Aufrufe
vor 6 Monaten

TE KW 07

Region stärken, heißt

Region stärken, heißt Hagele wählen Die Vorhaben der Kandidatin zum Tiroler Landtag, Cornelia Hagele, können sich sehen lassen. Neben den zentralen Themen wie der Stärkung der regionalen Wirtschaft, dem Ausbau der Kinderbetreuung, der spürbaren Verbesserung der Bildungseinrichtungen und ihren Spezialgebieten Umwelt und Energie wird die 43-jährige Telfer Vizebürgermeisterin künftig erste Ansprechperson für alle Gemeinden im Großraum Telfs sein. „Glückt der Einzug in den Tiroler Landtag, dann werde ich unsere Gemeinden tatkräftig unterstützen“. Ihre künftige politische Aufgabe sieht Hagele konkret als „Bindeglied zwischen der Bevölkerung und der Landespolitik“. RÜCKENWIND DURCH BÜRGERMEISTER. Ein Partner, auf den sie zu 100 Prozent zählen kann, ist Bürgermeister Christian Härting: „Conny bringt ein fundiertes Fachwissen mit und sprüht vor Energie. Deshalb unterstütze ich sie sehr gerne“. Neben dem Telfer Gemeindeoberhaupt unter- Bürgermeister Christian Härting unterstützt seine Vizebürgermeisterin Cornelia Hagele mit voller Kraft. Foto: Hagele stützen auch zahlreiche andere Bürgermeister der Region wie Peter Daum (Oberhofen), Dietmar Schöpf (Hatting), Martin Schwaninger (Pettnau) oder Dominik Hiltpolt (Reith b. Seefeld) aktiv die Kandidatur von Hagele. „Dieser Rückenwind tut gut. Nur mit möglichst vielen Vorzugsstimmen können wir unseren Bezirk stärken“, erklärt Hagele. ANZEIGE Familienfreundliche Hofer KG LR Beate Palfrader (l.) und LR Patrizia Zoller-Frischauf mit Markus Juen, dem Geschäftsführer der Hofer-Zweigniederlassung in Rietz. Foto: Land Tirol/Blickfang (GeSch) 48 Unternehmen haben vergangenes Jahr am Landeswettbewerb „Familienfreundlichster Betrieb 2017“ teilgenommen und wurden von einer Jury in den Bereichen Arbeitszeit und -ort, Karenz und Wiedereinstieg, Weiterbildung, Familienfreundliche Maßnahmen sowie Informationspolitik und Unternehmenskultur bewertet. Montag vergangener Woche haben Familienlandesrätin Beate Palfrader und Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf die Auszeichnungen verliehen, die je nach Betriebsgröße in vier Kategorien vergeben werden. Unter den Siegern war auch die Firma Hofer KG in Rietz mit Niederlassungen in ganz Tirol (Kategorie 3: ab 101 Mitarbeitern). Gratulation! CORNELIA HAGELE IHRE KANDIDATIN SO WÄHLEN SIE MICH AM 25. FEBRUAR: IM BEZIRK INNSBRUCK-LAND2. Hagele Cornelia Hagele Cornelia, geb. 1975 RUNDSCHAU Seite 12 14./15. Februar 2018

Ihr Kapitalaufbau nach Wahl Hypo Fondssparen Mag. Carsten Ackermann, Geschäftsstellenleiter Telfs Sie finden die aktuellen Sparbuch- Zinsen viel zu gering für eine gute Anlage? Das finden wir auch! Nach Abzug von Steuern und Kosten verbleibt kein attraktiver Ertrag. Meist gelingt nicht einmal der Inflationsausgleich. Ihr Geld will trotzdem gut angelegt sein: Sparen mit Fonds ist ideal für Ihren langfristigen Vermögensaufbau. • Ihr Kapital baut sich entsprechend Ihrer Prioritäten auf: sicherheits-, wachstums- oder chancenorientiert. Ihre Wahl • Breit gefächert oder auf Ihre Favoriten konzentriert • Ohne Laufzeit-Bindung. Wir empfehlen eine Anspardauer von mindestens 10 Jahren • Sie legen Ihr Kapital regelmäßig (monatlich) oder fallweise an • Bereits ab 50 Euro • Auf Wunsch bequem per Dauerauftrag von Ihrem Girokonto TRANSPARENZ-CHECK. Durch gesetzliche Dokumentations- und Informationspflichten ist alles, was rund um Ihren Investmentfonds passiert, für Sie nachvollziehbar. Verkaufsprospekt, Rechenschafts- und Halbjahresberichte dokumentieren das Fondsgeschehen und bieten einen Gesamtüberblick über das Gebührenmodell. KRAFT TANKEN. Wenn Sie sich bis 28. Februar 2018 für Sparen mit Fonds entscheiden, sichern Sie sich nicht nur mehr Ertragschancen, sondern auch eine tolle Gewinnchance*: Ein Kurztrip für Sie und Ihre Begleitung in das Geburtsland der Fonds: In die Niederlande. Wir verlosen drei mal zwei Nächte in einem 4-Sterne-Hotel in Amsterdam, inklusive Flug ab Innsbruck und Frühstück. TRADITIONS-CHECK. Fonds haben bereits eine 300-jährige Geschichte. 1774 legte der Amsterdamer Kaufmann Adriaan van Ketwich den ersten Fonds auf. Er investierte in Anleihen aus Europa, den niederländischen Kolonien sowie Mittelund Südamerika. Damit war Ketwich so erfolgreich, dass sich seine Idee bis heute durchgesetzt hat. Bitte beachten Sie: • Der Wert der Fondsanteile kann durch den Einfluss der Kapitalmärkte fallen (Verlustpotential). • Bonitätsrisiken der Anleiheemittenten können den Ertrag und Wert der Fondsanteile verringern. • Währungsrisiken bei Aktien und Anleihen können den Ertrag und Wert der Fondsanteile steigern, oder verringern. • Bisherige Wertentwicklung der Fonds ist keine Garantie für den künftigen Anlageerfolg. „Entscheiden Sie sich bis zum 28. Februar für Sparen mit Fonds und gewinnen Sie: Eine von drei Kurzreisen nach Amsterdam*“, sagt Carsten Ackermann Geschäftsstellenleiter der Hypo in Telfs. HYPO TIROL B NK AG Geschäftsstelle Telfs Obermarktstraße 2 6410 Telfs Tel 050700 1400 hypo.telfs@hypotirol.com HYPO www.hypotirol.com TIROL B NK AG Geschäftsstelle Seefeld Innsbrucker Straße 8 6100 Seefeld Tel 050700 5100 hypo.seefeld@hypotirol.com www.hypotirol.com Sparkraft tanken www.hypotirol.com SPAREN MIT FONDS Sichern Sie sich zusätzlich zu Ihrer Ertrags- eine tolle Gewinnchance * : einen von drei Kurztrips in die Niederlande – das Geburtsland der Fonds. *Der Gewinn beinhaltet 2 Nächte mit Frühstück für 2 Personen in einem ****Hotel in Amsterdam inkl. Flug ab Innsbruck. Die Ziehung der Gewinner erfolgt am 01.03.2018 unter Ausschluss des Rechtswegs nach dem Zufallsprinzip unter allen Personen, die ab 01.01.2018 bis zum Teilnahmeschluss (28.02.2018) einen Fondssparvertrag bei der Hypo Tirol Bank AG neu abgeschlossen haben. Die Gewinner werden schriftlich verständigt. Keine Barablöse möglich. Mitarbeiter der Hypo Tirol Bank AG und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. 14./15. Februar 2018 RUNDSCHAU Seite 13