Aufrufe
vor 4 Tagen

Kicker der Ortenau Winter 2004/2005

Kreisliga B Staffel 1

Kreisliga B Staffel 1 Termine Kreisliga B Staffel 1 Rückrunde Sonntag, 6. März, 15.00 Uhr: Kehler FV II – Avrupa Kehl SC Sand – SF Goldscheuer SV Neumühl – SV Honau SV Waltersweier – SV Linx II SV Hesselhurst – SV Freistett Rheinbischofsheim – SV Diersheim FV Bodersweier – SG Bühl/Weier Samstag, 12. März, 13.30 Uhr: SV Linx II – SV Neumühl Sonntag, 13. März, 15.00 Uhr: SV Leutesheim – FV Bodersweier SG Bühl/Weier – Rheinbischofsheim SV Diersheim – SV Hesselhurst SV Freistett – Kehler FV II Avrupa Kehl – SV Waltersweier SV Honau – SC Sand Sonntag, 20. März, 15.00 Uhr: Kehler FV II – SV Diersheim Rheinbischofsheim – SV Leutesheim SF Goldscheuer – SV Honau SC Sand – SV Linx II SV Neumühl – Avrupa Kehl SV Waltersweier – SV Freistett SV Hesselhurst – SG Bühl/Weier Samstag, 26. März, 16.00 Uhr: SV Linx II – SF Goldscheuer FV Bodersweier – Rheinbischofsheim SV Leutesheim – SV Hesselhurst SG Bühl/Weier – Kehler FV II SV Diersheim – SV Waltersweier SV Freistett – SV Neumühl Avrupa Kehl – SC Sand Sonntag, 3. April, 15.00 Uhr: Kehler FV II – SV Leutesheim SV Hesselhurst – FV Bodersweier SV Honau – SV Linx II SF Goldscheuer – Avrupa Kehl SC Sand – SV Freistett SV Neumühl – SV Diersheim SV Waltersweier – SG Bühl/Weier Sonntag, 10. April, 15.00 Uhr: SV Freistett – SF Goldscheuer Avrupa Kehl – SV Honau Rheinbischofsheim – SV Hesselhurst FV Bodersweier – Kehler FV II SV Leutesheim – SV Waltersweier SG Bühl/Weier – SV Neumühl SV Diersheim – SC Sand Samstag, 16. April, 13.30 Uhr: SV Linx II – Avrupa Kehl Sonntag, 17. April, 15.00 Uhr: Kehler FV II – Rheinbischofsheim SV Neumühl – SV Leutesheim SV Waltersweier – FV Bodersweier SV Honau – SV Freistett SF Goldscheuer – SV Diersheim SC Sand – SG Bühl/Weier Sonntag, 24. April, 15.00 Uhr: SG Bühl/Weier – SF Goldscheuer SV Diersheim – SV Honau SV Freistett – SV Linx II SV Hesselhurst – Kehler FV II Rheinbischofsheim – SV Waltersweier FV Bodersweier – SV Neumühl SV Leutesheim – SC Sand Donnerstag, 28. April, 19.00 Uhr: SF Goldscheuer – SV Leutesheim Samstag, 30. April, 16.00 Uhr: SV Linx II – SV Diersheim SC Sand – FV Bodersweier SV Neumühl – Rheinbischofsheim SV Waltersweier – SV Hesselhurst Avrupa Kehl – SV Freistett SV Honau – SG Bühl/Weier Sonntag, 8. Mai, 15.00 Uhr: Kehler FV II – SV Waltersweier FV Bodersweier – SF Goldscheuer SV Leutesheim – SV Honau SG Bühl/Weier – SV Linx II SV Diersheim – Avrupa Kehl SV Hesselhurst – SV Neumühl Rheinbischofsheim – SC Sand Freitag, 13. Mai, 19.00 Uhr: SV Linx II – SV Leutesheim Samstag, 14. Mai, 16.00 Uhr: SV Honau – FV Bodersweier SF Goldscheuer – Rheinbischofsheim SC Sand – SV Hesselhurst SV Neumühl – Kehler FV II SV Freistett – SV Diersheim Avrupa Kehl – SG Bühl/Weier SF Goldscheuer gegen SG Weier/Bühl Sonntag, 22. Mai, 15.00 Uhr: Kehler FV II – SC Sand SV Hesselhurst – SF Goldscheuer Rheinbischofsheim – SV Honau FV Bodersweier – SV Linx II SV Leutesheim – Avrupa Kehl SG Bühl/Weier – SV Freistett SV Waltersweier – SV Neumühl Sonntag, 29. Mai, 15.00 Uhr: SV Linx II – Rheinbischofsheim SV Freistett – SV Leutesheim Avrupa Kehl – FV Bodersweier SV Honau – SV Hesselhurst SF Goldscheuer – Kehler FV II SC Sand – SV Waltersweier SV Diersheim – SG Bühl/Weier Sonntag, 5. Juni, 15.00 Uhr: Kehler FV II – SV Honau SV Waltersweier – SF Goldscheuer SV Hesselhurst – SV Linx II Rheinbischofsheim – Avrupa Kehl FV Bodersweier – SV Freistett SV Leutesheim – SV Diersheim SV Neumühl - SC Sand 48 Kicker der rtenau

