Aufrufe
vor 4 Monaten

Heidetrommel_167

Ausstellungen

Ausstellungen Ausflugsziele Seite 84 Ebstorf Schöpfungsweg von Ebstorf nach Melzingen. Ein den Auferstehungsweg ergänzender Besinnungsweg. Er führt von der ältesten Vierständerscheune Norddeutschlands in Ebstorf zum Arboretum Melzingen. Weglänge: ca. 5,8 km. Infos: Tourist-Info Ebstorf, Tel. 05822-29 96 und unter www.schoepfungsweg.de Ellerndorf Ellerndorfer Wacholderheide Die Ellerndorfer Wacholderheide ist mit einer Fläche von fast 60 ha das größte zusammenhängende Heidegebiet im Landkreis Uelzen. Egal zu welcher Jahreszeit: Ein Besuch der Ellerndorfer Wacholderheide ist immer ein bleibendes Erlebnis. Hankensbüttel Otterzentrum Das Freigelände des OTTER-ZENTRUMs bietet ideale Bedingungen zum Ent decken der Natur. Neben den einheimischen Raubtieren beherbergt das Natur er leb nis zent rum Frösche, Libellen, Vögel und unzählige andere Tiere sowie Pflan zen. Außerdem laden Spielplätze und –installationen zum Toben, Klettern und Erforschen ein. Öffnungszeiten: Bis 30. November: 09.30 - 17.00 Uhr. Hitzacker (Elbe) Archäologisches Zentrum Hitzacker Hier kann man den Alltag der Bronzezeit hautnah erleben. Wie haben unsere Urahnen vor 3000 Jahren gelebt, ihre Häuser gebaut, wie sind sie zur Jagd gegangen und im Einbaum gefahren? Hier wird gebuddelt wie die Archäologen und prähistorisch gekocht. Hösseringen Aussichtsturm Aussichtsplattform in 32 m Höhe auf einem massiven Turm zwischen Räber und Hösseringen. 4 Rundwanderungen ab Turm von 3,1 - 7,7 km Länge. Lüder Schweimker Moor (südlich Lüder): an der großen freien Moorfläche befindet sich ein ganzjährig begehbarer Aussichtspunkt mit Informationstafeln. Lüneburg Rathaus Lüneburg Gebäudekomplex mit Räumen und Sälen, die vom 13. bis zum 18. Jahrhundert erbaut wurden, z. B. die Gerichtslaube von 1330, der Fürstensaal aus der Mitte des 15. Jahrhunderts und die Große Ratsstube, einer der schönsten Renaissance-Säle Deutschlands. Das Rathaus ist nur im Rahmen einer Führung zu besichtigen. Munster Deutsches Panzermuseum Munster Technik I Kultur I Gesellschaft Auf ca. 10.000m 2 zeigt das Deutsche Panzermuseum Munster 150 Großgeräte: Panzer, Geschütze und Fahrzeuge - von 1917 bis heute. Hinzu kommen viele weitere Exponate wie Uniformen, Orden, Waffen, ungepanzerte Fahrzeuge, Funkgeräte und Militärspielzeug. Im Außenbereich vermittelt der begehbare Panzer vom Typ Leopard 1 authentisch das Gefühl der Enge im Panzer und der Bedeutung der Zusammenarbeit der Besatzung. Öffnungszeiten: Di - So 11 - 18 Uhr, letzter Einlass 17 Uhr, Feiertags auch Montags geöffnet,

Seite 85 Ausflugsziele Hans-Krüger-Straße 33, 29633 Munster, Tel. (051 92) 25 52 www.daspanzermuseum.de Niendorf I Heimat- und Treckermuseum mit Landtechnik und Haushaltsgeräten, Hof Scharnhop, Führungen nach Anmeldung, Tel. 05807-2 48. Infos unter: www.hofscharnhop.de Steinhorst Schulmuseum Das Museum dokumentiert in einer ständigen Ausstellung im Flett und in der Deele die Entwicklung des (Land-)Schulwesens. Ein historisches Klassenzimmer spiegelt die Schulsituation zu Anfang des vorigen Jahrhunderts wieder. Geöffnet: Mi. - Sa. 14 - 16 Uhr u. Sonn- u. Feiertage 11 - 17 Uhr. Uelzen BADUE - BADeland UElzen Veerßer Str. 77, Tel. 0581-96 03 11, Öffnungszeiten Hallenbad: Mo. 15.00 - 20.00 Uhr, Di. - Do. 06.15 - 09.45 u. 14.30-20.00 Uhr, Fr. 06.15 - 09.45 u. 15.00-20.00 Uhr, Sa. 08.15-18.00 Uhr, So. 08.15-16.30 Uhr. Sauna „Vitamed“: Öffnungszeiten: Mo. 17-20 Uhr, Do. 16-20 Uhr, Fr. 16-21 Uhr. ® „Hundertwasser-Bahnhof Uelzen“ Nach Plänen von 100 % BADESPAß gesucht? Friedensreich Hundertwasser an wurde richtigen Adresse. Ob Schwimmen oder Planschen, Fit- Dann sind Sie im BADUE – Uelzens Freizeit-Oase Nummer eins – der alte ness Fernbahnhof oder Relaxen, Sommer oder Winter – das BADUE bietet einfach alles. Im BADUE entdecken Sie das ganze Jahr über Uelzen eine im faszinierende Rahmen Erlebniswelt für die ganze Familie. der EXPO 2000 zum Hotline: 0 800/25 25 25 8 www.stadtwerke-uelzen.de Kultur- und Umweltbahnhof umgestaltet. Das Hundertwasser-Architekturprojekt verbindet künstlerische Attraktion mit ökologischer Funktionalität. Führungen täglich. Infos: Tel. 0581-3 89 04 89, www.hundertwasserbahnhof.de Weg der Steine Vom „Hundertwasser- Bahnhof Uelzen“ bis in die Innenstadt führt der „Weg der Steine“ - eine kunstvolle, farbenprächtige Skulpturenreihe der deutsch-schwedischen Künstlerin Dagmar Glemme. Infos unter: www.uelzen-wegdersteine.de Wildgatter im Stadtforst mit Rot-, Dam-, Muffel- und Schwarzwild, Ziegen-Streichelgehege und zwei Vogelvolieren, gegenüber dem Klinikum Uelzen, Hagenskamp. Historisches Zentrum in Oldenstadt, Klosteranlage mit einzigartiger Klosterkirche, Altes Amtshaus, Musikschule. Von dem in der 2. Hälfte des 10. Jh. gegründeten Benediktinerkloster und der dort entstandenen Marktsiedlung ging die Stadtentwicklung von Uelzen aus. Wrestedt Schleusengruppe Uelzen bei Esterholz am Elbe-Seitenkanal. Mit einer Hubhöhe von 23 m und einer nutzbaren Kammerlänge von 185/190 m gehören beide Schleusen zu den größten Schleusenbauwerken Europas. An der Schleuse beginnt der ca. 9 km lange Lehrpfad „Wasser macht´s möglich“ zum Wierener Sicherheitstor mit Wanderparkplatz und zurück. Führungen auf Anfrage. Anmeldungen unter: Kurverwaltung Bad Bodenteich, in der Burg Bodenteich, Tel. 05824-35 39 oder Stadt- und Touristinformation Uelzen, Herzogenplatz 2, Tel. 0581-800- 6172 oder unter 05825-18 43.