Aufrufe
vor 3 Monaten

Wann & Wo 14.02.2018

14 Mittwoch, 14. Februar

14 Mittwoch, 14. Februar 2018 WANN & WO Story „Mit einem 16 Stunden-Tag ist es oft nicht getan“ Lukas Bereuter, „Kaluko – Natürlich“: „Zu solchen Vorhaben gehört sehr viel Leidenschaft – mit einem 16 Stunden-Tag ist es oft nicht getan. Unser Ziel ist es aber, in Österreich, und vor allem im Ländle, flächendeckend Fuß zu fassen! Wir sind auf dem besten Weg, denn ‚Kaluko‘ ist einer der ersten Drinks im Trendbereich, der in eine gesunde Richtung geht. Ab 19. Februar sind wir österreichweit in den Interspar-Filialen vertreten!“ 3Infos zum Eistee „Kaluko – Natürlich“ Natur pur 1 „Kaluko“ garantiert puren – sogar veganen – Genuss ohne künstliche Aromen und unnötige Konservierungsstoffe. Gebrüht wird das Getränk mit frischem Alpenquellwasser. Kein Zuckerzusatz 2 Die Zusammensetzung garantiert ein einzigartiges Geschmackserlebnis made in Vorarlberg: Von Hibiskus, Hagebutten, Schwarztee über Pfefferminztee bis hin zu Traube, Orange, Zitrone, Himbeere, Ingwer und Minze sind jede Menge natürliche Zutaten dabei. Und das Beste: Es kommt kein Zuckerzusatz in die kalorienarme Erfrischung – wow! Vielseitig 3 „Kaluko“ kann nicht nur als Purgetränk, sondern auch in Kombination mit klassischen Spirituosen wie Wodka oder Gin genossen werden. Der „Kaluko Gin“ kam beim letztjährigen Poolbar Festival äußerst gut an! Darüber hinaus eignet er sich auch bestens für Longdrinks mit Likören, wie z.B. Averna, Jägermeister oder Amaretto. Mathias Kappaurer und Lukas Bereuter wollen das Herz der Eisteefans im Sturm erobern. „Haben alles selbst gemacht“ Mit ihrem Eistee „Kaluko – Natürlich“ sind Lukas Bereuter und Mathias Kappaurer aus dem Bregenzerwald im wahrsten Sinne des Wortes „in aller Munde“. MARLON RONGE marlon.ronge@wannundwo.at Alles begann, als zwei junge Wälder dem Ruf der Großstadt folgten, das Ländle verließen, und auf Umwegen in der Wiener Gastronomie-Szene landeten. Schon nach kurzer Zeit machte sich ihre „Tonstube“, eine gelungene Mischung aus Café, Bar und Club mit eigens gebrauten Getränken, in der Szene einen Namen. „Damals kam der Gedanke auf, dass eine eigene Bar schon cool wäre. Wir haben dann in nur drei Wochen, zusammen mit allen unseren Freunden, alles umgebaut und einfach aufgesperrt. Eigentlich hatten wir da noch keine Ahnung, was dafür alles zu tun ist, aber es lief von Anfang an gut“, erzählt Lukas Bereuter und schmunzelt. Mittlerweile sind die beiden für vier weitere Lokalitäten zuständig, haben sich eine Event- firma aufgebaut und sind nebenbei auf großen Veranstaltungen, wie beispielsweise dem Donauinselfest, vertreten. Vor allem das selbstgebraute Tee getränk und der hauseigene Gin wurden schnell zu anerkannten Klassikern und erfreuen sich mehr und mehr großer Beliebtheit. „Täglich getüftelt“ „Egal, was es war, wir haben einfach von Anfang an nahezu alles selbst gemacht und das kam bei den Leuten richtig gut an. Spätestens dann kam der Gedanke auf, dass wir auch unsere eigenen Drinks kreieren könnten. In der Vorbereitungsküche wurde täglich getüftelt und ein Mann hat schlussendlich den ganzen Tag nur Flaschen abgefüllt, diese ausgefahren und sie gereinigt. So konnten wir schluss endlich alle unsere Lokale mit eigenen Drinks bestücken! Das wäre ohne unser grandioses Team aber sicher nie möglich gewesen“, führt Lukas weiter aus. Um die große Nachfrage nach dem Eistee „Kaluko – Natürlich“ decken zu können, reichte das Selberbrauen in der eigenen Betriebsküche jedoch irgendwann nicht mehr aus. Es war an der Geheimtipp: „Kaluko Gin“ 4cl Gin 1 Flasche Kaluko 1 Zitronenscheibe 2 Eiswürfel Zeit, sich Unterstützung von außen zu holen: Gemeinsam mit dem Rankweiler Familienunternehmen Rauch Fruchtsäfte wurde rasch der perfekte Partner gefunden, um eine Abfüllung im großen Stil zu ermöglichen und auch über die Grenzen Wiens hinaus bekannter zu werden. „Rauch hat unsere Ideen verstanden – der Austausch ist gut für beide Seiten. So können wir unsere Start-up-Mentalität bewahren und trotzdem auf die Expertise der Profis bauen. Der Weg war aber echt nicht einfach, wir haben locker ein Jahr nur im Hintergrund getüftelt, jetzt können wir voll durchstarten!“ Weitere Infos: www.kaluko.at Fotos: handout/Bereuter/Tonstube

