Aufrufe
vor 6 Monaten

Kicker der Ortenau Sommer 2004/2005

Landesliga, Staffel 1

Landesliga, Staffel 1 Landesliga Südbaden – Vor der Saison ! Wolfgang Herrmann, 1. Vorstand FV Schutterwald, im Kicker Interview Wolfgang Herrmann KK: Nach 7 Jahren wieder aufgestiegen in die Landesliga. Hat der FV Schutterwald das Zeug für die Landesliga Herrmann:Sicherlich wird es für uns eine schwierige Saison werden.Viel wird davon abhängen ,wie wir die Aufstiegs-euphorie mitnehmen können und ob wir wie in der Formel 1 einen guten Start haben. Kommen wir schlecht aus den Startlöcher,wird es mit Sicherheit sehr schwer werden. Ich gehe auch in dieser Saison von vier Absteigern aus, wobei das Niveau dieses Jahr bestimmt höher anzusiedeln ist. KK:Strategie des FV Schutterwald ist mit größtenteils eigenen Spielern aus zukommen. Gibt das Potential aus der Jugend des FV Schutterwald soviel her? Herrmann:Philosophie des Vereins ist es ,so gut wie möglich aus unserer guten Jugendarbeit, deren Mannschaften größtenteils höherklassig spielen, zu schöpfen. Ob dies immer reicht wage ich zu bezweifeln, sodass punktuell nachgebessert werden muß. Dies jedoch in dem finanziellen Rahmen, den wir uns gesteckt haben. Finanzielle Klimmzüge werden unter mir keine gemacht, was dann natürlich zur Folge hat, dass wieder einmal ein Abstieg in Kauf genommen werden muß. KK:Bei den meisten Landesligisten ist erheblich Geld im Spiel. Ist das noch der Weg um höherklassig zu spielen ? Herrmann:In der heutiger wirtschaftlichen Lage der Vereine ist dies sicherlich nicht der richtige Weg. Die Sponsorendecke wird immer dünner und man muss als Verein einen Weg finden,wie man die Aufwandsentschädigungen für die Spieler in einem vernünftigen Rahmen hält. Diesen Unkosten muss ein Finanzierungsplan zu Grunde liegen ,der von dem Verein auch in schlechten Zeiten getragen werden kann, schlechte Beispiel gibt es genug. KK:Zwei Absteiger aus der Verbandsliga, dazu Stadelhofen. Sind das auch Deine Favoriten ? Herrmann:Klare Favoriten für das Titelrennen, sind in erster Linie die Verbandsligaabsteiger Kehler FV und SV Au am Rhein. Die junge Mannschaft des Vizemeisters SV Stadelhofen ist ein Jahr erfahrener,hat in der Relegation dazu gelernt und gehört sicherlich auch zum erlauchten Kreis. KK:Wo landet der FV Schutterwald in der neuen Liga.Was kann er für eine Rolle spielen? Herrmann:Bei einem guten Rundenstart, denke ich können wir einen einstelligen Tabellenplatz belegen. KK:Von den 16 in der Landesliga spielenden Vereinen sind 12 aus dem Bezirk Offenburg. Ist das Spielerpotential rund um Offenburg wirklich stärker wie in Mittelbaden? Herrmann:Ich denke schon. Die letzten Jahre haben es eindeutig gezeigt, in den vergangenen 6 Jahren sind ausschliesslich die Ortenauer Bezirksligisten in den Aufstiegsspielen aufgestiegen. KK:Der TuS Oppenau, war der Zuschauergrößus in der vergangenen Saison.Wie siehst Du die Zuschauerentwicklung in dieser Saison? Herrmann:Generell kann man feststellen, dass die Zuschauerzahlen rückläufig sind. Großes Freizeitangebot, Fernsehen und Familie rücken immer mehr in den Mittelpunkt. Uns ziehen die Fans aus den Stadien. Obwohl wir als Meister die ganze Rückrunde Tabellenführer waren, konnten wir keine Zuschauerzuwächse verzeichnen.Vielleicht bewegt die höhere Staffel die Fans wieder ins Waldstadion. Es würde mich freuen. Danke für das Interview LANDESLIGA SAISON 2004/2005 FSV Altdorf SV Au am Rhein TuS Durbach SV Fautenbach VfR Elgersweier FV Gamshurst SV Hausach Kehler FV SV 08 Kuppenheim Lahrer FV SV Mörsch TuS Oppenau Spvgg Schiltach FV Schutterwald SV Stadelhofen DJK Welschensteinach 18 Kicker der rtenau

