Aufrufe
vor 1 Woche

Wiener Festwochen 2018

Tanya Tagaq DE Tanya

Tanya Tagaq DE Tanya Tagaqs Stimme dringt aus den Tiefen ihres Körpers und ihrer Kultur, ihre Musik trägt Spuren animistischer Energien und archaischer Kräfte. Den gutturalen, rhythmischen Lauten der indigenen Tradition des Kehlkopfgesangs haucht sie einen zeitgenössischen Geist ein. Die gefeierte Kanadierin mit Inuit-Wurzeln ist punk und politisch. Als herausragende Künstlerin, frei von musikalischer Genrezuordnung, arbeitet sie mit Björk, Mike Patton und dem Kronos Quartet und ist nun mit ihrer Band an zwei unterschiedlichen Konzertabenden in Wien zu erleben. in concert with Nanook of the North Mit ihrer widerspenstig schönen Stimme erschafft Tanya Tagaq eine neue Klangwelt für den kontroversiellen, stummen Dokumentarfilm- Klassiker Nanook of the North aus dem Jahr 1922. Sie widersetzt sich den im Film transportierten, noch heute existierenden Stereotypen vom Leben der Inuit und erkämpft sich die Geschichte ihrer Vorfahren zurück. Aus eigenen Kindheitserinnerungen von Nunavut, sowie aus den Erzählungen ihrer Mutter von gewaltsamen Umsiedlungen schöpft Tanya Tagaq ihre rigorose, stimmgewaltige Interpretation der Filmbilder dieser arktischen Orte. Retribution Tanya Tagaqs zweites Konzert Retribution zum gleichnamigen Album (2016) ist eine wütende Anklage einer gewalttätigen Welt am Rande der Zerstörung und ein elektrisierendes, lautes Manifest für Frauenrechte und Respekt gegenüber indigenen Kulturen. Mit Leidenschaft zelebriert sie die außerordentliche Stärke der Frau, um patriarchalen Strukturen die Stirn zu bieten. Eine Abrechnung mit destruktiver, militaristischer Männlichkeit und dem industriellen Kapitalismus des Westens, der unaufhaltsam menschliche Lebensräume zerstört. 16

Musik, Film Ort Halle G im MuseumsQuartier Termine 15. Mai, 20.30 Uhr: Tanya Tagaq in concert with Nanook of the North 16. Mai, 20.30 Uhr: Retribution EN Tanya Tagaq’s voice Preise Euro 15,– bis 25,– emerges from the depths of her body and her culture. She breathes a contemporary spirit into the guttural, rhythmic sounds of the indigenous tradition of throat singing, creating music that bears traces of animistic energies and archaic powers. The celebrated Canadian singer with Inuit roots is punk and political. In Vienna she will present two concert programmes on two evenings: Tanya Tagaq in concert with Nanook of the North and Retribution. Mit Tanya Tagaq (Vocals), Jean Martin (Schlagzeug), Jesse Zubot (Violine) Tanya Tagaq in concert with Nanook of the North entstand im Auftrag von TIFF Bell Lightbox als Teil der Filmretrospektive First Peoples Cinema: 1500 Nations, One Tradition. Der Film Nanook of the North wird mit freundlicher Genehmigung von The Flaherty verwendet. 17