FV Urloffen: Der Sekt ist kaltgestellt! Zeller und Durbacher Spätburgunder ebenfalls noch in der Auslese Kreisliga B Staffel 2 Auch in der vergangenen Saison, war der FV Urloffen zur Halbzeit Tabellenführer in der Staffel 2. Leider mußte man dann doch dem FV Griesheim die Meisterschaft überlassen und scheiterte nach einem dramatischen Aufstiegsspiel an Ankara Gengenbach. “In dieser Saison, sind wir dran”, so Meinrad Mein rad Him mels bach, FV Urlof fen 1.Platz, 39 Punkte, 42:10 Tore Himmelsbach, Trainer des FVU, die Mannschaft hat sich weiterentwickelt, die jungen Spieler sind reifer geworden und die Vorrunde hat gezeigt, dass die Meisterschaft über uns geht. Bis auf eine Niederlage gegen Ulm, konnten wir 13 Siege einfahren, wobei wir in diesen 13 Spielen nur 5 Gegentore bekamen. Keine Frage, das Potenial für die KLA ist da, da ist mir nicht bange und auch die Pherspektive für die nächste Jahre stimmt, da immer wieder junge Spieler dazu kommen. Vielleicht kann man ja sogar mal wieder an frühere Bezirksligazeiten denken, wenn die Entwicklung so positiv weiter läuft. Garant für den derzeitigen Erfolg ist, das ich aus einem großen Kader schöpfen kann, der Konkurrenzkampf innerhalb der Mannschaft funktioniert. Elf Punkte Vorsprung sind zwar keine Garantie für die verbleibenden 12 Spiele, dennoch denke ich, das wir beruhigt in die Rückrunde gegen Fautenbach 2 und Appenweier starten können. Die direkten Verfolger Durbach 2 und Zell-Weierbach, werden sich in erster Linie mit Rammersweier, Ulm und Zusenhofen beschäftigen müssen, wobei Thomas Leberer, FV Zell-Weierbach 2.Platz, 28 Punkte, 37:14 Tore gegen Ulm am 3. Spieltag, wir noch eine Rechnung offen haben. Für Aufsehen, sorgte der FV Zell-Weierbach schon immer. Egal wie, Vorstand Hartmut Basler hat immer wieder eine Überraschung auf der Pfanne. In dieser Saison die Verpflichtung zweier Oberligaspieler, Carsten Stoss, vom SV Linx und Thomas Leberer als Spielertrainer. “Die Zielsetzung für diese Saison, war natürlich klar”, so Trainer Thomas Leberer, wir wollen solange wie möglich oben mitspielen um bei der Endabrechnung auf Platz 2 zustehen. Dies wird nicht einfach werden, denn die Verfolger Durbach2, Rammersweier, Ulm und Zusenhofen sind z. T. nur 3 Punkte weg. Für mich war das Abenteuer KLB natürlich auch eine Umstellung, mit der ich erst klar kommen musste. Ich hoffe natürlich auch, dass uns zum Rundenende nicht die Puste ausgeht, denn einige Herren stehen im besten Alter. Auch der Kader ist nicht besonders üppig. Viele Verletzte und Ausfälle können wir uns nicht leisten. Eine Standortbestimmung, ist für uns das Spiel am zweiten Spiletag gegen Rammersweier. Ein Lokalderby, das es unter diesen Vorzeichen in sich hat und bestimmt auch einige Zuschauer ins Reblandstadion locken wird. Verstärkt werden wir in der Rückserie von Dirk Rudhart, vom SV Niederschopfheim, der schon an verschiedenen Orten seine Gefährlichkeit unter Beweis gestellt hat. Im letzten Jahr, noch auf Rang 13 der Tabelle in der Sicherheitsliga und in dieser Runde Kanditat für die Aufstiegsplätze, TuS Durbach - was willst du mehr. Möglich wurde dies durch viele Neuzugänge , vor allen Dingen aus der eigenen Jugend, die sich sehr gut in Training und Spiel einbringen. “Der Konkurrenzkampf belebt das Frank Müller, TuS Durbach II 3. Platz, 28 Punkte, 35:24 Tore Geschäft”, so Trainer Frank Müller, der in der zweiten Saison dieZweite betreut und der derzeit viel Spass mit einer ergeizigen und top motivierten Truppe hat. Wer nicht in der Ersten kickt, spielt in der Reserve und in dem Sog des Landesliga-Spitzenreiters reift ein spielstarkes Team heran, das zum Einen natürlich erfolgreich in der Renchtalstaffel sein will, aber auch als Unterbau für die 1. Mannschaft sich entwicklen soll. Mit einem Platz unter den ersten 5, könnten wir leben, so Trainer Müller, dafür ist allerdings notwendig, dass wir die nächsten Spiele gewinnen. Kicker der rtenau 49

WEST KICK
WEST KICK
WEST KICK - DJK Germania Hoisten
SCA-News Frühjahr 2005 - SC Aadorf
Wir gratulieren - FC Emmendingen 03
WEST KICK
Maxi Kick 2006 - SC Cham