Die vergangene Saison in der Landesliga Landesliga, Staffel 1 Kicker Top-TEAM Nominiert von Spielertrainer Alexander Hassenstein, VfB Bühl 4 Marko Kesch VfB Bühl 6 Timo Lienhard SV Hausach 8 Harald Pütz SV Kuppenheim Christian Coratella 11 VfB Bühl Dirk Wagner 1 FSV Altdorf 5 Alexander Bär SV stadelhofen 9 Isa Hacalar VfB Bühl ET: Thomas Glaser, TuS Durbach 12 Pascal Mußler, FV Haueneberstein 13 Thomas Seibert, FV Gamshurst 14 Daniel Mayer, TuS Oppenau 3 Simon Barta SV stadelhofen 2 10 Thomas Wendling SV stadelhofen Jan Wurth FSV Altdorf 7 Manuel Vollmer SV stadelhofen Topspieler der Landesliga Marko Kesch Verein: VfB Bühl Wohnort: Bühl Alter: 24 jahre Stand: ledig Beruf: Stdudent Hobbys: Tennis,Wasserski, Golf Position: Manndecker Laufbahn: Jgd in Bühl, Kuppenheim und KSC ab 18 aktiv beim VfB Bühl Stärken: Vorbild, Zweikampfstark, kopfballstark, Fußballintelligenz, Übersicht Auswahlspiele: SBFV U15 Ziele: gute Rolle in der Verbandsligaspielen, gesund werden Highlight der Saison: starke Saison, Meister in Durbach, Abschluß Mallorca. Statistik Allgemeine Statistik Anzahl Meister und Aufsteiger VfB Bühl Vizemeister SV Stadelhofen Absteiger: FV Zell a. H. SV Oberkirch FV Haueneberstein SV Eckartsweier Spiele gesamt 240 Tore gesamt 856 Tore Schnitt 3.57 Gelb/rote Karten 88 Rote Karten 52 Elfmeter 82 Zuschauer ca. 57000 Verein /Zuschauer TuS Oppenau ca. 5900 Topspiel: 1200 TuS Oppenau - SV Oberkirch Zuschauer ( Schnitt) ca. 240 Torschützen Pos. Name Vorname Verein Tore 1. Hacalar Isa VfB Bühl 28 2. Coratella Christian VfB Bühl 23 3. Haas Christian Lahrer FV 21 4. Schwörer Gotthard DJK Welschensteinach17 5. Wirth Martin SV Stadelhofen 16 6. Bouda Raphael TuS Durbach 14 Pütz Harald SV 08 Kuppenheim 14 Mußler Pascal FV Haueneberstein 14 9. Schwab Benjamin SV Oberkirch 13 Kopf Dario TuS Durbach 13 Oldach Kris VfB Bühl 13 Trautmann Mathias Spvgg Schiltach 13 Isa Hacalar Torjäger der Landesliga Verein: VfB Bühl Wohnort: Bühl Alter: 22 Jahre Stand: ledig Beruf: Maler und Lackierer Hobbys: nur Fußball Position: Angriff Tore: 28 Tore Laufbahn: Jgd in Bühl aktiv in Rastatt (VL) und Bühl Stärken: Strafraumspieler,laufstark, schnell, ballsicher. Ziele: 15-20 Tore in der Verbandsliga Sprung in die Oberlige schaffen. Highlight in der Saison: allgemein gute Saison gespielt Kicker der rtenau 19

Sommer 2005 - Lichtenau e.V.
Nachhaltigkeitsbericht 2004 2005
Bulletin 2004/2005 - Solothurner Singknaben
Katalog Türgriffe 2004/2005
Katalog Schutzbeschläge 2004/2005
Bekleidung Sommer 2004 - better bikes
Trainingszeiten: Sommer 2004 - SG Borken
Rosetten u. Schilder 2004/2005
Kursprogramm 2/2004 - 1/2005 Beruflic 2/2004 - Stadt Solingen
Stoff- kollektion 2004/2005 - Reininger Collection
Geschäftsbericht 2004 / 2005 - Heiler Software AG
Gesamtprogramm Dekore und Strukturen 2004/2005 - HOFA ...
SKV Eglosheim, Handball, Saisonzeitschrift 2004/2005 - bei der SG ...
A Propos Nr. 73 Sommer 2004 - SSA