Aufrufe
vor 5 Monaten

Bergspecht 2018

Wer am Weg Richtung

Wer am Weg Richtung Süden durch den Tauerntunnel stößt, findet sich im engen Zederhaustal im Salzburger Lungau wieder. Durch die alpine Höhenlage meteorologisch begünstigt – der namensgebende Ort liegt immerhin auf 1.200 Metern – bietet die Region in der Regel auch in schneearmen Wintern eine Vielzahl attraktiver Skitouren in allen Schwierigkeitsgraden. Als Stützpunkt dient uns entweder das Adeo Alpin‐Hotel der Ex‐Skirennläufer Hermann Maier und Rainer Schönfelder oder der Kirchenwirt im Ort Zederhaus. Neben vielen weit über die Grenzen Salzburgs hinaus bekannten Touren, etwa auf die beiden Mosermandeln oder das Weißeck (mit 2.711 Meter der höchste Gipfel der Radstädter Tauern) finden sich im Tal auch einsamere Ziele wie der Gödernierkarkopf, das Pleißnitzkar oder die Balonspitze. Anmeldung bei Fritz Neumüller Anmeldeschluß: Wegen Quartier‐Reservierung 14 Tage im Voraus Winter im Tiroler Gailtail Mo. 06. – Sa. 10. März Schitouren – Pistenfahren – Langlaufen – Schneeschuhwandern – alles möglich in den Bergsteigerdörfern Kartitsch bzw. Obertilliach Der Karnische Kamm, die Lienzer Dolomiten und auch die Gailtaler Alpen sind vorwiegend als Wander‐ und Kletterberge in den Sommermonaten bekannt. Aber gerade in den letzten Jahren wurde das Tiroler Gailtal immer häufiger auch von den Skitourengehern als Geheimtipp wunderschöner Tourenziele in 14

einer unverbauten Bergnatur entdeckt. Die umliegenden Berggipfel bieten im Hochwinter – vorausgesetzt bei sicheren Verhältnissen ‐ herrliche Tiefschneeabfahrten, aber genauso im Frühjahr unvergesslichen Firngenuss. Wer die Ruhe und unverfälschte Orte, fernab von Massentourismus und Lärm sucht, findet diese Attribute mit Sicherheit in diesem Hochtal. Wegen der notwendigen Reservierung bitte unbedingt bis Jahresende 2017 anmelden. Tourenleitung: Herbert Jungwirth und Franz Maier Pflichttermin Nocklauf Fr. 16. und Sa. 17. März Ein Jahr pausiert, doch jetzt findet unser traditioneller Riesentorlauf im Bereich der Feichtau wieder statt. Dieser Lauf hat sich längst zu einem sportlichen und gesellschaftlichen Pflichttermin für die Tourengeher im Steyrtal entwickelt. An der Organisation beteiligen sich mittlerweile fast alle Alpenvereinssektionen, Bergrettungsortsstellen und Naturfreundeortsgruppen unserer Region. Bei der Startnummernverlosung am Vorabend in der Feichtauhütte kann es recht gemütlich werden bevor es dann am Samstag richtig zur Sache geht... Strecke: Riesentorlauf auf einem geeigneten Hang im Bereich der Feichtau Startnummernverlosung: Freitag ab 20 Uhr in der Feichtauhütte Nachnennungen bis zum Start am Samstag möglich Nenngeld: Jugend 5.‐/Erwachsene 10.‐ Euro Start: Samstag ca. 10 Uhr Kontakt: Pointner Christoph, 0664/6189153 Teilnahme nur mit Tourenausrüstung ‐ VS Kontrolle am Start ‐ die Veranstalter übernehmen keine Haftung! 15

Bergspecht2017
Bergspecht 2016
3/2004 SAC SEKTION AM ALBIS - SAC Sektion Albis
Club Club - SAC Sektion Rätia
Der Bergwenzel 2009 - Deutscher Alpenverein Sektion Altenburg
Heft 28-Umschlag.PMD - DAV Sektion Chemnitz
Die Sektion in Aktion! 1 I 2012 - Aachen
Rep. Südafrika und Namibia - SAC Sektion Albis
Mitteilungen der Sektion Weiden des DAV
Orthopädie Schuh und Technik - Sektion Bergbund Rosenheim
Die Sektion in Aktion! - DAV Sektion Aachen
Jahresbericht 2012 - Deutscher Alpenverein Sektion Kempten
6/2003 SAC SEKTION AM ALBIS - SAC Sektion Albis
Tourenberichte Sektion - SAC Sektion Albis
A chensee Rundblick - DAV Sektion Achensee
PDF herunterladen - DAV Sektion Tegernsee
5/2002 SAC SEKTION AM ALBIS - SAC Sektion Albis