Aufrufe
vor 6 Monaten

Wann & Wo 14.02.2018

16 Mittwoch, 14. Februar

16 Mittwoch, 14. Februar 2018 WANN & WO Sport Derby-Showdown in der AHL: „Wir sind bereit!“ Am Freitag (19.30 Uhr) empfängt die VEU den EHC Lustenau zum Derby in der Vorarlberghalle. Die Lustenauer brauchen unbedingt einen Sieg, um noch im Rennen um die Play-offs zu bleiben. Kapitän Max Wilfan gibt die Marschrichtung vor: „Unsere Formkurve zeigt steil nach oben, zuletzt haben wir sehr gut gespielt und gepunktet. Damit sind wir bereit für einen Auswärtssieg im Derby. Natürlich geht’s auch ums Prestige. Wir kennen uns gut und da will keiner als Verlierer vom Eis gehen.“ Foto: GEPA OLYMPIA Herren Kombination (Top 10) 1. Marcel Hirscher (AUT) 1:12,84 2. Alexis Pinturault (FRA) +0,23 3. Victor Muffat-Jeandet (FRA) +1,02 4. Marco Schwarz (AUT) +1,35 5. Ted Ligety (USA) +1,45 6. T. Mermillod Blondin (FRA) +1,50 7. Kjetil Jansrud (NOR) +2,15 8. Stefan Hadalin (SLO) +2,42 9. Thomas Dreßen (GER) +2,44 10. Klemen Kosi (SLO) +2,85 Hirscher krönt sich zum Ausgeschieden (u.a.): Vincent Kriechmayr (AUT), Matthias Mayer (AUT) Programm heute (Auswahl): Nord. Kombi Herren, Normalschanze/10 km, live/ORFeins Springen 7 Uhr Langlauf 9.30 Uhr Eisschnellauf Damen, 1000 m, live/ORFeins, ORF Sport+ Start 11 Uhr Biathlon Herren, 20 km, live/ORFeins Start 12.05 Uhr Rodeln, Herren Doppelsitzer, live/ORFeins Start 12.20 Uhr Heute Nacht/morgen: Ski Alpin, Damen RTL, live/ORFeins 1. Durchgang 2 Uhr 2. Durchgang 5.45 Uhr Ski Alpin, Herren Abfahrt, live/ORFeins Start 3.30 Uhr Eiskunstlauf Paarlauf, live/ORFeins Start 12 Uhr Snowboard Cross Herren, live/ORFeins Start 3 Uhr Langlauf Damen, 10 km Freistil, live/ ORFeins, ORF Sport+ Start 7.30 Uhr Biathlon Damen, 15 km, live/ORFeins Start 12 Uhr Im Slalom überholte Hirscher den nach der Abfahrt vorangelegenen deutschen Kitzbühel-Sieger Thomas Dreßen. 7 Reaktionen auf den ersten Olympiasieg von Marcel Hirscher Fotos: AP, GEPA, APA, AFP Eisschnellauf Herren, 10 km, live/ORFeins, ORF Sport+ Start 12 Uhr Rodeln Teamstaffel, live/ORFeins Start 13.30 Uhr Alexis Pinturault (Silber): „Es waren sehr schwere Bedingungen. Ich bin sehr glücklich. Marcel ist so stark im Slalom. Ich bin einen guten Slalom gefahren. Es war ein harter Kampf. Jeder versucht auf das Podium zu kommen, es ist unglaublich schwer.“ Marco Schwarz (Vierter): „Im Weltcup nehme ich den vierten Platz gerne. Hier ist es ein bisschen bitter, aber es hilft eh nichts. Spaß gemacht hat die Kombi, ausgezahlt hat es sich auch. Ich war mir bewusst, dass Marcel ganz vorne mitfährt, man kann nur gratulieren.“ Peter Schröcksnadel (ÖSV-Präsident): „Ich habe schon erwartet, dass er eine Goldene macht, nicht unbedingt in der Kombination. Er hatte ganz schlechte Bedingungen im Slalom. Hut ab. Er gibt sich nie zufrieden. Er kann natürlich noch viel erreichen.“ Heinz-Christian Strache, Sportminister: „Nach diesem Sieg hat sich unser Ausnahmekönner Hirscher seinen Traum erfüllt und darf sich künftig auch Olympiasieger nennen. Dieser große Erfolg wird unserem gesamten Skiteam Riesenauftrieb geben.“

