Aufrufe
vor 10 Monaten

AUSBILDUNGSPLÄTZE - FERTIG - LOS | München 2018

MEDIENTECHNOLOGE/-TECHNOLOGIN SIEBDRUCK WAS MACHT MAN? WO ARBEITET MAN? 38 BERUFSBESCHREIBUNGEN Als Medientechnologe/-technologin Siebdruck weißt du genau: Wenn es um Druck geht, geht es nicht automatisch immer auch um Papier. Schließlich lernst du in der Ausbildung Medientechnologe/-technologin Siebdruck, dass sich viele andere Materialien wie Glas, Keramik, Textil oder Kunststoff ebenfalls zum Bedrucken eignen. Nachdem du den Kunden beraten und den Auftrag erhalten hast, prüfst du die Druckdaten, erstellst die Druckvorlage und wählst ein geeignetes Druckverfahren aus. Dann richtest du die Maschinen ein, suchst die Materialien aus und erstellst einen Probedruck. Nach etwaigen Anpassungen startest du den Druckvorgang und prüfst regelmäßig die Qualität. Abhängig vom Auftrag verarbeitest du das Druckprodukt weiter, beispielsweise durch Lackieren, Binden oder Schneiden. Außerdem bist du für die Reinigung und Instandhaltung der Druckmaschinen zuständig. Beschäftigungsbetriebe: Als Medientechnologe/-technologin Siebdruck findest du Beschäftigung in Druckereien. Arbeitsorte: Als Medientechnologe/-technologin Siebdruck arbeitest du in Produktionshallen. Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch am Computerarbeitsplatz im Büro und in Lagerräumen. Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitszeit: Werktags AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF SEITE 63

MEDIZINISCHE/R FACHANGESTELLTE/R WAS MACHT MAN? WO ARBEITET MAN? Als Medizinische/r Fachangestellte/r bist du die gute Seele in der Arztpraxis. Und das gilt für die Patienten ebenso wie für den Arzt, denn du bist nicht nur zuständig für die Patienten und deren Wohlergehen, sondern auch dafür, dass in der Praxis alles rund läuft. Dafür planst du Termine, dokumentierst Behandlungen, sorgst für die Abrechnung von Leistungen und führst Laborarbeiten durch. Aber auch mit den Patienten hast du viel zu tun: Du rufst sie auf, begleitest sie ins Behandlungszimmer, informierst über Vor- und Nachsorgebehandlungen, nimmst Blut ab, legst Verbände an, bereitest die Behandlungen vor und pflegst die medizinischen Geräte. Du siehst: Langweilig wird dir als Medizinische/r Fachangestellte/r ganz bestimmt nicht. Beschäftigungsbetriebe: Als Medizinische/r Fachangestellte/r findest du Beschäftigung • in Arztpraxen aller Fachgebiete • in Krankenhäusern und anderen Institutionen und Organisationen des Gesundheitswesens • in medizinischen Laboren • in betriebsärztlichen Abteilungen von Unternehmen Arbeitsorte: Als Medizinische/r Fachangestellte/r arbeitest du • in Behandlungsräumen • im Labor • am Empfang • im Büro 39 BERUFSBESCHREIBUNGEN Ausbildungsdauer: 3 Jahre Arbeitszeit: Werktags, Notdienst möglich AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF SEITE 63