Aufrufe
vor 4 Monaten

AUSBILDUNGSPLÄTZE - FERTIG - LOS | München 2018

FACHKRAFT -

FACHKRAFT - LAGERLOGISTIK WAS MACHT MAN? WO ARBEITET MAN? 16 BERUFSBESCHREIBUNGEN Du kannst sicher sein: Wenn du online auf „Bestellen“ klickst, landet deine Bestellung bestimmt bei einer Fachkraft für Lagerlogistik. Die sind nämlich nicht nur dafür verantwortlich, im Lager darauf zu achten, dass alle Waren an den richtigen Stellen sicher und fachgerecht verstaut sind, sondern auch, wie diese dann zum Kunden kommen. Somit umfasst deine Arbeit als Fachkraft für Lagerlogistik den Wareneingang inklusive Prüfung der Waren, Menge und Beschaffenheit, die Organisation der Entladung und die optimale Einlagerung. Auch der Warenausgang fällt in deinen Aufgabenbereich: Fachkräfte für Lagerlogistik planen Auslieferungstouren, erstellen Begleitpapiere, prüfen Zollbestimmungen, beladen die Transportmittel, bedienen Gabelstapler und sichern die Fracht. Darüber hinaus prüfen sie mögliche Lieferanten, erarbeiten Angebotsvergleiche, bestellen Waren und veranlassen die Bezahlung. Beschäftigungsbetriebe: Als Fachkraft für Lagerlogistik findest du Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche. Arbeitsorte: Als Fachkraft für Lagerlogistik arbeitest du • in Lager- oder Fabrikhallen • in Kühlhäusern Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch • auf Lagerplätzen im Freien • im Büro Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitszeit: Werktags oder Schichtdienst AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF SEITE 61, 66

FACHKRAFT FÜR SPEISEEIS WAS MACHT MAN? WO ARBEITET MAN? Ohne Eis würden die meisten von uns den Sommer wohl ein bisschen weniger genießen. Damit es nicht so weit kommt, kümmerst du dich als Fachkraft für Speiseeis darum, dass genügend Eis für alle da ist. Dein Arbeitsalltag dreht sich tatsächlich fast nur um Eis: Du wählst Rezepte aus, wiegst die Zutaten ab, mischst sie zur Eisrohmasse zusammen, bedienst die Eismaschine und richtest das fertige Eis anschließend schön an. Dabei achtest du immer auf die Hygienevorschriften, damit das Eis nicht verdirbt. Zu deinen Tätigkeiten kann – abhängig vom Betrieb – auch das Servieren von Eis und die Zubereitung von kleinen Gerichten und heißen Getränken gehören. Darüber hinaus wartest und reinigst du alle Geräte, die du für die Eisherstellung brauchst und übernimmst zudem organisatorische und kaufmännische Tätigkeiten. Beschäftigungsbetriebe: Als Fachkraft für Speiseeis findest du Beschäftigung • in Eiscafés, Eisdielen und Konditoreien • in Restaurants mit eigener Speiseeisherstellung • in Betrieben der handwerklichen Speiseeisproduktion • bei Cateringunternehmen Arbeitsorte: Als Fachkraft für Speiseeis arbeitest du • in Küchen • in Gasträumen und im Außenbereich von Eiscafés, Restaurants etc. • in Verkaufsräumen, an Verkaufsständen im Freien Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch in Lager und Kühlräumen und im Büro. Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitszeit: Werktags, am Wochenende 17 BERUFSBESCHREIBUNGEN AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF SEITE 66