Aufrufe
vor 1 Woche

Kicker der Ortenau Sommer 2004/2005

Verbandsliga

Verbandsliga Verbandsliga Südbaden – Vor der Saison Friedhelm Irrgang, Manager des SV Linx im Kicker Interview Friedhelm Irrgang KK:Nach einer sehr guten Oberliga – Vorrunde, doch noch abgestiegen. Worin lagen in erster Linie die Gründe für den Abstieg ? Irrgang:Die Gründe sind in erster Linie darauf zurück zu führen,dass die Neuzugänge, die wir für die Abwehr als Verstärkungen geholt haben nicht das gebracht haben, was wir uns versprochen haben. Dazu kam, dass wir uns mit roten Karten und weiteren Ausfällen erheblich geschwächt haben ,sodass in der Rückrunde nie die Wunschformation spielen konnte und uns am Schluß zwar nur ein Punkt zum Klassenerhalt gefehlt hat, aber es hat halt nicht gereicht. KK:Am Ende fehlten nur ein Punkt zum Klassenerhalt in der Oberliga. Hat die Mannschaft zu früh resigniert? Irrgang:Ich meine, die Mannschaft hat nicht zu früh resigniert. Sie hat gegen den Abstieg gekämpft bis zum Schluß, leider haben wir in den wichtigen Spiele gegen unsere Mitkonkurrenten Weinheim, Freiberg, Bahlingen und Lauda nur ungenügend gepunktet, und aus den guten Spielen in Waldhof und gegen Vizemeister Crailsheim nicht den verdienten Lohn geerntet. Es hat sich gezeigt, dass wir zwar technisch Oberliganiveau spielen können, aber im physischen ,körperlichen Bereich kräftig Lehrgeld zahlen mussten. KK:Der Kader des SV Linx für die neue Saison hat sich kräftig gelichtet, 14 Abgängen stehen 13 Neuzugängen gegenüber.Insgesamt sechs Spieler sind U21. Dazu kommt ein neuer Co-Trainer aus der Jugendabteilung von Racing Straßburg.Was für eine Strategie steht dahinter ? Irrgang:Nach einem Abstieg, gerade aus der Oberliga, setzt meistens die Fluktation ein, Spieler stellen fest, dass Sie den Anforderungen nicht gewachsen sind, oder gewachsen sein wollen. Das haben wir bisher schon zweimal mitgemacht und daraus gelernt , dass dann eine generelle Runderneuerung notwendig ist, um nicht weiter abzufallen. Wir geben dem Trainerteam Baumann/Hartstreiter die Möglichkeit eine schlagkräftige Mannschaft für die Verbandsliga aufzubauen, die für den SV Linx spielen will, denn gute Fußballer sind das meist alle, aber eine Mannschaft noch lange nicht. Mit Jacky Hartstreiter,haben wir erstmals einen französischen Co-Trainer,der für das gute Klima im Kader sorgen, die Verbindung zwischen Spielern fördern wird und mit seiner Erfahrung und guten Kontakten zur Fußballschule des Racing Straßburg, so hoffe ich,uns noch sehr hilfreich sein kann. KK:Der SV Linx hat in den vergangenen Jahren immer in der Verbandsligaspitze mitgespielt.Was erwartest Du von der Mannschaft in dieser Saison? Irrgang:In erster Linie und dies war in Linx immer so, erwarte ich dass die Mannschaft attraktiven Fußball spielt. VERBANDSLIGA SAISON 2004/2005 FC Bad Dürrheim FC Bötzingen VfB Bühl FC Emmendingen Freiburger FC FC Konstanz SV Laufenburg SV Linx Offenburger FV SC Pfullendorf 11 FC Rastatt 04 SV Rust FC Steinen-Höllstein FC Teningen FC Wehr SV Weil Bisher hat es Michael Baumman immer wieder geschafft ein Team zu formen, dass technisch,taktischen Fußball auf hohem Niveau zeigt und so der Erfolg nicht ausbleibt. Ein guter Start wäre natürlich sehr hilfreich, aber gen wir der Mannschaft etwas Zeit sich zu finden,dann sehen wir weiter. KK :In der letzten Verbandsligasaison hatte der SV Linx eine sehr gute Zuschauerresonanz.Wie siehst Du die Zuschauerentwikklung für die diese Saison? Irrgang:Wenn wir guten, erfolgreichen Fußball spielen, so denke ich, werden die Zuschauer wie in der letzten Verbandsligasaison, wo wir über 600 Zuschauer im Schnitt hatten, nach Linx und in die Stadien kommen. Gerade die Lokalderbys gegen den OFV, Rastatt, Bühl und Rust, haben es in sich ,darauf freue ich mich heute schon. Seit mehr als 20 Jahren zeigen wir im Hölzelstadion technisch, gepflegter Fußball und ich denke, das wird auch so bleiben. Danke für das Interview 8 Kicker der rtenau

