainingsjacke freuen. Alle Erstplatzierten des Rennens in Strengen mit Bgm. Harald Sieß (l.), Obmann Manfred Zangerl (r.) und Rodelvertreter und Obm.-Stv. Andreas Denoth (2. v. r.) Watersurf Contest Eisiger Badespaß am 31. März in See (dgh) Am 31. März treten mutige Wintersportler beim Watersurf Contest in See an. Die Regeln beim „Surf & Snow“ sind einfach: Wer baden geht, ist raus, und wer am längsten trocken bleibt, gewinnt. Los geht es am 31. März ab 12.30 Uhr auf der Medrigalm. Das Spektakel um ein Gesamtpreisgeld von 2.000 Euro findet zum 16. Mal statt. Teilnehmen können alle badefreudigen Ski- und Snowboardfahrer für ein Startgeld von fünf Euro – mit Ski, Snowboard oder selbstgebastelten wasserfesten Gefährten ist das 15 Meter lange und 2,5 Meter tiefe Eisbad zu bezwingen. Nach jedem Durchgang verkürzt sich der Anlauf, bis auch der Letzte im Wasser liegt. Wer in der finalen Runde schließlich am weitesten im Trockenen surft, gewinnt. Highlight der Veranstaltung ist die Kategorie „Crazy Vehicles“ – hier prämieren Zuschauer und Jury die skurrilste Idee mit 1.000 Euro. Volksschüler am Krahberg Packende Szenen in der Finalrunde zwischen den Teams der NMS Prutz (hellblaue Dressen) und der NMS Landeck (weiße Dressen). Die Volksschule Grins verbrachte kürzlich zwei Schulskitage am Venet. Dabei übernachteten 43 Kinder und 45 Begleitpersonen in der Gipfelhütte. Neben den perfekten Pistenverhältnissen genossen sie die Gastfreundlichkeit und das Essen im Panoramarestaurant, berichtet Dir. Egon Kaufmann. Foto: Egon Kaufmann 14./15. Feber 2018 Die siegreichen Kicker der Neuen Mittelschule Prutz-Ried mit ihrem Betreuer und Coach Hans Schmid sowie den Sponsorenvertretern der Sparkasse Imst Markus Felderer und Stefan Wagger (r.) RUNDSCHAU Seite 43