WANN & WO Mittwoch, 14. Februar 2018 15 Sound Jubiläum: Bravo Hits 100 erscheint am Freitag Ja, es gibt sie immer noch: Die „Bravo Hits“ behauptet sich seit Jahrzehnten als eine der erfolgreichsten CD-Reihen. Auf dem vierteljährig erscheinenden Doppelalbum landen regelmäßig aktuelle Top-Hits. Die erste Ausgabe erschien im April 1992 – damals noch mit Charterfolgen wie „Das Boot“ von U 96 oder „It’s My Life“ von Dr. Alban. Am Freitag kommt Ausgabe Nummer 100 auf den Markt. Foto: Sony Music SPOTIFY CHARTS 1. The Chainsmokers – „Sick Boy“ 2. Bausa – „Was du Liebe nennst“ 3. Rudimental – „These Days“ 4. Drake – „God’s Plan“ 5. Eminem – „River (feat. Ed Sheeran)“ 6. Nico Santos – „Rooftop“ 7. Lost Frequencies – „Crazy“ 8. Post Malone – „Rockstar“ 9. NF – „Let You Down“ 10. Camila Cabello – „Havana“ Quelle: Spotify 2x2 Tickets für Delta Heavy im Sohm Dornbirn. Drum & Bass-Fans erwartet am Samstag im Conrad Sohm ein echter Leckerbissen. Zur Feier des achten Low- Cut-Jahres haben die Organisatoren mit Delta Heavy sowie Daxta MC zwei echte Hochkaräter verpflichtet. „Mit jedem lachenden Gesicht wissen wir das wir es richtig machen. Uns ist die Qualität hinsichtlich Musik und Visualisierung immer wichtig gewesen. Low-Cut steht nicht einfach nur für eine Party, es steht für Zusammenhalt, Freude und Leidenschaft“, freut sich Adrian Hammerer alias f4tr4xX. W&W-Verlosung Für die Sause verlost WANN & WO 2x2 Tickets. Wer mitmachen möchte, schickte eine E-Mail mit Betreff „Delta Heavy“ sowie Name, Alter und Telefonnummer an joachim. mangard@wannundwo.at. Tickets für Delta Heavy gewinnen! Foto: handout/Hammerer Beim Conrad Sohm Talentewettbewerb gehört die Bühne euch – es winken tolle Preise wie Auftritte auf den besten Ländle-Festivals. Talente – bald geht’ s los! Ab Ende März steigt der von W&W und VOL.AT präsentierte Conrad Sohm Talentewettbewerb – jetzt anmelden! JOACHIM MANGARD joachim.mangard@wannundwo.at Wer hier nicht mitmacht, ist selber schuld: Beim 18. Conrad Sohm Talentewettbewerb haben Nachwuchsmusiker und DJs aus und rund um Vorarlberg die Möglichkeit, die altehrwürdige und legendäre Bühne des Prachtclubs zu rocken – Kreativität und musikalischen Genres werden keine Grenzen gesetzt. Doch damit nicht genug: Auch heuer winken den Siegern wieder erstklassige Preise, darunter Slots auf den besten Festivals des Landes wie dem Szene Openair oder beim Poolbar oder Dynamo Festival. Außerdem gibt’s TonZoo-Studioaufnahmen, ein Raiba-Bandsparbuch, Goodies, uvm. zu gewinnen. Publikumspreise Für das Voting sorgt neben der Fachjury auch das Publikum. Heuer werden außerdem unter allen abgegebene Stimmen pro Vorausscheidung Tickets fürs Szene Openair oder das Poolbar Festival verlost. Mohren Band-Workshop Neben dem Contest im Conrad Sohm können alle teilnehmenden Bands heuer erstmalig an einem besonderen Workshop teilnehmen. Dort erhalten sie Einblick in die Welt der Bookings, Labels und alles Wichtige rund um den Karrierestart. Wanted: DJs! Auch DJs kommen beim Talente nicht zu kurz. Bei einer eigenen Vorausscheidung kämpfen sie um eine eigene Clubnacht nach ihren Vorstellungen im Conrad Sohm. Einziges Kriterium: Musikalisch sollten sie sich an den im Sohm üblichen Genres orientieren. Wanted: Videos! Weiteres Novum: Alle Teilnehmer werden gebeten, ein kurzes Bewerbungsvideo (Smartphone-Qualität genügt, nicht länger als eine Minute) zu machen und mit einzusenden. INFOS Foto: MiK 18. Conrad Sohm Talentewettbewerb, präsentiert von W&W und VOL.at WANN: ab Ende März WO: Conrad Sohm in Dornbirn WAS: Vorarlbergs größter Nachwuchsmusikwettbewerb Teilnahme: • Bands, Solokünstler oder Duette, aus den Stilrichtungen Pop, Rock Metal, Alternative oder Hip Hop • Clubnight: DJs, welche sich vorstellen können, im Conrad Sohm aufzulegen Preise: Auftritte bei den größten Vorarlberger Festivals wie Szene Openair oder Poolbar Festival, TonZoo Studio-Aufnahmen, Band-Sparbuch der Raiba, uvm. Anmeldung: Eine E-Mail an talente@conradsohm. com mit kurzem Vorstellungs-Video des Musikers oder der Band, weshalb sie das Talente rocken werden (max. Dauer: eine Minute). Infos: www.conradsohm.com/talente

Broschüre Ernst Volkmann - Katholische Kirche Vorarlberg
Wann beginnen die Wechseljahre? - FreeDOM
Internetsucht - Internetpornografie - Die dunkle Seite des ... - ACC
9 Tipps, um DEN RICHTIGEN zu finden
FINANZKOMPASS
Jahresbericht 2005
stadt dornbirn krankenhaus - Dornbirn Online
MODE SPEZIAL FEBRUAR 2013 - FAZ.net
MBZ Ausgabe 09/2009 - Zahnärztekammer Berlin
GOTT SEI DANK, ICH BIN EIN MANN QUALIFIZIEREN ... - oora
Carolin Alles Lüge
30%* 50% 50% - Siegerländer Wochen-Anzeiger
Den Artikel als PDF herunterladen - Klaus Heer
Frauen