Aufrufe
vor 4 Monaten

TE KW 07

Hilfe und Trost für

Hilfe und Trost für Scheidungskinder Verein Rainbows bietet unterstützende Hilfe - neue Gruppen starten ab März in Zirl, Imst und Reutte (wr) Wenn Eltern getrennte Wege gehen, sind sie mit all den Herausforderungen beschäftigt, die diese neue Lebenssituation mit sich bringt. Die betroffenen Kinder und Jugendlichen brauchen aber gerade in dieser herausfordernden Umbruchphase, in der das ganze Leben manchmal auf den Kopf gestellt wird, jemanden, der ihre Bedürfnisse genau im Blick hat. Scheidungs- und Trennungskinder erleben sich oftmals zwischen den Eltern stehend. Sie fühlen sich zerrissen, manchmal sogar schuldig, versuchen es beiden recht zu machen und sind enttäuscht, wenn dies nicht möglich ist. Eltern ist oft nicht bewusst, in welchen Loyalitätskonflikten ihre Kinder sind. Manche Kinder reagieren auf die Trennungssituation auch mit Aggressionen, andere verweigern die Leistung in der Schule, manche ziehen sich zurück und werden still und traurig. PROFESSIONELLE HILFE SOLL NEGATIVE FOLGEN MILDERN. Der landesweit agierende Verein Rainbows bietet professionelle Hilfe und Unterstützung, um langfristige negative Auswirkungen einer Trennung oder Scheidung zu verhindern. In den Gruppen treffen die betroffenen Kinder (zwischen 4 und 12 Jahren) auf Gleichaltrige, die auch wissen, wie man sich nach einer Trennung fühlt. In der Gruppe verstehen alle, warum jemand traurig oder zornig ist oder sich schuldig fühlt. In 12 wöchentlichen Treffen unter der Leitung speziell qualifizierter Mitarbeiter, werden die Kinder angeregt und ermutigt, ihre Gefühle rund um die Trennung kreativ, spielerisch oder erzählend auszudrücken. Die Rainbows-Gruppe soll den Kindern eine neue Perspektive eröffnen. Der Blick richtet sich nach vorne, zeigt wie das Zusammenleben der Kinder mit ihren getrennten Eltern in Zukunft aussehen wird. „Wir können Geschehenes nicht rückgängig machen, aber wir können die Kinder stärken und ihnen dabei helfen, positive Zukunftsperspektiven zu entwickeln. UMSTEIGEN • AUFSTEIGEN BAUTECHNIK-KOLLEG IT-KOLLEG IMST Speziell geschulte Mitarbeiter helfen den Kindern auf spielerische Art und Weise mit der elterlichen Trennung/Scheidung umzugehen. Foto: Rainbows Dies trotz aller Belastungen, denen sie ausgesetzt sind“, berichtet Barbara Baumgartner (Leiterin Rainbows- Tirol). In den begleitenden Elterngesprächen erfahren Eltern, was sie in dieser schwierigen Zeit für ihre Kinder tun können. NEUE GRUPPEN STARTEN IM MÄRZ. Neue Rainbows-Gruppen für von der elterlichen Trennung betroffener Kinder zwischen vier und zwölf Jahren starten im März. Das Angebot kann (unter anderem) in Zirl, Imst und Reutte in Anspruch genommen werden. Weitere Informationen und Anmeldung: Landesleitung Rainbows- Tirol, Barbara Baumgartner, Tel.: 0512/579930, Mobil: 0650/9578869 oder per email unter: tirol@rainbows.at, Internet: www.rainbows.at Umsteigen – Aufsteigen Berufsausbildung am Bautechnik-Kolleg und IT-Kolleg Imst Sie suchen eine kompakte Berufsausbildung? Sie wissen nicht so recht, ob und was Sie studieren möchten? Sie wollen eine qualifizierte Ausbildung mit guten Erwerbs- und Berufschancen am Arbeitsmarkt? Dann ist eine Kolleg-Ausbildung besonders interessant für Sie! BAUTECHNIK INFORMATIK Kostenloses Kompaktstudium und Berufsausbildung nach Matura, Fachschule oder mit Berechtigungsprüfung • Bautechnik mit Schwerpunkt Holzbau • Informatik mit Softwareentwicklung, Netzwerktechnik Dauer: 4 Semester, beste Jobaussichten durch eine praxisnahe Ausbildung, Förderungen möglich! INFO-ABENDE • Bautechnik-Kolleg: 23.02.2018, 19:00 Uhr, HTL Imst • IT-Kolleg: 02.03.2018, 18:00 Uhr, HAK Imst www.htl-imst.at • www.it-kolleg-imst.at Das viersemestrige Bautechnik- Kolleg an der HTL Imst bietet eine umfangreiche Bautechnik-Ausbildung (Planung, Arbeitsvorbereitung, Bauleitung, Sanierung,…) mit einem Holzbau-Schwerpunkt. Das IT-Kolleg Imst vermittelt umfangreiche IT-Kenntnisse sowie betriebswirtschaftliche Qualifikationen. Das Tageskolleg für Informatik dauert vier Semester und bietet eine Vertiefung in der Software-Entwicklung oder der Netzwerktechnik speziell mit IT-Sicherheit. Voraussetzung für den Besuch eines Kollegs ist die Matura, ein Fachschulabschluss oder eine Berechtigungsprüfung (mit berufsbegleitendem Vorbereitungslehrgang). Absolventen einschlägiger Fachschulen können in einem Aufbaulehrgang neben dem Kolleg-Diplom zusätzlich die Matura erwerben. ANZEIGE Beste Jobaussichten durch möglichst praxisnahe Ausbildung. Foto: Pixabay Ausbildung Die Kolleg-Ausbildung ist kostenlos. Förderungen sind möglich. Informieren Sie sich unter 05412 66388 (HTL Imst). RUNDSCHAU Seite 10 14./15. Februar 2018

14./15. Februar 2018 RUNDSCHAU Seite 11