Aufrufe
vor 1 Woche

Whitepaper Work-Life-Akademie

Ein paar Zahlen vorab:

Ein paar Zahlen vorab: Zu mehr als 50% sind Soft Skills in der Führung verantwortlich für die Motivation und das Engagement der Mitarbeiter Weiterbildung steht bei Mitarbeitern auf Platz 3 der Arbeitgeberattraktivität 31% aller bundesdeutschen Unternehmen schöpfen ihr Weiterbildungsbudget nicht vollständig aus 71% der Personalverantwortlichen räumen den Soft Skills in den Weiterbildungsangeboten für Führungs kräfte deshalb eine steigende Bedeutung ein Einer Gallup- Studie zufolge kündigen Mitarbeiter in der Regel nicht dem Unternehmen, sondern ihrer direkten Führungskraft 79% beträgt der Anstieg an Fehlzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen in den letzten 10 Jahren Dr. Daniel Erler www.familienservice.de

Herausforderungen für Führungskräfte in der Arbeitswelt 4.0 Globalisierung, demografischer Wandel, steigende Anforderungen an jeden Einzelnen sowie die Stabilisierung der sozialen Sicherungssysteme sind die zentralen Herausforderungen unserer Zeit. Auswirkungen dieser Dynamik sind die (...) gefragt ist längst Phänomene VUCA, Dynaxität und Digitalisierung, welche die Arbeitsprozesse radikal verändern und ein Führungsstil, der zu denen insbesondere Führungskräfte sich neu über Kontrolle, Weisungen und monetäre positionieren müssen. Denn gefragt ist längst ein Führungsstil, der über Kontrolle, Weisungen und monetäre Belohnungsmechanismen hinausgeht. Gleichzeitig belegt eine 2017 aktualisierte Gallup- Belohnungsmechanismen hinausgeht. Studie zur Mitarbeiterbindung, dass nur 15 von 100 befragten Arbeitnehmern zu ihrem Unternehmen eine hohe emotionale Bindung haben. Soft Skills in der Führung gefragt Die „People Side“ der Führung gewinnt an Bedeutung. Führungskräfte stehen heute vor der Aufgabe, in zunehmend flacher werdenden Hierarchien ihre virtuellen Teams – künftig aus einem Mix von bis zu fünf Generationen bestehend – gemeinsam durch permanente Veränderungen zu tragen. Fachwissen alleine reicht dabei längst nicht mehr aus. Gefragt ist ein Führungsstil, der Vision und Motivation in den Vordergrund stellt, Kreativität und Innovation fördert und Teams zu wertschätzender Zusammenarbeit bringt. Denn Mitarbeiterbindung wird in Zeiten der virtuellen Entwurzelung zum zentralen Wettbewerbsvorteil. ENGAGEMENT INDEX DEUTSCHLAND 2016 Von je 100 Beschäftigten in einem durchschnittlichen Unternehmen haben ... Eine hohe emotionale Bindung Eine geringe emotionale Bindung Keine emotionale Bindung 15 Personen 70 Personen 15 Personen Hochgerechnet auf die erwerbstätige Bevölkerung: 5,155 Millionen Personen 24,056 Millionen Personen 5,155 Millionen Personen Quelle: Gallup 2017, eigene Darstellung Grundlage: 34,366 Millionen Erwerbstätige ab 18 Jahre (ohne Sebständige, mithelfende Familienangehörige, Auszubildende) im Jahr 2015; Quelle: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden (Mikrozensus 2015, Fachserie 1 Reihe 4.1.1) Basis: Arbeitnehmer/innen ab 18 Jahre in der Bundesrepublik Deutschland Dr. Daniel Erler www.familienservice.de

Klecks Magazin 1/2018
06/17 pme Newsletter
05/17 pme Newsletter
04/17 pme Newsletter
03/17 pme Newsletter
02/17 pme Newsletter
01/17 pme Newsletter
06/16 pme Newsletter
pme Akademie: Vereinbarkeit von Pflege und Beruf
English speakers in kindergartens
Lebenslagencoaching: Beratung und Coaching bei Problemen und Krisen
05/16 pme Newsletter
Klecks Magazin 2/2016
04/16 pme Newsletter
03/16 pme Newsletter
klecks 1/2016
Homecare-Eldercare: Pflege und Beruf vereinbaren