Aufrufe
vor 2 Monaten

Wiener Festwochen 2018

El Conde de Torrefiel LA

El Conde de Torrefiel LA PLAZA WIEN DEBUT Konzept, Erarbeitung El Conde de Torrefiel mit den Performer*innen Regie Tanya Beyeler, Pablo Gisbert Text Pablo Gisbert Mit Gloria March Chulvi, Albert Pérez Hidalgo, Mónica Almirall Batet, Nicolas Carbajal, Amaranta Velarde, David Mallols und Performer*innen aus Wien Bühne, Requisite, Kostüme Blanca Añón Licht Ana Rovira Ton Adolfo García Produktion El Conde de Torrefiel, Kunstenfestivaldesarts Koproduktion Wiener Festwochen, Festival de Marseille, Künstlerhaus Mousonturm, La Triennale di Milano, Alkantara & Maria Matos Teatro, Festival GREC, HAU Hebbel am Ufer, Vooruit, Zürcher Theater Spektakel, Festival d’Automne/Centre Pompidou, Black Box teater 54

Theater Spielort Theater Akzent Termine 7. / 8. / 9. Juni, 19.30 Uhr Sprache mehrere Sprachen mit deutschen Übertiteln Preise Euro 12,– bis 30,– Publikumsgespräch 8. Juni, im Anschluss an die Vorstellung DE In tragikomischen Erzählungen, absurden Tableaux Vivants und sachlichen Choreo grafien entspinnt sich die ungewöhnliche Theaterpoesie des jungen, spanischen Duos El Conde de Torrefiel, dessen Werke in kürzester Zeit international für Wirbel sorgten. „Intellektuelle Textplosion“ trifft darin auf visuellen Minimalismus. Humorvoll-irritierende Bilder Europas und seiner Bewohner * innen artikulieren Widersprüche zwischen dem Politischen und dem Privaten, zwischen gesellschaftlicher Verantwortung und persönlicher Freiheit. „La Plaza“ (der Platz) steht in der neuen Arbeit von Tanya Beyeler und Pablo Gisbert für den Ort des Aufeinandertreffens von Menschen und Geschichte, kollektiven Erinnerungen und unbekannter Zukunft. In einer Welt, die sich mit rasantem Tempo selbst überholt, wird Realität immer subjektiver, emotionaler und undurchdringbarer. Ein stetiger Konflikt herrscht zwischen der Sehnsucht nach dem Neuen und der Furcht vor dem Unbekannten. Von der unvorhersehbaren Zukunft eine Vorstellung zu erlangen, ist seit jeher ein großes Bestreben der Menschheit. Geschichten von dieser Suche zu erzählen, ist die Leidenschaft von El Conde de Torrefiel. EN It wasn’t long before the unusual theatre poetry of the young Spanish duo El Conde de Torrefiel caused an international stir. “Intellectual textplosion” meets visual minimalism and reveals contra dictions between political and private life. In their latest work, “la plaza” (the square) represents the place where people and history, collective memory and the unknown future meet. 55