Aufrufe
vor 7 Monaten

hallo-muenster-sued_14-02-2018

Theater: Premiere von „Der Reichsbürger“ Kalender: Termine der Woche imÜberblick Wetter: Morgen 6°|2° Freitag 8°|1° Wahre Begebenheit In „Alles Geld der Welt“ bekniet eine verzweifelte Mutter ihren reichen Schwiegervater, den entführten Sohn freizukaufen. |Seite 10 Freikarten gewinnen Mit ihrer Show „Geh ma‘ bitte nach Hause!“ kommen Jochen Döring und Tim Karasch Freitag (16. Februar) ins Kap.8. |Seite 3 Bloß keine Mauer Auf eine Lärmschutzwand wollen die Verantwortlichen bei der Reaktivierung der WLE­Strecke verzichten. |Seite 6 Kurz notiert Ein Aschekreuz zur Fastenzeit MÜNSTER. Mit dem heutigen Aschermittwoch (14. Februar) beginnt die Bußezeit, die auf Ostern als höchstes Fest im Kirchenjahr vorbereitet. Dazu findet um 18.30 Uhr imSt.­Paulus­Dom eine Heilige Messe mit Weihbischof Dr. Stefan Zekorn statt. Sie wird imInternet live übertragen. Weitere Messfeiern im Dom sind andiesem Tag um 7, 8und 12.15 Uhr. www.paulusdom.de Entscheid’ dich! „Das Phantom der Oper“ inder Halle Münsterland |Se Neue Küche?! www.re-projekt-gmbh.de ·Telefon (0541)40 90 60 Wir suchen Interessenten für hochwertige, geschmackvolle Einbauküchen, passgenau für Ihr Haus oder Ihre Wohnung, die Sie äußerst günstig von uns erhalten. Voraussetzung ist ein gepflegtes, geschmackvolles Umfeld und dass Sie bereit sind, für 6Monate nach telefonischer Absprache ihre Küche interessierten Architekten zu zeigen. (auch mitZähnen) Wir zahlen absolut faire Preise! Überzeugen Sie sich selbst! JUWELIER JOSEF Königsstraße 37–38 Münster ·Tel. 02 51 /474 33 Internationaler Tag der Mutterspr Zentrum fürtrauernde Kinderund Juge HILTRUP. Am Samstag (17. Februar, 10Uhr) findet in der Stadtteilbücherei St. Clemens (Hohe Geest 1b)ein Vorlese­Freunde­Treffen für Grundschulkinder von sechs bis zehn Jahren statt. Dabei werden Geschichten injezwei Sprachen vorgetragen. Kostenlose Eintrittskarten gibt’s ab sofort vor Ort. Alternativen zum Traumjob Lehrer MÜNSTER. Für alle, die an ihrem Lehramtsstudium zweifeln, bietet das Team akademische Berufe der Agentur für Arbeit Ahlen­Münster einen Workshop. AmDienstag (20. Februar, 9bis 15.30 Uhr) haben sie die Möglichkeit, ihre beruflichen Perspektiven zu erörtern und zu klären. Anmeldungen sind bis heute (14. Februar) per E­Mail an Ahlen­Muenster.Hochschulteam@ arbeitsagentur.de möglich. Heute (14. Februar, 19.30 Uhr) findet im Kulturbahnhof Hiltrup (Bergiusstraße 15) eine Veranstaltung zugunsten der Palliativstation des Herz­Jesu­Krankenhauses statt. Dr. Stefan Nacke liest aus dem Buch „Komm – steh auf“ von Norbert Nientiedt (Foto, r.)und Bernard Lammerding (Foto, l.) sorgt für Gitarrenmusik. Die zwölfjährige Sophia Lewerenz spielt Klavier. Karten kosten 16Euro ander Abendkasse. Schon 7000 Freiwillige Morgen Anmeldeschluss für Aktion „Sauberes Münster“ In wenigen Wochen beginntdie stadtweite Aktion „Sauberes Münster“. Tausende Freiwillige werden vom 16. bis 22. März (Freitag bis Donnerstag) den Abfall auf öffentlichen Plätzen, Grünflächen, Spielplätzen und Schulhöfen „in die Zange“nehmen. Die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) koordinieren und organisieren die Aktion bereits zum 14. Mal. „Über 7000 Teilnehmende haben sich schonangemeldet“, freut sich Projektleiterin Tina Mai. Wer mitmachen möchte, kann sich nur noch bis morgen (16. Februar) unter der Telefon 02 51/60 52 55 sowie online anmelden. Wer hat die sauberste Schulklasse? „Ganz besonders freuen wir uns immer über die vielen Kinder und Jugendlichen, die sich für eine saubere Umwelt engagieren“,sagt TinaMai. Es ist fast schon zur Tradition geworden, dass Mai im Vorfeld der Aktion eine der vielen teilnehmenden Gruppen besucht. In diesem Jahr sind es die Schülerinnen und Schüler vom Ratsgymnasium. „Bei unsist dieAktion in den Wettbewerb ‚Wer hat die sauberste Schulklasse?‘ des Arbeitskreises Schulverschönerung eingebunden“, berichtet Christine Golfmann, Lehrerin der Klasse 6b.Dabei geht es nicht nur umdie Sauberkeit in den Klassenräumen, sondern auch um das gesamte Umfeld der Schule. DieMotivation der Schülerinnen und Schüler ist groß. „Es ekelig ist, wenn viel Müll herumliegt“ oder „weil wirder Umwelt damit helfen“ sind nur einige gute Argumente der Nachwuchs-Umweltschützer. Im vergangenen Jahr haben insgesamt 11 000 Freiwillige bei der Aktion „Sauberes AWM­Projektleiterin Tina Mai (l.) und Lehrerin Christine Golfmann (r.) mit der Klasse 6bdes Ratsgymnasiums. Foto: Stadt Münster Münster“ rund 25 Tonnen Abfall gesammelt. Häufige Fundstücke: Leere Verpackungen, Zigarettenkippen, Coffee-togo-Becher, Kaugummis und leere Flaschen. Auch dazu hatten die Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums eine Idee: Lieber Brotdosen nehmen, Pfandflaschen zurückbringen oder wenigstens die Papierkörbe nutzen. „Kinder,die beider Sammelaktion mitgemacht haben, werden so schnell nichts in die Landschaft werfen“, kennt Tina Mai den positiven Effekt der Aktion. Wer dem Beispiel des Ratsgymnasium folgen möchte: Die AWM statten wieder alle Foto: Susannah Vergau freiwilligen Helferinnen und Helfer mit Sammelzangen, Handschuhen und Abfallsäcken aus. Nach der Aktion werden unter allen Teilnehmenden Geldpreise verlost. www.awm.muenster.de Jule, www.kindertrauer-sternenland.de MIT UNSIMMER AM GESCHEHEN DER ZEIT! www.ag-muensterland.de