Die vergangene Saison in der Verbandsliga Verbandsliga Kicker Top-TEAM Nominiert von Verbandsliga Teammanager Franz-Carlo Lehmann, FC Rastatt 04 4 Tobias Spelsberg FV Herbolzheim 6 Matthias Kiefer SV Rust Christopher Breymann 8 Freiburger FC 11 Samer Khalil FC Emmendingen Frank Armbruster 1 FC 08 Villingen 5 Guidano Saggiomo FC Teningen 9 Jan Hoffmann FC Rastatt 04 ET: Oliver Göppert, Offenburger FV 12. Mario Gerber, FV Herbolzheim 13. Ewald Beskid, FC Freiburg 14. Johannes Haag, OFV 3 Eugen Ptak FC Rastatt 04 2 10 Stefan Thiel Offenburger FV Stefan Klein Offenburger FV 7 Patrick Huckle FC Rastatt 04 Topspieler der Verbandsliga Stefan Thiel Verein: Offenburger FV Wohnort: Freiburg Alter: 32 Jahre Stand: ledig Beruf: Wirtschaftsingenieur Hobbys: Die A5 rauf und runter Position: Mittelfeld Laufbahn: Jdg in Kressbronn Aktiv: FC Wangen, SC Freiburg Am., SC Bahlingen, SC Augsburg Reg, VfR Aalen Reg, OFV Stärken: Übersicht, intelligentes Passspiel, Vorbild Ziele: nach Laufbahnende nicht fett werden Highlight der Saison: Aufstiegspiele gegen Leimen und Heidenheim Statistik Allgemeine Statistik Anzahl Meister und Aufsteiger FC 08 Villingen Vizemeister Offenburger FV Absteiger Kehler FV, SV Au am Rhein, FC Denzlingen, FV Donaueschingen, FV Herbolzheim Spiele gesamt 272 Tore gesamt 839 Tore Schnitt 3.09 Gelb/rote Karten 92 Rote Karten 48 Elfmeter 66 Zuschauer ca. 80000 Zuschauermeister: Offenburger FV ca. 10200 Topspiel: 1300 OFV - FC Rastatt 04 Zuschauer ( Schnitt) ca. 300 Torschützen Pos. Name Vorname Verein Tore 1. Khalil Samir FC Emmendingen 19 2. Beskid Ewald Freiburger FC 18 Kreuzer Daniel FC Rastatt 04 18 4. Stabile Guiseppe FC Steinen-Höllstein 17 Haag Johannes OFV 17 6. Blanko-Car.Daniel FC Teningen 14 Di Martile Alesandro FC 08 Villingen 14 Franke Peter FC Konstanz 14 9. Saggiomo Guidano FC Teningen 13 Zogai Arben FC Steinen-Höllstein 13 Mehmeti Premtim SV Rust 13 Berisha Avdyl FC Emmendingen 13 Torjäger der Verbandsliga Samer Khalil Verein: FC Emmendingen Wohnort: Emmendingen Alter: 24 Jahre Stand: ledig Beruf: Fußballer Hobbys: Lesen, Musik Position: Angriff Tore: 19 Tore Laufbahn: Jgd in Syrien bei Algech, 1998 Sportclub A-Jun, ab 1999 FC EM Stärken: Schnell - trickreich-techn stark-torgefährlich Auswahlspiele: U16 und U17 Nationalmannschaft in Syrien Ziele: Hoffen auf Profivertag bei einem Regionalligisten,Gesund bleiben nach 3 Kreuzbandrissen Highlight in der Saison: DFB-Pokalspiel gegen den Sportclub, Tor gegen Herbolzheim zur Torjägerkrone Kicker der rtenau 9

Mega-Kicker-Schulturnier 2004 - Benjamin-Franklin-Schule
Nachhaltigkeitsbericht 2004 2005
Trainingszeiten: Sommer 2004 - SG Borken
Bekleidung Sommer 2004 - better bikes
Rosetten u. Schilder 2004/2005
Sommer 2005: Kein Tramverkehr durch die Herrengasse GVB
A Propos Nr. 73 Sommer 2004 - SSA
A Propos Nr. 77 Sommer 2005 - SSA
Programm Sommer, Songs & Samba 2005 - Gesangverein Einigkeit ...
Wer hätte gedacht, dass sich der Sommer 2005 in unse- ren ...
Sommer 2005 1.qxd - NABU Berlin