Aufrufe
vor 8 Monaten

Das Laufmagazin 18

42, kommaeinsneunfünf Das Laufmagazin für Ulm + Neu-Ulm 2018

Ulms Zehnkämpfer

Ulms Zehnkämpfer zwischen Weltklasse-Resultaten und Verletzungspech Die Deutschen Hallenmeisterschaften im Siebenkampf im Januar 2017 waren ein Vorgeschmack auf das, was in den weiteren Monaten folgen sollte: Mit Gold im Wettbewerb der Männer und Gold im Wettbewerb der U20 meldeten sich Mathias Brugger und Maximilian Vollmer zu Wort. Mit seinem DM-Resultat erkämpfte sich Mathias Brugger zunächst die Nominierung für die Hallen-EM in Belgrad. Zwar erfüllten sich die Medaillenträume des 25-Jährigen dort nach einem verpatzten Hochsprung nicht. Mit Platz Acht gab er aber dennoch die erste internationale Visitenkarte des Jahres ab. Die nächste folgte im Mai im österreichischen Mehrkampf-Mekka Götzis – und was für eine! Mathias Brugger stürmte von einer Topleistung zur nächsten, besonders über 400 Meter (47,29 sec) und über 110 Meter Hürden (14,06 sec) stellte er herausragende neue Einzel-Bestleistungen auf. Mit 8.294 Punkten schaffte Brugger schließlich als Fünfter im weltweit besten Zehnkampf des Jahres den Sprung in die Weltspitze. Zudem erfüllte er sich als drittbester Deutscher des Jahres den Traum von der WM-Teilnahme in London. Dort aber bremsten ihn Knieprobleme aus. Nach Tag eins musste der Ulmer den Zehnkampf schweren Herzens abbrechen. Für seinen internationalen Höhepunkt in Topform war Maximilian Vollmer. Der 19-Jährige absolvierte bei den U20-Europameisterschaften im italienischen Grosseto einen Zehnkampf auf durchweg hohem Niveau und packte auf seine vorherige Bestmarke mehr als 300 Zähler drauf. Mit 7.713 Punkte belegte er Platz fünf und bewies sich dabei auch in kniffligen Situationen: Im Stabhochsprung steckte er einen Stab- Mit 8.294 Punkten schaffte Brugger den Sprung in die Weltspitze. Foto: SWP Archiv 70

