Aufrufe
vor 8 Monaten

Wiener Festwochen 2018

Jisun Kim Deep Present

Jisun Kim Deep Present Performance Spielort Halle G im MuseumsQuartier Termine 25. / 26. / 27. Mai, 21 Uhr Sprache Englisch, Japanisch, Koreanisch mit deutschen Übertiteln Preis Euro 20,– Publikumsgespräch 26. Mai, im Anschluss an die Vorstellung DE Können wir das System unserer Welt von Grund auf neu denken? Diese Frage liegt allen bisherigen Arbeiten der koreanischen Künstlerin Jisun Kim zu Grunde. Für Deep Present hat sie in der Strategie des Outsourcing, Antriebsmotor unserer kapitalistisch geprägten Gesellschaft, eine Antwort gefunden. Effizienz ist die neue Ethik, Risiken werden verlegt, Kosten reduziert. So werden Kriege über Joystick oder Stellvertreter * innen geführt. Es liegt nur noch ein finaler Schritt vor uns: die Auslagerung der zentralen mensch lichen Fähigkeit, dem Denkvermögen. In Deep Present unterhalten sich vier Künstliche Intelligenzen auf der Bühne. Das Publikum erlebt eine Dokumentation der Gespräche zwischen dem Wesen, das sein Denken auslagern wird, und jenen Wesen, die diese Aufgabe übernehmen sollen. Erkenntnisse, Fragen und Träume, die aus der Begegnung dieser beiden Denkwelten entstehen, blitzen auf und verschwinden wieder. Fragt sich, wer am Ende das System unserer Welt verändern wird und die fundamentalen und dringlichen Fragen beantwortet: Woher kommen wir? Wer sind wir? Wohin gehen wir? 32

WIEN DEBUT EN Can we completely rethink the way our world works? By putting four Artificial Intelligences on stage, Korean artist Jisun Kim analyses the strategy behind outsourcing, the driving force of our capitalist society, in its ultimate form. The conversations between the human, who will outsource its thinking, and the machines, who will perform this task for it, point to an uncertain future. Konzept, Regie, Musik Jisun Kim Mit HAL, AIBO, Libidoll, Tathata Produktionsleitung Seonghee Kim Technische Leitung Jimmy Kim Entwicklung Gesprächsfähigkeit der Künstlichen Intelligenzen Intelligent System Research Lab, Korea Aerospace University Hardware Libidoll und Tathata Donghyo Kim Licht Takayuki Fujimoto, Kinsei R&D Ton Taesoon Jang Koproduktion Wiener Festwochen, National Museum of Modern and Contemporary Art (Südkorea), Kunstenfestivaldesarts, SPRING Performing Arts Festival Mit Unterstützung von Ministerium für Kultur, Sport und Tourismus (Südkorea), Stadtregierung Seoul, Seoul Foundation for Arts and Culture, Korea Foundation for the Advancement of Science and Creativity, Doosan Art LAB/Doosan Art Center, Center Stage Korea – Korea Arts Management Service 33