Aufrufe
vor 8 Monaten

Leseprobe 2-18

Nostalgie zu Ostern Die

Nostalgie zu Ostern Die meisten Osterdekorationen werden im Laufe der Zeit unansehnlich. Nicht aber unsere. Mit handwerklichem Geschick und ein paar Tricks werden die Tiere »unsterblich« und »lebendig«. Kreativ-Tipp! von Barbara Selz, Antikhof aus Günz 36 2/2018

DAS WIRD GEBRAUCHT: • Osterform (Hahn, Hase oder Lamm) • Salatöl • Tasse • Pinsel • Spachtel • Schaschlikspieß • Kleiner Eimer mit Fertigbeton 1. SCHRITT Form fetten Das Öl in eine kleine Tasse füllen und mit dem Pinsel die Innenseiten der Form gut einfetten. 2. SCHRITT Form befüllen Die Form zusammenstecken, auf den Kopf stellen und mit dem Fertigbeton befüllen. 3. SCHRITT Luftblasen entweichen lassen Mit dem Schaschliksspieß die Betonmasse durchstochern, sodass kleine Luftblasen entweichen können. Text & Fotos: Anita Herta Kößler; Freisteller: © wooster – Fotolia.com B 4. SCHRITT Für guten Stand sorgen Damit der Hahn später einen guten Stand hat, muss der Boden ganz glatt gestrichen werden. 5. SCHRITT Mit Sahne bestreichen Bestreichen Sie die fertige Betonform mit Kaffeesahne o. Buttermilch. Nach kurzer Zeit wird sich eine Patina aus Moos bilden. 6. SCHRITT Gut betten Die fertige Osterfigur in ein schönes Nest setzen und fertig ist die nostalgische Osterfigur. 2/2018 37

LESEPROBE - Hagen Grote
kinder! Dezember 2016
Gemeindebrief Maerz 18
Die Kochprofis 2 - Das große 1x1 des Kochens
Leseprobe: meinThermo 06/16 - Unsere Liebsten Rezepte für Thermomix®
Der Ernährungskalender für Eltern mit Kindern von 2 bis 6 ... - Krefeld
Der Ernährungskalender für Eltern mit Kindern von 2 bis 6 ... - Krefeld
Von der Kunst, süße Meisterwerke zu kreieren...
Leseprobe 2/2011 herunterladen - Mondial
Tübingen 2 18
Leseprobe 2 Sternenlicht im Mysterium Dualseelen
1 2 - MOHR MEDIA | Film
POPSCENE Januar 01/18
Tipps gegen Lebensmittelverschwendung
Ein faszinierendes Ökosystem