WANN & WO Mittwoch, 14. Februar 2018 17 Baldauf fehlten nur 0,85 Sekunden! Der Sulzberger Dominik Baldauf schied gestern im Skilanglauf-Sprint als 35. in der Qualifikation aus. Baldauf fehlten nur 0,85 Sekunden auf einen Platz unter den besten 30 und den Aufstieg. Auf den Schnellsten, Ristomatti Hakola (FIN), fehlten ihm 10 Sekunden. Foto: Reuters Thomas Steu im Olympia-Einsatz Heute Mittag (ab 12.20 Uhr, live/ORFeins) geht Thomas Steu aus Bludenz zusammen mit seinem Innsbrucker Partner Lorenz Koller im Rodel Doppelsitzer an den Start. Können die beiden den Schwung von Einzel-Gold durch David Gleirscher mitnehmen? Foto: AP Olympia-Sieger! Österreichs Ski-Superstar Marcel Hirscher hat den letzten weißen Fleck auf seiner umfangreichen Erfolgsliste ausgelöscht. Im ersten Alpin-Bewerb der Winterspiele in Pyeongchang holte sich der Salzburger gestern mit dem Titel in der Kombination sein erstes Olympia-Gold. Damit beendete er auch Österreichs lange olympische Ski-Durststrecke in der Kombination. 20 Jahre ist es her Denn auf den Tag genau 20 Jahre davor hatte der Vorarlberger Mario Reiter bei den Spielen in Nagano das bisher letzte Olympia-Gold in der Kombination der Herren geholt. Für den sechsfachen Weltmeister und Gesamtweltcupsieger Hirscher ist es die zweite Olympia-Medaille nach Slalom-Silber 2014 in Sotschi. 23/100 bzw. 1,02 Sekunden hinter dem ÖSV-Ass holten die Franzosen Alexis Pinturault und Victor Muffat-Jeandet Silber und Bronze. „Ich bin stolz auf eine wahnsinnig gute Abfahrt und ziemlich viel Coolness im Slalom. Wir sind ein bisschen sprachlos“, sagte Hirscher im Sieger-Interview nach einem Torlauf bei speziell bei ihm schwierigen Bedingungen. „Dass wir die erste Chance haben nützen können, ist perfekt.“ Michael Pircher (Trainer von Marcel Hirscher): „Im ersten Moment sind mir die Tränen runtergelaufen. Das letzte Ziel ist erreicht. Ich bin sprachlos und überwältigt. Beim ersten Bewerb schon Gold. Was will man mehr?“ Wohnort: Annaberg, Salzburg Geburtstag: 2. März 1989 Erfolge: Olympische Spiele: Sotschi 2014 Pyeongchang 2018 Weltmeisterschaften: Schladming 2013 Vail/Beaver Creek 2015 St. Moritz 2017 Stefan Kraft (Skispringer): „Das war wieder einmal à la Marcel. Ich habe selten wen kennengelernt, der das seit so vielen Jahren durchzieht. Ich hoffe, ich kann hier noch mit ihm anstoßen, wenn ich auch etwas zu feiern habe.“ MARCEL HIRSCHER Silber, Slalom Gold, Kombi Gold, Team Gold, Slalom Silber, RTL Gold, Kombi Gold, Team Silber, RTL Gold, RTL Gold, Slalom Silber, Kombi Weltcup: Siege gesamt: 55 Gesamtweltcup: 6 Siege (2011/12 bis 2016/17) RTL-Weltcup: 4 Siege (2011/12, 2014/15 bis 2016/17) Slalom-Weltcup: 4 Siege (2012/13 bis 2016/17) Podiumsplätze im Weltcup: Super-G 1/0/2 RTL 26/16/10 Slalom 26/23/7 Paralell-Bewerbe 2/1/1 Super-Kombi 0/3/2 Andreas Goldberger (Ex-Skispringer): „Alles, was jetzt kommt, ist Zugabe, jetzt kommen ja seine Spezialdisziplinen. Er kann noch zweimal Gold holen. Vielleicht sollten die Springer mit Marcel trainieren gehen.“ Izzi (Bild) und Markus Schairer wollen heute Nacht voll angreifen. „Ich bin gut drauf“ Alessandro Hämmerle und Markus Schairer greifen morgen Nacht (3 Uhr MEZ) im SBX an. W&W hat Izzi nach dem Training befragt. MARTIN BEGLE martin.begle@wannundwo.at WANN & WO: Wie gefällt dir die Olympia-Strecke? Izzi Hämmerle: Der Track an sich ist sehr gut, sie werden aber noch ein paar Änderungen vornehmen, weil zum Schluss hin noch ein bisschen was nicht gepasst hat. Mit dem Wind und den wechselnden Verhältnissen war es im Izzi Hämmerle Fotos: AP, handout/Hämmerle Training recht schwierig zu fahren. Sonst würde ich aber sagen, dass ich mich ziemlich gut fühle und gut drauf bin. WANN & WO: Worauf wird es beim Contest ankommen? Izzi Hämmerle: Ich glaube, dass beim Rennen viel vom Material und auch den Wetterbedingungen abhängig sein wird. Wir alle hoffen, dass nicht zu viel Wind sein wird. Wenn die Grundvoraussetzungen nicht gegeben sind, wird es eher schwierig. WANN & WO: Wie ist die Stimmung im Team? Izzi Hämmerle: Die ist sehr gut. Jetzt freut sich schon jeder auf das Event. Ich werde jedenfalls mein Bestes geben und voll angreifen!

Broschüre Ernst Volkmann - Katholische Kirche Vorarlberg
Wann beginnen die Wechseljahre? - FreeDOM
MBZ Ausgabe 06/2010 - Zahnärztekammer Berlin
Internetsucht - Internetpornografie - Die dunkle Seite des ... - ACC
9 Tipps, um DEN RICHTIGEN zu finden
FINANZKOMPASS
Jahresbericht 2005
Jahresbericht 2006
stadt dornbirn krankenhaus - Dornbirn Online
MODE SPEZIAL FEBRUAR 2013 - FAZ.net
Man muss die Dinge tun, solange Zeit dafür ist. - Peoples Viennaline
Ausgabe A, Siegen, Wilnsdorf (6.39 MB) - Siegerländer Wochen ...
MBZ Ausgabe 09/2009 - Zahnärztekammer Berlin
Dornbirner Gemeindeblatt KW 07 vom 15.02.2013
Dornbirner Gemeindeblatt KW 08 vom 25.02.2012
Dornbirner Gemeindeblatt KW 05 vom 30.01.2009