Erfolgreiche Gruppe: Mathias Brugger, Manuel Eitel, Trainer Christopher Hallmann, Tim Nowak und Maximilian Vollmer (v. l. n. r.). Foto: Kienbaum bruch weg, im Diskuswurf bewahrte er nach zwei verunglückten Würfen im dritten Versuch die Nerven. Auch Tim Nowak und Manuel Eitel waren im Nationaltrikot am Start, bei der U23-EM in Bydgoszcz (Polen). Mit dem Halbfinal-Aus im Sprint (Eitel) und dem frühen Zehnkampf-Abbruch nach einer Beugerverletzung (Nowak) verliefen diese Titelkämpfe für die beiden Ulmer jedoch nicht nach Wunsch. Die Wiedergutmachung folgte zum Saisonende in Talence: Beim letzten großen internationalen Mehrkampf-Meeting des Jahres bei Bordeaux sorgten die beiden Youngster für starke Leistungen. Manuel Eitel, mit 20 Jahren der jüngste Starter im Feld, hatte direkt nach dem 100-Meter-Sieg unter anderem gegen den Olympia-Dritten Damian Warner (Kanada) das Publikum auf seiner Seite. Besonders in seinen bisherigen Wackel-Disziplinen zeigte er sich auf neuem Niveau und beendete den Mehrkampf mit 7.825 Punkten als Siebter. Tim Nowak näherte sich mit einem gewohnt starken zweiten Tag weiter der 8.000-Punkte-Marke: 7.942 Punkte bedeuteten eine Steigerung seiner bisherigen Bestmarke um 100 Punkte und Platz fünf. Ein Athlet, der sonst aus Ulmer Sicht häufig die Schlagzeilen dominierte, erlebte dagegen eine Saison zum Vergessen: Olympia-Teilnehmer Arthur Abele musste zunächst seinen Götzis-Start aufgrund einer fiebrigen Erkältung absagen. Dann konnte er auch seine letzte Chance auf die WM-Qualifikation für London nicht nutzen: Beim Mehrkampf-Meeting in Ratingen – eigentlich das Lieblings-Meeting des 31-Jährigen, der dort 2016 mit 8.605 Punkten seine Bestmarke aufstellte – brachte Arthur Abele den Zehnkampf aufgrund von Achillessehnen-Schmerzen nicht zu Ende. Die Saison war damit für den EM-Fünften von 2014 beendet. Junge Zehnkämpfer mit Zukunft Noch am Anfang ihrer Karriere stehen mit Fynn Zenker und Luca Dieckmann zwei 19 Jahre junge Athleten, denen die Zukunft gehören könnte. Der Düsseldorfer Fynn Zenker war Ende 2016 mit den Folgen einer schweren Knieverletzung zur Ulmer Zehnkampf-Gruppe dazugestoßen. Beharrlich hatte er seitdem für den Anschluss gekämpft – mit Erfolg: Mit 7.201 Punkten gelang ihm in Juni in Bernhausen das erste Achtungszeichen im SSV-Trikot. Bei seinem Comeback überbot er sogar knapp die Norm für die U20-EM. Einen Platz weiter vorne landete Luca Dieckmann, zu diesem Zeitpunkt noch im Trikot der Spvgg Renningen. Der amtierende Deutsche U20-Meister mit einer Bestmarke von 7.251 Punkten ist das neuste Mitglied in der nunmehr sieben Zehnkämpfer starken Trainingsgruppe von Christopher Hallmann. „Was mich besonders gefreut hat: Mit Ausnahme von Arthur Abele haben alle meine Athleten eine neue persönliche Bestleistung aufgestellt und sich weiterentwickelt“, bilanziert der 34 Jahre junge Coach, der im Alter von 21 Jahren selbst die 8.000 Punkte-Marke übertroffen hatte. „Und mehr noch: Alle haben die internationale Norm ihrer jeweiligen Altersklasse überboten, und vier Athleten sind sogar im Nationaltrikot gestartet. Für die Zukunft gilt es nun, die Topform noch besser beim Saisonhöhepunkt abzurufen.“ Die Weichen dafür sind bereits gestellt: Erstmals werden alle sieben Ulmer Top-Zehnkämpfer im März 2018 gemeinsam ein dreiwöchiges Trainingslager in Südafrika absolvieren, das zu großen Teilen von den Unterstützern des Projekts „The way to Tokio 2020“ finanziert wird. „Mit Mathias Brugger und Arthur Abele haben wir Top-Athleten und Vorbilder im Team, mit den jüngeren Zehnkämpfern steht die nächste Generation dahinter schon in den Startlöchern“, sagt Hallmann. Das nächste Highlight zeichnet sich am Horizont ab: die Heim-Europameisterschaften im August 2018 in Berlin. sib Das Mehrkampfzentrum wird unterstützt von: UNO 71

Jetzt informieren - Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen
Download der Broschüre in Deutsch (pdf/ 8,7 - Ulm/Neu-Ulm
Teambuilding-Ideen & Kick-off-Events Eventmoods 18-02
pdf: Ulmer Fischerstechen - Ulm/Neu-Ulm
VfL-REPORT - (VfL) Ulm/Neu-Ulm eV
Freischaltungsantrag EBICS Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen
Ausschreibung Reitertag 08062013a-1 - Pferdesportverein Ulm/Neu ...
Freischaltungsantrag EBICS Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen
Freischaltungsantrag EBICS Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen
Infos und News 18 - Wasserwacht Ortsgruppe Neu-Ulm
Selbstumstellung von iTAN auf smsTAN - Sparkasse Neu-Ulm ...
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen Freischaltungsantrag FTAM /EBICS
Bewertung Landhaus Solothurn-Services, 18. Mai 2010 44% 42 ...
Termine "bayernsport" in der 18. KW - TSV 1880 Neu-Ulm
Rettungsschwimmkurs April 2013 - Wasserwacht Ortsgruppe Neu-Ulm
Antonio DIppolito aus Ulm ist erfolgreich den ... - Tqu-group.com
18. Internationaler Polizeimarsch 2011 mit Lauf, Nordic Walking und ...
18. Griesheimer Citylauf - TuS Griesheim Leichtathletik
Im Laufschritt durch die Wüste für ein vergessenes ... - Tqu-group.com
Download - Kölner Halbmarathon - Leichtathletik-Team Deutsche ...